Feed
Copyright claim
14.03.2018
89%
11862
17

iNW-LiVE Morning Picdump #140318

Auf isnichwahr.de findest du täglich die besten Bilder in den Daily Picdumps und einen täglichen Gifdump. 100% aktuelle und lustige Fun Pics. Jetzt mehr entdecken!
Rate it!
Top Kommentare

Ich fürchte, Du solltest Dir noch mal anschauen, wie man den Median bestimmt. Wenn alle Menschen in Deutschland jeden Monat genau 1.000.000 € bekämen, läge der Median bei genau 1.000.000 € und da niemand weniger als 60% davon bekommt wäre auch niemand arm. Das gleiche gilt für eine Anhebung des Hartz-IV-Satzes: Das mittlere Einkommen in DE betrug 2016 z.B. 1.615€, die Armutsschwelle lag damit bei 968€. Wenn jetzt alle Hartzer ab sofort 1614€ im Monat bekämen (und alle anderen Gehälter gleich blieben) würde sich weder am mittleren Einkommen noch an der Armutsschwelle irgendwas ändern, aber die Hartzer wären nicht mehr arm.

Zu deinen anderen Punkten muss ich glaube ich nichts sagen, aber bitte:

- Vielleicht sollten die mal einen Monat lang 8 Stunden am Tag arbeiten: http://www.rp-online.de/politik/deutschland/hartz-iv-trotz-job-anzahl-der-aufstocker-trotz-mindestlohn-kaum-gesunken-aid-1.7043707

- Vielleicht sollten die mal einen Monat lang ohne Zigaretten und Alkohol auskommen: http://www.zeit.de/gesellschaft/zeitgeschehen/2018-02/bundesagentur-fuer-arbeit-hartz-4-sanktionen-kinder

- Vielleicht solltes Du mal einen Monat auf Computer und Handy verzichten und stattdessen ein Buch lesen. Das bildet nicht nur, sondern verschont uns auch noch vor derartigen geistigen Ergüssen.

Was hat denn jetzt Aids mit der Sache zu tun?

Kommentare

Nun weitere Experimente:

-Ein HIVler arbeitet mal einen Monat lang 8 Stunden am Tag.

-Ein HIVler kommt einen Monat mal ohne Zigaretten und Alkohol aus.

-Ein HIVler schaut einen Monat lang kein Fernsehen oder spielt am Computer oder Handy.

 

BTW: Wenn man sich die statistische Definition von Armut anschaut, dann würde eine Verdopplung von HIV genau 0,0% ändern.

Wenn alle Menschen in Deutschland jeden Monat genau 1 Millionen EUR bekommen würden, wären alle lt. der aktuellen Berechnungsformel arm (Die Kaufkraftverschiebung durch sowas aussenvorgelassen).

Ich fürchte, Du solltest Dir noch mal anschauen, wie man den Median bestimmt. Wenn alle Menschen in Deutschland jeden Monat genau 1.000.000 € bekämen, läge der Median bei genau 1.000.000 € und da niemand weniger als 60% davon bekommt wäre auch niemand arm. Das gleiche gilt für eine Anhebung des Hartz-IV-Satzes: Das mittlere Einkommen in DE betrug 2016 z.B. 1.615€, die Armutsschwelle lag damit bei 968€. Wenn jetzt alle Hartzer ab sofort 1614€ im Monat bekämen (und alle anderen Gehälter gleich blieben) würde sich weder am mittleren Einkommen noch an der Armutsschwelle irgendwas ändern, aber die Hartzer wären nicht mehr arm.

Zu deinen anderen Punkten muss ich glaube ich nichts sagen, aber bitte:

- Vielleicht sollten die mal einen Monat lang 8 Stunden am Tag arbeiten: http://www.rp-online.de/politik/deutschland/hartz-iv-trotz-job-anzahl-der-aufstocker-trotz-mindestlohn-kaum-gesunken-aid-1.7043707

- Vielleicht sollten die mal einen Monat lang ohne Zigaretten und Alkohol auskommen: http://www.zeit.de/gesellschaft/zeitgeschehen/2018-02/bundesagentur-fuer-arbeit-hartz-4-sanktionen-kinder

- Vielleicht solltes Du mal einen Monat auf Computer und Handy verzichten und stattdessen ein Buch lesen. Das bildet nicht nur, sondern verschont uns auch noch vor derartigen geistigen Ergüssen.

öh iwo is doch da nen Denkfehler drin. Warum soll sich den an der Armutsschwelle nichts ändern wenn du Werte in deiner Statistik veränderst?
Das wäre nur der Fall wenn man sich des arithmetischen Mittels bedienen würde, bei der Medianrechnung würde es die Armutsschwelle auf jeden Fall verschieben?!

 

Die Armutsschwelle basiert, wie Du richtig schreibst auf dem Median, aber ich glaube, Du bringst da gerade Median und arithmetisches Mittel durcheinander. "Der Median einer Auflistung von Zahlenwerten ist der Wert, der an der mittleren (zentralen) Stelle steht, wenn man die Werte der Größe nach sortiert." <ref>https://de.wikipedia.org/wiki/Median</ref>.

Der Median von {500,500,500,1600,1800,2000,3000} ist also 1600, das arithmetische Mittel ist (500+500+500+1600+1800+2000+3000)/7 = 1414,29.
Der Median von {1500,1500,1500,1600,1800,2000,3000} ist immer noch 1600, während das arithmetische Mittel auf 1842,86 gestiegen ist.

Was Median ist mir schon bewusst. Du gehst aber in deiner Rechnung davon aus, dass sich bei einer Erhöhung alle Werte gleich verändern würden. Da bei der Armutsschwelle aber mit Äquivalenzeinkommen gerecht net wird heißt eine Erhöhung von sagen wir 800€ auf 1600€ für einen Haushalt wo beide Hartz beziehen 800 Euro mehr Einkommen (von 800 auf 1600). Für einen Haushalt wo einer Hartz bezieht und einer sagen wir für nen 1000er arbeiten geht nur 400€ (von 900 auf 1300). Dh auch, dass der Hartz Haushalt der vorher im der Sortierung sich hinter dem anderen befunden hat, sich jetzt davor befindet. Kann man mir folgen :D?

Klar, das Beispiel in meinem Kommentar war natürlich stark vereinfacht Es würden ja nicht einfach nur die Einkommen der Hartz-4-Empfänger steigen, nicht jeder Hartz-4-Empfänger bekommt den gleichen Betrag, wenn man das ALGII erhöht würde man im gleichen Zuge vermutlich auch den Mindestlohn erhöhen / die Gehälter würden steigen usw.

Aber die Prinzipielle Aussage stimmt schon, dass ein erhöhen der niedrigsten Einkommen die Armutsschwelle kaum erhöht.

Was hat denn jetzt Aids mit der Sache zu tun?

ist ein Satire Artikel vom Postillon (http://www.der-postillon.com/2018/03/spahn-IV.html) - ist also nicht ernst gemeint.
Ich finde diese Artikel werden hier nicht genügend gekennzeichnet.

im ernst? also wer das ernst nimmt dem kann man echt nicht mehr helfen...!

Steht doch sogar im Titel crying

iwie kann ich mir nicht so recht vorstellen, wie mal frischer wind in die politik kommen soll. es werden echt dringend neue gesichter benötigt die aber auch was von politik verstehen.

Noch dringernder werden Politiker benötigt, die etwas vom Leben verstehen.

Naja, 2 Jahre Banklehre und 12 Jahre PoWi-Studium, wieviel Lebenserfahrung braucht man denn noch? Mal im  Ernst, der Typ ist die Verkörperung all dessen, was in der Politik nicht stimmt. Seit seiner Teenagerzeit hat der nur ein einziges Ziel: dass ihm jemand ein Mikro vor seine Laberfresse hält und er sich wichtig vorkommt. Ernsthaft, wer 1995 mit 15 in die Junge Union eingetreten ist, mi dem hat doch schon damasls was nicht gestimmnt. 

mit 15 in die ju ist echt übel cool

Pete Seeger

Little boxes on the hillside,
Little boxes made of ticky tacky
Little boxes on the hillside,
Little boxes all the same.
There's a green one and a pink one
And a blue one and a yellow one,
And they're all made out of ticky tacky
And they all look just the same.

NEU AUF INW

Gerade Hot

93%
2907
2

Frosch frisst Glühwürmchen

88%
2901
7

Schweres Puzzle

92%
3238
2

iNW-LiVE Daily Picdump #220618