Feed
Top Kommentare

Mit dem Zafira..... von deiner Mama..... ernsthaft?!

Find ick immer jut. SerienSportwagen gegen maximalpepimpte Karre und dann über nen knappen Sieg freuen O_o

Kommentare

Que bonito Nissan!

Formula Juan :D

Mit dem mexikanischen DSG hatte der Prosche nie eine Chance.. 

Find ick immer jut. SerienSportwagen gegen maximalpepimpte Karre und dann über nen knappen Sieg freuen O_o

ich möchte auch so schalten können..

Als technisch versierter Fußballer habe ich sehr viel Gefühl im Fuß. Mit meinem juten alten Ford Mondeo kann man sowas machen, schon nice, was man da raus holen kann, wenn man gut schaltet. Man braucht für sowas halt Übung, aber vor allem auch (Fein-)Gefühl. Niemals die Gänge "reinkloppen". Auf Dauer ist das aber nicht zu empfehlen. Ich mach das nur selten und auch nur dann, wenn er gut warmgefahren ist, um ihn mal auszufahren. Das hält den Wagen putzmunter. Wagen ist von 98, >200k km gefahren und hat noch nie zicken gemacht oder irgendwelche Reparaturen außerhalb des normalen Verschleißes. <3

Als Erstes sollte man den Knüppel hauptsächlich gleiten lassen, statt ihn zu führen. Wenn man z.B. den dritten Gang will, lediglich nach gerade oben drücken, statt in den Leerlauf, dann die Mitte suchen und dann erst nach oben

Dann sollte man auch vor dem Drücken der Kupplung ganz leicht am Hebel drücken, so daß man im richtigen Moment spürt, wie der Hebel vom Getriebe freigegeben wird. (Nicht zu stark natürlich.)

 

Beim Motorrad gibt es auch den Trick, mit eben der leichten Vorspannung zum Hochschalten kurz das Gas wegzunehmen, dann gleitet der Hebel ohne Kupplung einen Gang weiter. Zum so Runterschalten muß man stattdessen Gas geben, das ist oft nicht ganz sinngemäß. Auf jeden Fall schont es die Gandgelenke.

Mit etwas Übung bekommt man das nach einiger Zeit gut hin. Vorausgesetzt, der Motor hat keinen Nachlauf oder wie man das sonst nennt. Mit dem Zafira meiner Mutter geht es beispielsweise nicht, da beim kurzen antippen vom Gas sich die Drehzahl noch eine weitere Sekunde lang erhöht. Es ist entweder elektronisch geregelt, das Zugseil ist gedämpft oder der Motor hat ein zu großes Schwungrad. Keine Ahnung. Aber mit den ganzen Kleinwagen wie Golf, meinen alten Nissan 100NX oder gar VW-Bus geht es super. Das Timing muss stimmen zwischen Schalten und Kupplung antippen.

"Der Zafira meiner Mutter" und andere erotische Gedichte für den Samstagnachmmittag

Kek!

Ich habe beim Zafira meiner Oma derartige Probleme nicht bemerkt, allerdings fahre ich mit der Drehzahl zwischen "Ab jetzt hat er den Drehzahlkeller knapp überwunden" bis "Beim Hochschalten komme ich nicht gleich wieder in den Drehzahlkeller", auch so kommt man flott voran.

 

Wenn ich mal so hoch drehe, wie Andere ganz normal dauerhaft hochdrehen, sind eben diese Leute dann ganz entsetzt, was ich dem Motor antue …

 

PS, vielleicht kannst Du ja eine Sekunde eher von Gas gehen.

 

PS2, ich bin mal mit jemanden gefahren, der hat einen Smart so geschaltet.

Schnell schalten hat nichts mit hochdrehen oder Drehzahlkeller zu tun sondern lediglich schnell schalten zu können. Bei meinem Nissan 100NX konnte ich so schnell schalten, dass andere Insassen es kaum bemerkten dass geschaltet wurde und das, ganz egal ob ich eine schnelle oder eine weiche gleichmäßige Beschleunigung erreichen wollte.

 

P.S. Nein man kann nicht einfach eine Sekunde vorher vom Gas gehen, da die Regelung die Drehzahl nicht nur zeitversetzt sondern diese auch langsam runter regelt. Mir ist klar, dass die Zielgruppe eines Zafiras sich eher an Rentnern orientiert.

 

P.S. Ein Smart hat ja auch kein normales Schaltgetriebe.

Mit dem Zafira..... von deiner Mama..... ernsthaft?!

Unglaublich über was sich einige Forum-Teilnehmer hier lustig zu machen versuchen. Meine ''Mama'' spielt hier keine Rolle, ich fahre lediglich hier und da mal dieses Fahrzeug. Mit deinem Beitrag hat sich meine Ansicht des hier zu erwartenden Durchschnitts-IQ im Forum wieder unterhalb der 100er Grenze gesetzt.

1. ja der Zafira deiner Mutter hatt ein E-Gas und das ist im Grunde Programmiersache, aber da der Zafira ein Familien Van ist, wurde das Augenmerk auf Fahrkomfort gelegt und nicht aus schnell schalten.

2. damit du so schalten kannst wie dieser typ und es auch einen sinn (wirkung) haben soll, brauchst du ein leichteres schwungrad, eine verstärkte kupplung und eine schaltwegverkürzung (für die schaltwegverkürzung alleine sollte scho eine verstärkte kupplung verbaut sein)

3. du kannst nicht alte autos it modernen vergleichen, nicht diesel mit benzinern und es kommt uch auf die art des autos an

Gerade Hot