Feed
Top Kommentare

Ich war mit meinem Sohn letztes Jahr auf der Wiesn in einem Fahrgeschäft, wo 6 Leute nebeneinander Platz hatten. Es gab einen gemeinsamen Sicherheitsbügel. Der Typ der ganz außen saß hatte keinen Bierbauch, sondern einen Bierfaßbauch. Entsprechend "weit" ging dann der Bügel runter. Ich bin selbst recht kräftig, aber der Bügel war nichtmal in der Nähe meiner Schultern/Bauch-Gegend wo er eigentlich sichern sollte. Ganz zu schweigen von meinem Sohn. Ich habe den Sicherheits-Fuzzy drauf hingewiesen, dass das so nicht geht. Der hat dann ganz cool abgewunken. In einer Sprache, die ich nicht verstanden habe, meinte er wohl sowas wie "Passt schon". Dann hab ich Terror gemacht, bis die das Teil (das war schon am Hochziehen) gestoppt haben und uns beide rausgelassen haben. Wir wurden von so ziemlich allen Leuten doof angeredet/angeschaut wegen der 1 Minute Verzögerung. Das Geld habe ich an der Kasse auch nicht zurück bekommen (ich hätte mit der nächsten Bahn fahren können, wo ich aber kein Bock mehr drauf hatte).

Seit dem guck ich mir die Fahrgeschäfte haargenau vorher an und wenn nicht jeder Fahrgast seinen eigenen Bügel hat, der auch für Kindergrößen funktioniert lassen wir es halt.

Wie dumm der Versuch ist die anzuhalten. Das Risiko, dass die sich dabei löst und mit dem Rest Geschwindigkeit am Podest vorbei in das Gitter oder auf den Asphalt geklatscht wird ist größer als dass sie sich löst wenn man sie unberührt auspendeln lässt.

Kommentare

Ich musste direkt an "When a finger points to the sky only a fool looks at the finger" denken, als ich den einen gesehen habe, der in die falsche Richtung schaut...

was bitte versucht der Kerl da? Sie an der Hand zu packen und ruckartig die ganze Gerätschaft anzuhalten?

Ich war mit meinem Sohn letztes Jahr auf der Wiesn in einem Fahrgeschäft, wo 6 Leute nebeneinander Platz hatten. Es gab einen gemeinsamen Sicherheitsbügel. Der Typ der ganz außen saß hatte keinen Bierbauch, sondern einen Bierfaßbauch. Entsprechend "weit" ging dann der Bügel runter. Ich bin selbst recht kräftig, aber der Bügel war nichtmal in der Nähe meiner Schultern/Bauch-Gegend wo er eigentlich sichern sollte. Ganz zu schweigen von meinem Sohn. Ich habe den Sicherheits-Fuzzy drauf hingewiesen, dass das so nicht geht. Der hat dann ganz cool abgewunken. In einer Sprache, die ich nicht verstanden habe, meinte er wohl sowas wie "Passt schon". Dann hab ich Terror gemacht, bis die das Teil (das war schon am Hochziehen) gestoppt haben und uns beide rausgelassen haben. Wir wurden von so ziemlich allen Leuten doof angeredet/angeschaut wegen der 1 Minute Verzögerung. Das Geld habe ich an der Kasse auch nicht zurück bekommen (ich hätte mit der nächsten Bahn fahren können, wo ich aber kein Bock mehr drauf hatte).

Seit dem guck ich mir die Fahrgeschäfte haargenau vorher an und wenn nicht jeder Fahrgast seinen eigenen Bügel hat, der auch für Kindergrößen funktioniert lassen wir es halt.

Was bist du bitte für ein Spießer? Ist ein gemeinsamer Bügel mit anderen für dich und deinen Sohn wohl nicht gut genug? Sieht man doch im Video, dass man auch bei nicht optimalen Konstruktionen wieder gut unten ankommen kann. wink

Uiuiui, das klingt aber gar nicht gut. Bist du schon so alt, oder bist du einfach früh Vater geworden?

Wie dumm der Versuch ist die anzuhalten. Das Risiko, dass die sich dabei löst und mit dem Rest Geschwindigkeit am Podest vorbei in das Gitter oder auf den Asphalt geklatscht wird ist größer als dass sie sich löst wenn man sie unberührt auspendeln lässt.

Zu doof, sich festzuhalten.

wesh ma couille bien ou koi?

Mit dem TÜV Rheinland wäre das nicht passiert. 

wir zertifizieren die zukunft

 

I got the power cool

Agathe Bauer?

 

is halt so, gefährlich-dämlicher Zeitvertreib bleibt halt gefährlich-dämlich, wenigstens hat sie dafür noch Geld bezahlt und beim nächsten mal läufts bestimmt besser.....?...

Gerade Hot