Feed
Top Kommentare
@spiderpig Einfach alles, wenn man es wörtlich nimmt ^^
Ich denke in der Rede von Al Gore damals wurde in einem Diagramm gezeigt, dass sich die Erderwärmung von der Sonnenaktivität entkoppelt hat. Ansonsten ist der zusammenhang schon korrekt. Erderwärmung heißt nicht, wie immer alle meinen, dass es jetzt Dauerhitze gibt, sondern, dass sich das Klima ändert, Pole schmelzen, Wetterphänomene extremer und häufiger auftreten etc..
Kommentare
@pabst ihn allein schon. seine zusammengezählt 99^99 cousins zusammengezählt die pro sekunde die erde verlassen wollen aber nich
@pabst Ich wiederhole mich nochmal ^^ Ich finde es überaus amüsant, wie man der Meinung sein kann, dass eine Konzentrationsänderung im unten dreistelligen ppm Bereich auch nur irgendeinen Einfluss haben würde.. Stell dir vor, du bist ein Sonnenstrahl und triffst auf 10000 CO2 Teilchen, die dich reflektieren. Dein Bruder kommt 40 Jahre später und trifft nun auf 10005 CO2 Teilchen. Würdest du ihn nich auch auslachen, wenn er dir was von "war viel schwerer, als der Weg, den du damals nehmen musstest" faselt?
Ich kenne jemanden, der hat darüber seine Diplomarbeit in Geowissenschaften geschrieben, und der der meinte, dass man das nicht beweisen kann... Zu wenige Daten, da wir erst seit 400 Jahren die Sonne beobachten und das sei im Vergleich zu über Millionen von Jahren, also solange die Sonne bereits existiert, absolut ungenau. Zu den Bohrkernen weiß man, dass man darüber nur etwas über die Sonnenaktivität sagen kann, also über die Sonnenwinde, aber nicht über die Solarkonstante... Dies mag vielleicht ja alles zutreffen, dass die Erderwärmung auf natürliche Ursachen zurückgeht, ist jedoch sehr unwahrscheinlich.
die Abhängigkeit von Statistiken untersucht, sollte vorher prüfen ob sie auch logisch abhängig sein können, sonst kommen wir auf so lustige Ergebnisse, dass die Geburtenrate statistisch abhängig ist von der Größe der Population von Störchen.
@i-deal hm ist es wirklich so, dass wir eine Wärme Periode haben? ich weiß, das wird immer gesagt, aber ich glaube einfach nur, dass wir eine Periode mit extremen Wettersituationen haben. ob das normal ist kann ich nicht beurteilen.
@pabst "Energie rein - Energie raus" -> jup... deshalb ist es so wichtig, dass wir nicht zu viel CO2 in der Atmosphäre haben, weil dann zwar viel Energie rein, aber wenig Energie heraus gestrahlt wird.
@pabst Was ist an Energie rein - Energie raus so schwer? :>
@El Salvas Also pusten wir ganz viel CO2 in die Luft, damit es die Wärme der globalen Erwärmung auffangen kann, oder was? XD Sorry; Aber so, wie das da steht, macht es absolut keinen Sinn. Oder meinst du die chemische Bindungsenergie von Kohlenstoff mit Sauerstoff? Falls du diesen meinst, ist das schön und gut, aber wen interessiert eine einmalig produzierte Energiemenge? Die Erde strahlt Wärme ins Weltall ab; Die einzigen Einflussfaktoren, die dauerhaft mit unserem Klima wechselwirken, sind Reflektion von Sonnenstrahlung, sowie die solare Aktivität. Kommt man jetzt wieder auf das Thema Reflektion zu sprechen: wenn sich jetzt in unserer Atmosphäre statt 10000 CO2 Teilchen, 10005 CO2 Teilchen befinden, lacht unsere Sonne da drüber..
...Meine einzige echte Aussage über das Klima die ich selbst nicht beweisen kann war und ist immer noch i. Alle anderen Bereiche sind von mir auch als Thesen beschrieben worden, oder betreffen nur indirekt bis gar nicht das Klima und können auch jeder Zeit bewiesen werden. Ansonsten @PiKe, habe ich niemanden als dumm bezeichnet. Vielleicht hast du ja das fettgeschriebene i und das darauffolgende i mit abschließenden i nicht gelesen. Aber egal. Denn es besteht durchaus ein Zusammenhang zwischen den ganzen Wörtern in diesem einen Absatz. Lesen Leute! LESEN! ;)
Ich hab da noch sowas gefunden *Diskussionanheiz* "Vor mehr als 780000 Jahren zeigen sie noch nach Süden, danach nach Norden. Was Geo-Spezialisten in aller Welt beunruhigt: Eine erneute Umpolung steht schon seit langem an. Den Spuren im Lavagestein zufolge ereignen sich Polsprünge etwa alle 500000 Jahre – der nächste wäre also mehr als überfällig. Weiteres mögliches Indiz für eine baldige Umpolung: Seit den ersten Messungen vor 170 Jahren ist das Magnetfeld um zehn Prozent schwächer geworden." Durch eben diese Schwächung gelangt mehr Strahlung (die eigentlich durch das Magnetfeld abgelenkt würde) in die Kette des Teibhauseffekts. Vielleicht treibt das die Diskussion bis auf eine Seitenzahl von 50 :D
Glaube keiner Statistik die du nicht selbst gefälscht hast! Ausserdem gibts immer wieder Wärme- und Kälteperioden! Nennt man umgangssprachlich Sommer und Winter!
Erschütternde Daten werden hier präsentiert. Ein isnichwahr-Sprecher sollte diese einem Experten zuspielen, der die Geschichte groß rausbringt. Vielleicht Prof. Dr. H. Spruit, seine Referenzen und seine Email-Adresse sind anbei: http://www.mpg.de/519948/pressemitteilung200609134 http://www.nature.com/nature/journal/v443/n7108/abs/nature05072.html
Ja jetzt fang mer auch schon auf einer Fun-Seite mit pseudowissenschafltichen Diskussionen an :eek2: Vor allem immmer schön die Leute reden lassen die ovn nix ne Ahnung haben. Wenn schon dann solltet ihr gefälligst auch die plausible und von Fachleuten anerkannte Ursache der globalen Erwärmung anschauen: http://benfry.com/wp/wp-content/uploads/2009/02/piratesarecool4.gif
Dieser Plot ist wissenschaftlich völlig wertlos: 1.) Keine Quellen zur Überprüfung. 2.) Keine Einheiten an den Achsen. Was ist das jetzt links? Fahrenheit? Celsius? Milchkühe? 3.) Komische Skalierung links, die nicht erklärt wird. Ist dann aber auch egal, siehe 2. 4.) Korrelation ist nicht das Gleiche wie Kausalität. 5.) Keine Angaben zur Messung und statistischen Parametern. Auf dieser Basis braucht man keine Diskussion über pro und contra der Klimaerwärmung führen. Allerdings ist es immer wieder ärgerlich, wenn solche Dinge veröffentlicht werden, weil sie gerne für bare Münze genommen werden und sich in den Köpfen festsetzen. Von daher: Bitte löschen!
@Fragant Stimmt, das mit der Skala am linken rand ist mir gar nicht aufgefallen. Das macht das Diagram auch nicht gerade besonders seriös.