Feed
Top Kommentare

Das Video zeigt ganz gut, dass John Oliver primär Comedy macht, anstatt gewisseThemen (ist bei ihm ziemlich hit-and-miss) seriös aufzugreifen.

http://www.faz.net/-gqe-8iqs8

Wenigstens wurde mal demoktratisch abgestimmt... wahrscheinlich das letzte mal, weil die Eliten das Ergebniss nicht mögen.

Kommentare

Ich glaub das sollte "Aftermath" heißen, nicht "Aftermatch" oO

 

Das Problem ist auch das Frau Merkel alle Länder Europas gleich behandelt. Cameron kam schon oft zu ihr wegen der Personenfreizügigkeit und stieß auf taube Ohren. Viele Leute wollen halt nach London, weil Englisch nun mal eine Weltsprache ist. Ähnlich ist es in der Schweiz, die dreisprachig ist, jemand aus Deutschland arbeitet halt lieber hier als z.B in Dänemark. Das sich die Brexit Befürworter an der Schweiz orientierten ist natürlich verheerend.

die leute arbeiten gerne in der schweiz weil es da mehr kohle gibt... die dreisprachigkeit interessiert da keinen.

Ich meine das man keine neue Sprache lernen muss.

ok logo, das macht durchaus sinn :)

ich weiß nicht inwiefern ihr euch informiert habt. da geht es aber gerade echt drunter und drüber, ganz ganz übel.

alleine die tatsache, dass keiner weiß wie das überhaupt stattfinden soll ist schon erschreckend. es gibt sogar befürchtungen, dass GB nicht geneug rechtsgelehrte hat um diesen hochkomplizierten vorgang zu stemmen.

dazu dann die aussagen, dass das ja alles ganz gemächlich ablaufen würde und sich im grunde gar nichts ändert sind schon verstörend.

 

unterm strich wurde da auf afd-niveau gehetzt und stimmung gemacht. das hat dann aber so gut funktioniert, dass die offenbar selber nicht damit gerechnet haben und keine ahnung haben wie es weitergehen soll. bemerkenswert finde ich, dass die gesellschaft offenbar so verunsichert und irritiert ist, dass sowas funktionieren kann. und hier ist es ja ähnlich, siehe montagswache oder wie das heißt.

Hier mal aus einem anderem Blickwinkel. http://www.rolandtichy.de/meinungen/brexit-heult-doch/

so viel stand da jetzt nicht drin... aber auf jeden fall danke, kann man gut lesen und ist mal eine andere sichtweise :)

Du spiegelst das wieder, was die Medien hier vermitteln wollen.

was soll ich denn sonst wiederspiegeln? bzw wo informierst du dich denn wenn nicht über die medien? entscheidend ist es halt verschiedene quellen zu lesen. ich freue mich aber immer über neuen input.

Unsere Medien wiederholen nur alles die ganze Zeit bis man diese Meinung annimmt und man darf nicht vergessen dass 95% der Medien ein paar riechen Familien gehört.

Es gibt immer 2 Seiten, aber ne richtige Meinung habe ich mir noch nicht gebildet, weil ich mich nicht 100% informiert habe. Ich finde die EU eine super Sache, es läuft nur leider einiges flasch. 

du hast nicht unrecht. trotzdem t es ja nicht so, als ob da alles kontrolliert wird. ich kenne einen redakteur bei der sz und der nutzt nicht nur die gängigen nachrichtenportale und wird erst recht nicht irgendwie eingenordet.

Wo steht das mit den "zuwenig Rechtsgelehrten"? Selbst wenn es so wäre, wäre das ein Nachteil der Verhandlungen für UK. Das wäre ein guter Grund für sie, den Prozess zu verschleppen.

Artikel 50 Lissabon-Vertrag ist ersteinmal nicht so kompliziert [1], die Arbeitsweise der EU bezüglich Verhandlungen schon eher [2].

Ansonsten gibt es ein paar bessere Quellen z.B. bei der BPB [3] oder eine Linksammlung der Landeszentralen [4].

Außerdem ist strenggenommen das Referendum nicht bindend (das Ignorieren dessen wäre aber (kurzfristig) politischer Selbstmord); ohne explizite Antragsstellung ist ein Ausscheiden aus der EU nicht vorgesehen. Langfristige politische Konsequenzen sind zum momentanen Zeitpunkt sowieso reine Spekulation. Eine ganz okaye Beschreibung der Situation zum gegenwärtigen Zeitpunkt (Ausgangspunkt potentieller(!) Verhandlungen) gibt es hier [5]. Und strenggenommen muss auch es auch ein Ziel sein, dass der Austritt gemächlich abläuft - sonst hätte die instiutionell aufgebaute Demokratie u. U. ein Problem.

 

[1] https://dejure.org/gesetze/EU/50.html

[2] https://dejure.org/gesetze/AEUV/218.html

[3] http://www.bpb.de/internationales/europa/brexit/

[4] http://www.politische-bildung.de/grossbritannien_brexit.html

[5] http://www.scilogs.de/gedankenwerkstatt/die-haesslichen-folgen-des-brexit/

leider find ich den artikel nicht mehr. hab gestern viel gelesen, ich glaube das stand in der sz aber kann es gerade nicht finden.

danke für die links!

Das Video zeigt ganz gut, dass John Oliver primär Comedy macht, anstatt gewisseThemen (ist bei ihm ziemlich hit-and-miss) seriös aufzugreifen.

http://www.faz.net/-gqe-8iqs8

NEU AUF INW

Gerade Hot

73%
3275
1

Schönes Ding

93%
3565
27

Zukunft der Pfandautomaten