Feed
Top Kommentare

Schon witzig, wenn der Antrieb einsetzt, bevor die Kugeln das Ende erreichen und den Impuls überhaupt übertragen konnten.

Ich würde auf elektromagnete unter der Tischplate tippen.

Kein Plan ob es stimmt, aber das würde auch die unterschiedliche Größe der Löcher erklären, mir fällt kein anderer plausibler Grund ein warum sonst die Löcher außen fast doppelt so groß sind im vergleich zu den inneren...

Kommentare

Den Beweis für das FAKE liefert er bei 0:25 doch gerade selbst: Er legt zuerst nur die rote Kugel in das "perpetuum mobile".  Diese liegt rechts, genau wie die Wippe. Einfach mal bei 0:25 stoppen und das Bild mit nur einer Kugel anschauen ;)

 

Er hätte beide Kugeln gleichzeitig reinlegen sollen, damit es direkt zu Wippen beginnt.

Respekt, meine lieben Mitforisten. Die Beiträge sind größtenteils recht gehaltvoll. Ich habe ganz ehrlich mit Beiträgen wie den folgenden gerechnet:

"FAKEEE! weis doch jeder das es keine pertuum mobile giebt"

"*gibt - du elender Rechtschreibterrorist!"

"First!"

"Did he died?"

"Deine Mudda!"

Ich bin angenehm überrascht. Weiter so.

Du hast "Perpetuum Mobiles müssen verdichtet sein!" vergessen...;)

Lustig - nach dem Absenden hatte ich tatsächlich an irgendwas mit "verdichtet" gedacht.

Deine Mudda ist ein Mietforist!

Ich bin überhaupt kein Florist. Oo

Man erkennt sogar wie der Herr etwas hin und her wackelt.
Das Ganze Set, also Kamera+Hintergrund+Tisch+Dr.Oberphyisker stehen auf einer Wippe.

 

Wäre es tatsächlich ein Perpetuum Mobile, welches durch die Schwerkraft und wechselnden Schwerpunkte in Gang gehalten würde, so wäre es recht gleichmäßig im Takt, da sich die Schwerkraft lokal nicht ändert. Auch die Reibung der Kugeln wäre gleichmäßig.  Insofern wäre es in einem gleichen Takt, wie ein Uhrwerk.

Das es aber hier eindeutig nicht ist, beweißt eine andere äußere Kraft, welche manuell gesteuert hier auf das Holzdingens einwirkt. Nicht mal die Mühe gemacht eine Elektronische Steuerung zu benutzen um es gleichmäßig im Takt zu halten.

Demnach ein schlecht gemachtes Fake Perpetuum Mobile.  Da gab es schon vor 200 Jahren deutlich besser gemachte Fake perpetuums Dingens.

Zustand "Beide Kugeln rechts":

Die weißen Linien zeigen, dass die Masse der Kugeln eine Druckkraft auf die linke Wippenseite ausübt.

Da nur die äußeren Enden der Kugelführungen verbunden sind und das ganze nicht starr ist, wird sogar eine Zugkraft auf die rechte Seite ausgeübt.

Natürlich liegt der gesamte Massenschwerpunkt weiter rechts, die oben beschriebenen Kräfte wirke aber dagegen und sind größer.

Dadurch kippt die Wippe nach links, was die Kugelführung in schräglage nach links bringt, wordurch die Kugeln nach links rollen und das ganze Kräftesystem sich entsprechend umkehrt. (Das gleiche dann eben anders herum)

Und das ganz ohne Magnet, Strom, elektrische Antriebe, Zauberei oder Betrug...

ups... Bild vergessen...

Was denken solche leute eigenlich dabei?

Ich meine heute glaubt das eh kein Mensch mehr.

Also was ist der sinn ?

Vorsichtig. Es gibt Menschen die glauben, das ein Stück Chinaplastik ihr Wasser von linksdrehender Ionisierung befreit und dafür ne Stange Geld ausgeben. Du kannst Menschen vieles verkaufen.

Im großen und ganzen ist das einfachste Physik. Ein Perpetuum Mobile ist es dadurch aber noch nicht... Ein schönes Spielzeug ist es aber...

Nur wenn man es nicht versteht, sind noch lange keine Magnete oder Antriebe verbaut...

Nee, mit Physik hat das sichtbare Teil garantiert nichts zu tun. Dann würde es rechts liegen bleiben und nicht wippen. Der Schwerpunkt liegt unter den Kugeln, egal welche Form das Holz hat.

und zum Schluss bekommt man noch fast einen Herzkasper...

NEU AUF INW

Gerade Hot

90%
1541
7

No title #209606