Feed
Top Kommentare

Also mal angenommen, die Superposition der 1 könnte auf das Verteilerniveau einer durch den Quantumtunnel bedingten Vervielfältigung der Transistoren auf die Ebene des Nanosektors abgesenkt werden, würden die Qubits, die den Quantumtunnel bereits passiert haben die Manipulation der Quantumalgoritmen, die ja intern bereits die Validität des Quantumbits bestätigt haben akzeptieren und zur Streuung des Verteilerniveaus beitragen? Bin mir nicht sicher, vor Allem in Hinblick auf die horizontale Polarisierung, ganz zu schweigen von der vertikalen...oh, gleich kommt Schlag den Raab.

Kommentare

Letztlich kommt sowieso nur 42 raus

Penny, Penny, Penny!

Klingt wie der Unendliche Unwahrscheinlichkeitsdrive aus Per Anhalter durch die Galaxies wo man nie weiß ob man am Ziel ankommt oder welcher Spezies man am Ende angehört.

nix neues..

Nein, es gibt noch keine Quantencomputer und nein die sind auf absehbare Zeit auch nicht zu erwarten.

Naja, D-Wave fabriziert im Moment etwas, wovon sie behaupten es sei ein Quantencomputer. Ob tatsächlich die Quanteneigenschaften zum Rechnen herangezogen werden oder es am Ende doch nur 'normale' Rechnungen sind, wird gerade intensiv debattiert: https://en.wikipedia.org/wiki/D-Wave_Systems#Reception

In einer relativ neuen Publikation hat man sich damit beschäftigt wie man diesen Unterschied überhaupt erkennen kann, und kommt zu dem Schluss, dass es sich eher nicht um einen echten Quantencomputer handelt (leider ist nur der Abstrakt frei verfügbar): http://www.sciencemag.org/content/345/6195/420.full

Nein, D-Wave ist eindeutig KEIN Quantecomputer. Eine Kerneigenschaft wäre das anwachsend der "Rechengeschwindigkeit" mit der Größe des Problems. Gibt's da nicht, die haben einen konstanten Faktor. Die Nachricht mit dem 100Millionen mal schneller ist auch lachhaft. Verglichen wurde ein ein-Kern CPU, der D-Wave im Endeffekt simuliert mit D-Wave selbst. Großes Kino, jeder halbwegs optimierte klassische Algorithmus wischt mit D-Wave den Boden auf.

Wikipedia ist keine gute Quelle für sowas, da tummeln sich hauptsächlich Amateure und Spinner, wenn dann lieber sowas nehmen: http://www.scottaaronson.com/blog/?p=2555

Computer sagt: Nein.

Also mal angenommen, die Superposition der 1 könnte auf das Verteilerniveau einer durch den Quantumtunnel bedingten Vervielfältigung der Transistoren auf die Ebene des Nanosektors abgesenkt werden, würden die Qubits, die den Quantumtunnel bereits passiert haben die Manipulation der Quantumalgoritmen, die ja intern bereits die Validität des Quantumbits bestätigt haben akzeptieren und zur Streuung des Verteilerniveaus beitragen? Bin mir nicht sicher, vor Allem in Hinblick auf die horizontale Polarisierung, ganz zu schweigen von der vertikalen...oh, gleich kommt Schlag den Raab.

bitte anmelden - wir brauchen leute wie dich :D

aha indecision

Gerade Hot

90%
3286
3

iNW-LiVE Daily Gif-Dump #261122

100%
2300
1

iNW-LiVE Daily Gif-Dump #271122

90%
1746
0

iNW-LiVE Daily Picdump #271122