Feed
Kommentare
daheim ausprobiert ... jetzt tanzt mein hamster chachacha wenn der nokia tune kommt:prof::prof:
QUOTE Klar kann man das, man sollte nur schnell genug sein. Beim "gemütlichen" Ausdrücken (also langsames Heranführen der Zigarette an das Benzin) entzünden sich die Dämpfe. Aber haste bestimmt irgendwo gelesen, oder gehört.... Am besten du testest das mal ABER BITTE AUF VIDEO AUFNEHMEN! ;) Eine Löschdecke, oder ein Feuerlöscher wäre vielleicht auch nicht schlecht....
[QUOTE=FireFly;416692] endlich mal einer fake schreit und es auch richtig BEGRÜNDET. [/QUOTE] ...und bei den Sachen wo ich keine Ahnung habe, halte ich einfach meine Fresse. Ursprünglich habe ich angefangen die Kommentare zu lesen, weil die lustiger waren als viele Videos :-) karl.ranseier edit: lustig finde ich diese "Partys" wo ein Flaschenöffner, aber kein Bier da ist. Tee oder O-Saft auf dem Tisch steht usw. :-)
@karl.ranseier endlich mal einer fake schreit und es auch richtig BEGRÜNDET. und die stimmt auch. ein handy kann z.b. genausowenig benzin entzünden. du kannst sogar ne kippe in benzin ausdrücken. das sind alles einfach nur übertriebene ängste.
Also ich hab mir mal alle 3 Videos angeschaut und mir ist aufgefallen (wurde glaube ich auch hier schon erwähnt), dass ein "Handy" in jedem dieser Videos benutzt wird ! Meine Theorie lautet; Virale Kampagne für "starke" Handys von Sony Ericsson ... Hier ein Paar Bilder dazu: [URL=http://img514.imageshack.us/my.php?image=dinffz8.jpg]IMG[/URL]
@karl.ranseier: ich glaube (eigentlich sollte ichs wissen, hoffentlich liest das mein exphy-/theophy-prof nich ;)), dass die abstrahlcharakteristik sich mit der entfernung nicht wirklich ändert. die begründung, dass das tageslicht vom himmel teilweise linear polarisiert ist, lief doch über die tatsache, dass ein dipol nix in schwingungsrichtung emittiert. da sind die entfernung schon groß genug ;) was mir zur größeren entfernung einfällt ist, dass man die Form der Wellenfront irgendwann als plan annehmen kann (da gabs doch was mit fresnel- und frauenhofer-beugung...). aber der aspekt is ja eigentlich auch gar nich so wichtig. vielleicht ist so ne handyantenne ja auch gar kein dipolstrahler ... @tmonk: der dipol strahlt ja nur in genau EINE richtung (in einen raumwinkel von 0 steradiant) nichts ab. und es kommen beim telefonieren sicher immer noch einige brechungs- und beugungseffekte hinzu, die die abstrahlung dann etwas gleichmäßiger gestalten. bei handys mit externer antenne sieht man aber, dass diese so verbaut wurde, dass sie beim telefonieren immer nach oben zeigt und (nach karls richtiger beschreibung der abstrahlcharakteristik) damit in einer horizontalen ebene am meisten abstrahlt. naja, fazit (wenn ich mir das mal erlauben darf): das video versucht euch, wie so viele andere, physikalisch an der nase herzumzuführen. (okay, ich hätt auch einfach nur 'FAKE' schreiben können, aber das machen ja in letzter zeit alle.)
Warum probierts nicht einfach mal einer aus mit 2 oder 3 freunden?
Ab etwa der 10-fachen Wellenlänge kann man die Abstrahlcharakteristik als kugelförmig annehmen, habe ich gehört. Im Nahfeld geht`s aber zur Seite... Mir hat´s Spaß gemacht selbst herauszufinden ob das sein kann. Nur mit Tankstellenargumenten anzukommen wäre mir zu blöd :-)
Hätte nicht gedacht, dass ein Maiskorn und ein paar Billighandys (inklusive Falschdarstellung natürlich) jemanden so beschäftigen können ;) QUOTE Das Handy kann in jeder Position betrieben werden. Von daher muss es in alle Richtungen strahlen. Außer es gibt bereits eine "KI", die eine optimale "Absenderichtung" ermittelt und auch eine "Hardware", die sowas unterstützt... Glaube aber kaum, dass es gemacht wird.
@ dot: Ja, aber die Keulen sind dann doch noch eher senkrecht zur Antenne, oder irre ich mich? Wäre ja auch unlogisch wenn ein Handy in den Weltraum strahlt statt zum Funkturm. War ja auch nur ne schnelle Vereinfachung :-) Viel dramatsicher ist meine unrealistische Abschätzung des Gewichtes. Die ist viel zu hoch... aber das korrigiere ich jetzt nicht. Wer wiegt mal eben ein Maiskorn? Das ganze wird wieder ausgeglichen durch die VIEL zu hoch angenomme Strahlungsleistung. Nehmen wir 0,1 g für ein Maiskorn, dafür aber nur 1,5 W Leistung; Soltle sich aufheben. Resonanzeffekte sollten übrigens auf Grund fehlernder Ausrichtung und kohärenz weitgehend auszuschließen sein. Gegenbeweis experimenteller Natur ist übrigens die schon irgendwo erwähnte "Koch-Mikrowelle" (mit typischen 700 W). karl.ranseier P.S.: es gibt dennoch sehr viele schöne physikalische Videos bei youtube. Linksammlung hier: url
jungs... handys sind an tankstellen verboten, nicht weil sie durch funkwellen irgendwas beeinflussen oder irgendwelche funken beim telefonieren entstehen, da sind die dinger sicher... wenn das handy runterfällt und der akku rausfliegt kann theoretisch ein abreißfunke entstehen der benzingase entzünden kann... ich arbeite bei einer stadtwerke und hab im rohrnetz betrieb mehrere jahre verbracht aus diesem grund dürfen wir bei arbeiten an gasrohren kein handy bei uns führen das macht natürlich keine sau... genauso wenig wie ärzte in krankenhäuser ihr handy nicht benutzen... alles übertriebene scheiße...
schön vorgerechnet, karl.ranseier! ;) man könnte das handy noch als dipolstrahler annehmen und dessen intensitätsverteilung mit reinrechnen. dadurch könnten es -bei richtiger ausrichtung des handys- noch etwas weniger werden als 3000s. theoretisch. dass da noch keine wämreverluste durch wärmestrahlung und konvektion drin sind, hast du ja schon gesagt. außerdem sind handys an tankstellen verboten, weil das ständige gebimmel die verkäufer nervte, worauf sich einige von ihnen in die luft gesprengt haben. basta!
Habe das im älteren Video mal kurz nachgerechnet (und erst später die Fortsetzung hier gesehen). Damit Ihr nicht klicken müßt: Hi, die maximale Handysendeleistung ist nach url etwa 15 W im C-Netz. Es gilt 1 J = 1 W s, wobei ca. 4 J dazu in der Lage sind 1 g Wasser (ein Maiskorn wiegt eher weniger, oder?) um 1°C zu erwärmen. Wikipedia sagt 250°C braucht man: url Also braucht man etwa grob geschätzt 900 J. Sprich: 60 s lang die volle Leistung, konzentriert ausschließlich auf das Maiskorn. Würde gehen. Die Antennen sind aber bekanntlich Rundstrahler. Bei 2 cm Entfernung ist die Oberfläche der gedachten Kugelfläche grob 50 cm². Die Seitenfläche eines Maiskorns ca. 0,25 cm². Es kommt also nur 0,25/50 = 5 Promille an. Man müßte also schätzungsweise 12000 s warten, wenn keine Wärme abgestrahlt wird. Ok, es sind 4 Telefone, also 3000 s. Folglich: nach meiner Überschlagsrechnung unmöglich. Wer korrigiert mich? Danke an Tzycho für die Vorab-Korrektur und den Wikipedialink! Gruß karl.ranseier P.S.: die Frage "geht das" konnte ich mir einfach nicht unbeantwortet lassen.
einigen wir uns doch einfach darauf das handys gase entzünden können, weil funken am kommutator des vibrationsmotors entstehen - und der puffmais durch eine unter dem tisch angebrachte mikrowelle zu popcorn wurde..
[QUOTE=wulf;416034]schwachsinn. handys sind an tankstellen verboten da sie bei einem anruf die liter/euro-anzeige beeinflussen können und der kunde somit einen falschen betrag zahlt. entzünden tut sich da nix und funken schlagen auch nicht. alles idioten hier.[/QUOTE] jaja genau, und morgen kommt der weihnachtsmann :D

Gerade Hot