Feed
Top Kommentare

Technisch gesehen sind die Emissionen ja auch kein Rauch, sondern Dampf :D 

Ich benutze die Dinger selber und konnte damit meinen Tabakkonsum stark reduzieren, aber die Dreistigkeit mit der dieses Hippstervolk im Kino u.Ä. anfängt zu dampfen verblüfft mich immer wieder

Schnuppern tut es dennoch ... alleine die perversen Sorten die es gibt! Aber mache trinken ja auch Himbeer-Kokos -"TEE" angry

Kommentare

Ja, hauptsache die Süchtigen können an irgendwas rumnuckeln......

Sieht bescheuert aus, wenn normale Menschen mit angeblich gesundem Verstand sich so ein Ding rausholen und daran rumnuckeln. Man sollte meinen, daß man den Schnuller ab etwa 1 bis 2 Jahren nicht mehr braucht. 

Falls es in zwanzig Jahren den typischen Dampfer-Krebs gibt, wird er ja vllt nach einem solchen Künstler benannt. devil

Juhu ich kann gefährliche krebseregende Dämfpe durch verschiedene Körperöffnungen herausblasen -.-
 

Damit solltest du aber dringend mal zum Arzt gehen! xD

 

mir geht das mindestens genauso aufn Sack wie Rauchen, teils sogar noch mehr, da manche meinen die Nichtraucher-Bereiche würden dafür nicht gelten.

Bloß keinen Hype entstehen lassen und nicht das Gefühl aufkommen lassen sowas würde eher gesellschaftsfähig werden angry

mal am rande...das gibts auch ohne Nikotin. Da ist ein vorbeifahrendes Auto 100x mal schädlicher. 

Und wenn man es genau nimmt, gelten Rauchverbote nicht für Vaper, da beim dampfen kein Rauch entsteht und nichts abgebrannt wird.
 

@Xtreme Muss dich da leider korrigieren. Seit dem 20.05. ist die E-zigarette durch die TPD2 der Tabak-Zigarette gleichgestellt. Das bedeutet dampfen nur noch in ausgewiesenen Raucherbereichen. Dampfen in öffentlichen Verkehrsmitteln, Restaurants, oder ähnliches ist seit dem verboten. Traurig aber wahr...

ist ja auch der größte Bullshit den die gebracht haben. Aber da sieht man mal wieder wer hier überhaupt regiert. Die Konzerne...

Ich sehe meine Dampfe nicht als E-Zigarette, da fehlende Ähnlichkeit und funktionsweise einer herkömlichen Zigarette (abgesehen von den ganz anderen Inhaltsstoffen).
 

Genau darin lag die Crux der ganzen Geschichte, hätte es von Anfang an eine vernünftige Namenstrennung gegeben, wäre von Anfang an garnicht erst eine Assoziation zur klassischen Tabakzigarette entstanden. Ich erlebe es immer wieder, dass Leute sagen, dampfen sei "rauchen nur ohne Anzünden".

Was ich lächerlich an der ganzen TPD2-Geschichte finde ist:

E-Zigaretten = Tabakprodukt

Verdampferkopf = Tabakprodukt

Draht = Tabakprodukt

Watte = Tabakprodukt

Akkuträger = Tabakprodukt

Akku = Tabakprodukt

Kauft man sich Akkus für sonstige elektrische Geräte, ist alles OK, kauft man Watte als Beautyprodukt, alles dufte, kauft man Draht als technisches Bauteil, kein Problem. Kauft man jedoch Akkus, Watte, oder Draht als E-Zigarettenzubehör, unterliegt es der TPD2, der Tabakrichtlinie und der Verkauf ist nur an Kunden über 18 Jahren erlaubt. Während eine Nebelmaschine, die sowohl vom technischen Aufbau, als auch von der Funktionsweise zu 100% wie eine E-Zigarette funktioniert, keiner Restriktion unterliegt...

Genau wie der Verkauf von Nikotin-haltigen Liquids nur noch auf maximal 10ml begrenzt ist, aber die Kaufmenge nicht begrenzt ist:

30ml Flasche = verboten

3x 10ml Flaschen = erlaubt

Eine vollkommen sinnlose regulierung die in wirklichkeit nicht reguliert, sondern einfach nur erschwert und hindert. Am schlimmsten ist die restriktion auf maximal 12mg Nikotin. Damit ist die E-Zigarette leider keine sinnvolle Alternative mehr für schwere Kettenraucher, die gesundheitlich am meißten von der Dampfe profitieren. Wechselt ein Kettenraucher auf Dampfe mit 12mg Nikotin, kann er selbst mit einem Dripper eine halbe Stunde dauerdampfen und wird anschließend fragen: "Kommt da auch was? Da bleibt ich lieber bei Zigaretten". Gerade die Umsteiger müssen beim ersten Zug an der Dampfe sofort den Fausthieb in der Lunge spüren, damit sie merken "Da kommt ja was", das ist das Gefühl was die Leute bei Laune hält und wird leider nur mit 18er und 24er Liquids erreicht. Runtergehen kann man mit der Nikotinstärke immer, aber man braucht für "das erste Mal" einen kräftigen Eindruck. Und der wurde leider wegreguliert.

Ungarn hat es noch schlimmer getroffen. Dort sind jetzt auch Aromen verboten, wenn du dampfen willst, dann pure Base, oder garnicht...

Wusstet ihr dass Nikotin ein altes Hausmittel zur Läusebekämpfung ist? Mein ja nur, falls ihr mal einen Rosengarten entlausen wollt. Kann man dann in der Apotheke bestellen lassen vom freundlichen Apotheker dem man sein Leid klagt. Die armen Rosen!

Naja.. es stinkt wesentlich weniger bis garnicht, je nach Liquid und verschwindet sehr schnell. Insofern bin ich froh über den Trend und finde nicht, dass das mit Zigarettenrauch zu vergleichen ist.

Und nein, ich bin kein Dampfer, geschweige denn Raucher. Nie gewesen.

yes ist mir auch viel lieber. Werde von Jahr zu Jahr sensibler gegenüber Zigarettenrauch.

ich auch, vielleicht sollte ich wirklich aufhoeren

Technisch gesehen sind die Emissionen ja auch kein Rauch, sondern Dampf :D 

Ich benutze die Dinger selber und konnte damit meinen Tabakkonsum stark reduzieren, aber die Dreistigkeit mit der dieses Hippstervolk im Kino u.Ä. anfängt zu dampfen verblüfft mich immer wieder

bin auch dampfer und seitdem keine zigarette angerührt und ich würds nie wagen wo zu dampfen, wo man nicht rauchen darf bzw. außer wenn gastgeber sagen "oida, mit dem muast jo net extra außigeh" - mir gehen die auch aufn sack, die meinen jetzt überall dampfen zu können und "uns" brave dampfer in den dreck ziehen