Feed
Top Kommentare

Okay, sie reagieren auch auf Super Mario Geräusche. Meine Schlussfolgerung ist, dass das Geräusch dort das selbe Geräusch wie von einer Gurke ist, da sie exakt gleich reagieren.

Witzig, Besitzer die ihren geiebten Haustieren einen riesen Schrecken einjagen und es filmen :)

Kommentare

Eine Cucumbilation.

Durch einen riesigen Zufall hatte ich mal zufällig eine Site geöffnet, die ungefähr "Frauen und Gurken Compilation" geheißen haben muss. Kann mir da jemand helfen?

Ist doch normal das Muschis angst haben vor großen Gurken. cool

Auszug aus Google:

 

In den Videos sind die Katzen gerade mit Fressen beschäftigt. Unbemerkt platzieren die Besitzer eine Gurke hinter den Miezen. Wenn sich diese dann umdrehen, sind sie einfach überrascht und erschrecken, weil sie eben nicht damit rechnen, eine Gurke hinter sich zu sehen. Dr. Roger Mugford erklärt auch, dass die gleiche Reaktion wohl hervorgerufen werden würde, wenn man einen beliebigen anderen Gegenstand hinter der Katze platzieren würde. Eine riesige Plüschmaus beispielsweise.

Witzig, Besitzer die ihren geiebten Haustieren einen riesen Schrecken einjagen und es filmen :)

Ich reagier genauso auf Gemies. BAH!

Muss ich auch glatt mal ausprobieren 

Kann das mal einer erklären? Ich dachte bisher immer, das ist in den Videos immer die gleiche Katze, die nen Treffer weg hat. Nun weiß ich aber, dass jede Katze n Schaden hat :D

Also eine mögliche erklärung sind Schlangen. Dazu kommt noch (hab ich heute noch irgendeinen Artikel drüber gelesen) das ihr Essensbereich ihre sichere Zone ist und wenn auf einmal was hinter denen liegt erschrecken die sich halt total. Wenn man katzen beim fressen beobachtet sieht man ja auch das sie sich oft umdrehen und dann erst anfangen. Ausserdem erschreck ich mich auch wenn zB mein mitbewohner hinter mir steht auf einmal ohne sich bemerkbar zu machen.

Und das die weghüpfen liegt halt daran das Katzen so reagieren und sich der ganzen angelegenheit dann wieder aus der Distanz annähern.
Ob das allerdings so "lustig" ist seine Katze zu erschrecken indem man ihr eine Gefahr vorgaukelt sei mal dahingestellt.

Ich nehme mal an, die halten das für Schlangen oder so.

Das wird es sein. Die Katze ist noch immer nicht voll domestiziert und dadurch sehr an das Leben ind er Wildnis angepasst. Zudem ist die Hauskatze und ihr mutmaßlicher Vorfahr, Felix sylvestris lybica (Afrikanische Wildkatze), nie ein Spitzenpredator gewesen, sondern immer ein Zwischenpredator...d.h. sie macht sowohl Beute, als dass sie auch zur Beute wird.

In Afrika gibt es nun einmal viele Schlangen. Der Reflex wird also uralt sein - ein evolutionörer Vorteil (nicht springende Katze wird gefressen).

die Frage ist natürlich auch ob die nur auf Gurken so reagieren oder auch auf Paprika, Tomate und Co. Je nachdem lassen sich dann Schlüsse ziehen (Farbe, Form)

Kann das bitte mal jemand untersuchen?

Okay, sie reagieren auch auf Super Mario Geräusche. Meine Schlussfolgerung ist, dass das Geräusch dort das selbe Geräusch wie von einer Gurke ist, da sie exakt gleich reagieren.

Du bist hoffentlich Wissenschaftler geworden.