Feed
Kommentare
Giggl! Konzerte? Live womöglich, wo man selbst singen und musizieren muss? Kann doch fast keiner mehr. Ogottogott, die verhungern uns noch alle.
konzerte und fanartikel bringens
@abnormaler: durch eigenpromotion können künstler nur in den allerseltensten fällen bekannt werden - zb über youtube und myspace halt. bei einem solchen zufall werden darüber hinaus diese musiker dann auch von einem großen label unter vertrag genommen - und wenn nicht, versinken sie ganz schnell wieder, da sie keinen halt im kommerziellen musikgeschäft haben. aber du hast recht, die konzerte sind das ertragreichste für die bands.
ich höre elektronische musik und dort lohnt es sich rein gar nicht irgendwelche cds zu kaufen, weil die meistens gar nicht das anbieten, was ich hören will und zweitens wenn man was dabei ist, dann sind viele sachen dabei die man gar nicht hören will... deswegen, geh ich in clubs und auf festivals und finanzier so die djs!
wusst man doch schon lange dass es so ist.Oo trotzdem cooles ding^^ besser als der rest bis jetzt
ach dave, toll das du mir zustimmst, promation auf myspace ist natürlich kostenlos und wird dort sogar oft von fans gestaltet, besonders bei top-stars um deine frage zu beantworten: auf myspace werden größtenteils hinterhof-bands gefeatured und natürlich auch auf der startseite natürlich sind ziemlich alle youtube-videos privat reingestellt, toll das wir uns da überall einig sind =) das mit den reality-soaps aber weiß ich leider nicht, ich hab kein fehnsehn aber ich glaub die sind nicht aus der realität
also ich geh auf konzerte, kauf merch, aber ne cd hab ich noch nie gekauft und werd ich auch nicht. zu dem thema gibts ne geile south park episode "christian rock hard", wers noch nicht kennt, anschauen!
[quote=abnormaler;610216]@dave chimny: achja die '"böse" record-company' steckt hinter der werbung und vermarktung? und was ist mit der vermarkung im internet über myspace, youtube etc? die ist dabei sogar meistens selbst produziert und selbst finaziert[/quote] Ach genau! Die Musik, die bei MySpace auf der Startseite gefeatured wird, sind allesamt Top-Stars und dass die ihre Promotion selbst bezahlen, wäre mir neu. Oder hast Du schon erlebt, dass irgendeine Hinterhof-Band auf der Startseite von MySpace gefeatured wurde? Beispiele bitte jetzt... Und die YouTube-Videos sind auch alle 100% privat. Klar. Du glaubst wahrscheinlich auch, dass die ganzen Reality-Soaps bei RTL aus der Realität stammen...
@Samylian: Wenn hier jemand die Fresse halten sollte, dann bist du das :offend
ein weiterer schlechter versuch sich für das illegale downloaden zu rechtfertigen :confused: wenn ihr schokoriegel kauft, bekommt das geld erstmal auch die Firma an sich und nicht diejenigen Arbeiter die sie hergestellt haben Nein die Arbeiter bekommen ihr Geld dadurch, dass sie von der Firma bezahlt werden.
eumel halt die fresse niemand interessiert sich für deine kranken fantasien
sry stimmt wirklich nicht spiele selbst in einer band und habe auch ein plattenlabel. das stimmt so rein gar nicht! klar sind die labels keine samariter aber musiker ist ein beruf und man muss arbeiten für sein geld.
@dave chimny: achja die '"böse" record-company' steckt hinter der werbung und vermarktung? und was ist mit der vermarkung im internet über myspace, youtube etc? die ist dabei sogar meistens selbst produziert und selbst finaziert die meiste musik die ich höre kenn ich aus dem internet oder von freunden die '"böse" record-company' möchte aber lieber eine vermarktung über mtv oder übers radio schade dass ich nicht mtv gucke oder radio höre... achti hat recht, konzerte sind das beste für musiker und fan
Was immer gern vergessen wird: Wer streckt das Geld für die Produktion einer kompletten Auflage, die Werbung und die Vermarktung vor? Richtig, die "böse" Record-Company, ohne die es die Band gar nicht zu dieser Bekanntheit bringen würde... In allen meinen Verträgen stehen Zahlen zwischen 20 und 40% vom Nettoerlös. Komisch, dass dann solche Diagramme entstehen...
Also ich bin über Musikvideos auf youtube etc.. zu ganz neuen Bands gekommen, die ich mir vorher nie angehört hätte. Und man kauft sich ganz bestimmt keine CD von einer Band, die man nicht kennt. Die Preise für Musik sind ja auch mal total überzogen - mit den legalen Downloads übertreiben sie es nun ja wirklich - ein Album damals 10-20 Euro, heute kostet ein Titel mind. 99 cent - wenn man es ohne diesen Stumpfsinn DRM haben will, bezahlt man ganz fix auch mal bis zu 3? und damit mehr, als damals, obwohl die CD Produktionskosten wegfallen. Ich weiß nur, dass ich durch diese frei zugängliche Musik an Bands geraten bin, die ich vorher nicht im geringsten kannte und deswegen auch zu einigen Konzerten gefahren bin, zu denen ich vorher nie gegangen wäre.

Gerade Hot

82%
989
4

No title #089216