Feed
Top Kommentare

Naja, das war zu erwarten. Wer nicht innovativ ist versucht es halt mit staatlichem Einfluss.

Aber noch haben wir ein paar Gerichte. Ich hoffe nur, dass der Prozess nicht so schleichend stattfindet, dass keiner den Po hochhebt.

Prozentualer Anteil am Umsatz? Die Telekomsteuer? Der Internetzehnt?

Ich glaub es hackt!

Kommentare

Originalveröffentlichung:

http://www.telekom.com/medien/managementzursache/291708

http://www.spiegel.de/netzwelt/netzpolitik/die-netzneutralitaet-bleibt-und-huehnchen-ist-vegan-kolumne-a-1059909.html

Sehr schöner Comic von theoatmeal dazu: http://theoatmeal.com/blog/net_neutrality

Mit Vorratsdatenspeicherung und einem Ende der Netzneutralität sollten wir bei Kritik an Diktaturen was den unbeschränkten, freien Zugang zum Internet angeht ganz, gaaaaanz kleine Brötchen backen...

Im Gegenteil, jetzt können wir die antidemokratischen Dumpfbacken bequem aus dem Sessel mit nem Meterbrot verhauen.

Brauch ich nicht. Mein Geschäftsmodell sind Black Jack und Nutten...

Hintergrund: http://www.zeit.de/digital/internet/2015-10/netzneutralitaet-telekom-hoettges-startups-spezialdienste

 

Der Artikel beschreibt es ganz gut. Schutzgeldrepressung klingt schon richtig.

Und das Onlinegaming und Videokonferenzen Spezialdienste sind, wurde auch erst erwähnt, nachdem der Antrag durch ist. 

hat eigentlich irgend jemand den artikel und vor allem das was der telekom-chef da sagt, richtig durchgelesen?!

für mich klingt das angebot der telekom eher so, dass sie den startups helfen wollen, damit diese nicht nur normaler telekom-kunde sind, sondern auch die server etc. bei der telekom mit anmieten... und für zusatzleistung muss man natürlich auch mehr zahlen... aber das angebot wird dann preis/leistungstechnisch günstiger sein, als die meisten alternativen!

und hey, jeder der für seinen WOW-account, sein XBOX oder Playstation Network zahlt, zahlt das eben aus den selben gründen.
hier wäre dann nur fair, wenn die internetanbieter den verursachten traffic nicht dem kunde, sondern den firmen wie sony und microsoft etc zahlung stellt...

und die leute klingen alle so, als ob die telekom jedem nun in den vermittlungsstellen eine drossel an den port klemmen würde... dabei läuft alles weiter wie bisher!!! nur wer für sonderdienste etc zahlt, hat dann auch sonderservice! zb jeder normale telekom-kunde hat in seinem vertrag stehen, dass der anschluss innerhalb von 24h zu entstören ist. und bei den premiumdiensten heißt es dann halt, dass es zb innerhalb von 8h oder innerhalb von 4h schon entstört wird...

 

 

deshalb: Wenn man keine Ahnung hat, einfach mal die Fresse halten!

 

 

das ist wie auf den Straßen: Jeder will darauf Auto fahren, aber keiner will mehr zahlen, damit die Straßen instand gehalten werden! Und das hat man diesen sommer ja gemerkt, was passiert, wenn man die autobahnen nur "billig" instand hält... dann löst sich bei hohen temperaturen die belagsschichten voneinander und keiner kann mehr fahren...
Ähnlich ist das in der telekommunikation: Jeder will einen Glasfaseranschluss für super schnelles Internet am besten bis in die Wohnung haben, aber keiner will dafür mehr zahlen...

Natürlich klingt das in der Presseerklärung erstmal halb so wild. Würden Sie es genauso schreiben wie sie es vorhaben gäbs viel mehr stress. Fakt ist und bleibt finde ich das zwischen einzelnen Daten Paketen nicht unterschieden werden darf. Ob das Paket von den Netflix Servern oder wo auch immer herkommt muss den ISPs egal sein. Hat die Eu überhaupt das recht mir den Zugang zu Servern die in den USA oder Taiwan oder Togo stehen in irgendeinerweise zu beschränken ? Wie kann es sein dass Load Balancing auf kosten von einzelnen Diensten geht ? Entweder die kapazität reicht zu spitzen zeiten aus oder wir müssen weiter ausbauen.

 

Man sieht hier halt mal wieder super wie die Politiker überhaupt nichts drauf haben und sich wie Marionetten verhalten. Diese Entscheidung ist sicherlich nicht durch das Volk sondern durch einzelne Lobbysten entstanden.

Und ob die neuen Internettarife  jetzt schnell und ultraschnell heissen oder langsam und schnell ist dann auch egal. Magenta Premium Home S / L /XL here we go.

 

Ein schnelleres Internet bekomme ich gerade auch für mehr Geld. Schnellere Entstörung auch und ebenfalls bessere Hardware.

Allerdings kann ich dann auch alle Dienste mit der gebuchten Geschwindigkeit nutzen. Und zB welchen Cloud-Anbieter ich mir aussuche spielt keine Rolle, zumindest für die Geschwindigkeit.

Das wäre also eher wie wenn für Autos der gleichen Leistungsklasse aber verschiedenen Herstellers verschiedene Tempolimits gelten würden. Diese Einschränkungen könnten natürlich gegen Aufpreis reduziert werden.

Wir könnten schon längst flächendeckend schnelleres Internet haben. Wäre auch die Pflicht der Telekom gewesen, schließlich beruht Kabelnetz der Telekom noch aus Bundesposttagen und ist ergo vom Steuerzahler finanziert worden. Und die Telekom hat sich nach Kräften bemüht, dieses Geschenk des Steuerzahlers so lange zu melken wie es nur irgends ging. Daher schnarchen wir seit Jahren mit DSL herum, während man anderswo seit Jahren Glasfaser bis nach Hause gelegt kriegt. Aber Glasfaser hätte Geld gekostet, das die Telekom nicht investieren wollte, außer der Steuerzahler trägt es. Und der Steuerzahler fand, die Opal-Testgebiete reichen als Beleg für die Technik, den Rest kann die Telekom mal gepflegt selber zahlen. Also hat die Telekom das lieber am langen Arm austrocknen lassen, als dem Rest des Landes zu zeigen, was auch ginge, wenn man nur wollte.

die meisten autos mit viel PS sind von Werk aus mit der Geschwindigkeit gedrosselt! die haben dann alle VMax ca 200-230Kmh.

erst wenn man dafür zahlt, wird diese drossel entfernt ;)

ist bei mercedes, BMW, etc. so.

Das entspräche ja eher einer allgemeinen Bandbreitenlimitierung, die Obergrenze betrifft schließlich Fahrzeuge jeden Herstellers.
Man könnte aber einem VW erlauben 120 zu fahren, auf Strecken auf denen ein leistungsgleicher Renault nur 100 fahren darf.
Natürlich stellt die Netzneutralität einen Eingriff in den Markt zu Gunsten der Leistungsschwachen dar. Aber so ist es mit den Sozialsystemen auch. Ich bin dafür diese Freiheit zu verteidigen.
Ansonsten haben wir am Ende noch mehr private Firmen als Zensoren.

Naja, das war zu erwarten. Wer nicht innovativ ist versucht es halt mit staatlichem Einfluss.

Aber noch haben wir ein paar Gerichte. Ich hoffe nur, dass der Prozess nicht so schleichend stattfindet, dass keiner den Po hochhebt.

Prozentualer Anteil am Umsatz? Die Telekomsteuer? Der Internetzehnt?

Ich glaub es hackt!

Gerade Hot

81%
3276
28

Die letzte Generation wieder mal

100%
2597
6

iNW-LiVE Daily Picdump #251122