Feed
Top Kommentare

sind das diese Ökodeppen?

Soll jeder doch jeden essen lassen oder nicht, was sie wollen.

Kommentare

da hol ich mir doch glatt mal n 9er Mc Nuggets für 1,50 €

Den Gutscheincode bitte

Jeder kann essen was er will, aber das diese Leute dort versuchen dem LKW-Fahrer seine Ladung zu klauen, ist einfach Diebstahl. Da macht es keinen unterschied ob es Tiere sind oder Fenrseher und das müssen die einsehen.

Ich hab von The Fast and the Furious gelernt, dass Truckfahrer niemals anhalten. Selbst wenn bewaffnete während der Fahrt Drahtseile durch die Windschutzscheibe schießen und den Truck samt Ladung kapern wollen. Die schießen sogar mit Schrotflinten durch ihre eigenen Türen um ihre Ladung zu schützen. Schon echt bemerkenswert, wenn man bedenkt wie scheiße die bezahlt werden.

Ich mag Vegetarier und Veganer. Habe auch noch nie einen Kennengelernt, der irgendwie bekehrend ist oder das sofort anspricht.

Ganz im Gegenteil Fleischesser, die immer sofort rumheulen, weil sie Angst haben dass man ihnen ihr tolles Fleisch wegnehmen möchte und sie dann ja verhungern wenn sie nicht dreimal am Tag Fleisch essen sollen. Und da ist meine Erfahrung, dass Fleischesser sich immer als Opfer betrachten "ich esse aber nun mal Fleisch, ob für das Futter von Kühen und Schweinen riesige Flächen verschwendet werden und das man für ein Kilo Rindfleisch 15.000 Liter sauberes Trinkwasser verschwendet ist mir egal. Das ich damit meinen Kindern eine verwüsteten Planeten hinterlasse ist mir auch egal. Ich möchte Fleisch essen und das lass ich mir von niemanden Kaputt machen."

So in etwa wird da immer von denen rumgejammert.

Ich esse selbst Fleisch aber nur noch sehr wenig, vielleicht 1-2 mal die Woche.

Vielleicht ist diese Aktion nicht sehr sinnstiftend aber egal ob die sich legal oder illegal auf die Straße stellen. Der LKW Fahrer darf nicht einfach weiter fahren. Er darf gerne die Polizei rufen wie man das als rechtsbewusster Bürger macht.

Volle Zustimmung!

Ich kenne einige Veganer und die sind keineswegs missionarisch. Eigentlich sind es die Fleischesser, die sich mit ihrem Konsum brüsten. Die tragen dann T-Shirts mit Sprüchen drauf wie: Fleisch ist mein Gemüse.

Wie bei jeder Gruppierung gibt es natürlich auch hier Spinner, die eine ganze Bewegung in misskredit bringen durch ihr nervig-missionarisches Verhalten.

Ich jedenfalls lass mich immer sehr gerne von meinen veganen Freunden zum Essen einladen. Die können meist (gezwungenermaßen) sehr gut kochen und die Gerichte schmecken auch sehr gut.

Soll jeder doch jeden essen lassen oder nicht, was sie wollen.

Ein Viertel Deiner Voter sind Veganer. cool

sind das diese Ökodeppen?

*Veganer-Deppen

Yupp, genau!

Das sind diese Ökodeppen, Gutmenschen und Weltverbesserer, die sich nicht gedankenlos vollstopfen und konsumieren. Diese Trottel wollen doch tatsächlich auf Missstände aufmerksam machen, engagieren sich für ihre Sache, opfern ihre Freizeit und stehen für etwas ein.

Wie kann man nur!

Das Problem ist doch, das wir gar nicht wissen ob das "Leben" überhaupt richtig ist!

Genau wie die meisten Menschen Religionen angehören, die in meinen Augen Irrsinn sind, kann doch auch das Erhalten dieses Planeten ein Irtum sein? Vielleicht ist das Leben nur eine multiple Hölle für ein übergeordnetes Bewustsein?

Sich hinstellen und behaupten das nur die eigene Meinung stimmt, hilft nicht und dieses auch noch mit Gewalt und Kriminalität durchsetzen? Damit begibt man sich auf Augenhöhe der Bourgeoisie.

Der Ausweg aus der multiplen Hölle ist Suizid!

Sag ich doch. Deppen.

Glauben doch tatsächlich dass sie mit ihren Aktionen eine Veränderung herbeiführen können.

Vor allem sind sie im Glauben hier den Schuldigen ausgemacht zu haben! Die sollten sich mal lieber vor den Supermarkt stellen und den Leuten die 1 KG Hack für gefühlte drei Cent kaufen in die Eier treten...

Gerade Hot

100%
942
3

iNW-LiVE Daily Picdump #211021