Feed
×

Fehlermeldung

Notice: Undefined index: und in _inw_videofield_add_meta() (Zeile 156 von /var/www/florence.isnichwahr.de/htdocs/sites/default/modules/inw_videofield/inw_videofield.module).
Top Kommentare
@Azazil Und Islamische Aische nicht mit Deutsche Aische
@Alice_undagrounD icht falsch verstehen, ich will jetzt hier nazis keinesfalls gut heissen. aber ich verstehe einfach nicht, wieso sich in diesem land eine so breite masse auf die seite der islamisten stellt. das generalargument bei den linken ist immer, dass man da differenzieren muss, zwischen muslimen und islamisten. gleichzeitig wird bei den deutschen aber nicht differenziert: jeder, der gegen die islamisten ist, ist automatisch ein nazi.
Kommentare
Mir stellt sich die Frage ab wann man den nun radikal ist und wann nicht. Ich habe erst vor wenigen Tagen mitbekommen wie sich ein junger Moslem zu den Vorfällen in Paris geäußert hat. Er meinte nur dass er froh wäre dass diese Menschen gestorben sind. Das macht ihn natürlich nicht zum Terroristen, aber seine Einstellung könnte man auch schon als radikal auslegen. Ich will gar nicht wissen wie viele Menschen genauso denken sich dazu aber nur nicht äußern. Alleine die Tatsache dass in einer Umfrage 70% der Befragten den Koran über die geltenden Gesetze stellen finde ich ziemlich bedenklich. http://religion.orf.at/stories/2619481/ Natürlich darf man nicht alle Muslime in einen Topf werfen, aber genauso wenig darf man immer alles verhamlosen und schönreden. Und zu dem Argument das immer wieder gerne gebracht wird, dass auch die Bibel gewalttätig sei möchte ich nur eines sagen. Ich denke dass man die 10 Gebote wohl über die Bibel stellen sollte und eines davon lautet immer noch, du sollst nicht töten.
@ZonK Wir brauchen ein allgemeines Religionsverbot!
@ZonK asso, ja. mein comment war nur eine stichprobe ob alles nach plan läuft, und es schaut alles prima aus. chiffrierte kommunikation wird verboten werden und meine ferngesteuerten einheiten haben TTIP nach dem meeting in davos zu chefsache erklärt.
@ZonK danke für die urkunde :)
@ZonK #quickpic79521421960966.jpg
@ZonK zum einen ist das attentat ein fake gewesen. in YT findest alle beweise dafür, dass alles geplant wurde: medien richteten ihre kameras vorab auf dieses ereignis, die 'täter' ließen ihren ausweis liegen, die angeblichen 'täter' wurden binnen stunden ermittelt, die täter wurden auf der stelle erschossen. weil die täter maskiert waren, ist nicht mal bewiesen, dass es die wirklichen täter waren. und wieso erschießt man täter bevor man sie zur rede stellt und sie auspacken? die angeblichen täter waren seit dekaden bekannt. frankreich hat eine noch krassere überwachung als wir, und trotzdem nutze das nix, um etwas zu verhindern. das ganze stinkt zum himmel. alle nachwehen, die danach stattfanden beruhen auf diesem fake. jedoch nutzt dieses ereignis einer bestimmten sache, die du selbst herausfinden solltest.
@Roflkartoffel "Auf dem Rest der Welt werden ja auch nicht alle Deutschen als Nazis abgestempelt, obwohl die Deutschen weitaus mehr Todesopfer im zweiten Weltkrieg zu verantworten haben, als alle Terroristen seither zusammen." Na das beweis mir mal! :D Such mir mal bitte Quellen raus wieviel durch den Holocaust der Nazis gestorben sind und dann bitte die Anzahl der Todesopfer die durch den Dschihad bisher ihr Leben gelassen haben!
@Tofuschnitzel Die Antwort darf auch gerne jemand anderes hier posten!
Wenn ich die Kommentare einiger hier sehe könnte ich wieder mal :eek2:. Vielleicht sollten sich einige hier nicht aus einem 41-Sekunden-Schnipsel ein Urteil bilden sondern das ausnahmsweise mal komplett ansehen. Ich habe durch Zufall beim herumzappen die Wiederholung gesehen, gegenüber den sonstigen jauchigen Sendungen wo immer auf einen herumgekloppt wird war es eine eher ruhige, nachdenkliche und sachliche Diskussion. http://www.ardmediathek.de/tv/Günther-Jauch/Politik-trifft-auf-Protest-Pegida-bei-/Das-Erste/Video?documentId=25926776&bcastId=8109878
@gnampf Ich fand die Diskussion sogar für Jauch-Verhältnisse langweilig. Zudem waren zum Thema selbst kaum Argumentationen vorhanden (von beiden Seiten nicht) und am Ende wurde nur um den heißen Brei herrum geredet. Jens Spahn (CDU) war der einzige, der mit Fakten gekommen ist, hat aber nach meinem Geschmack zu wenig auf Konfrontation gesetzt. Katrin Oertel sah relativ blass aus. Kann man ihr nicht vorwerfen. Es war meines Wissens ihr erster TV-Auftritt. Wie die Leitfigur einer neuen Volksbewegung hat sie aber nicht gewirkt. Von Wolfgang Thiere ist der einprägsamste Moment der gewesen, dass er rumgeheult hat, dass die PEGIDA den Ruf "Wir sind das Volk" missbrauche. Gauland wurde von Spahn schon nach seinem Eingangsstatement ausgekontert und hat danach auch nichts überzeugendes gebracht. Frank Richter kam für einen Leiter einer Landeszentrale für politische Bildung recht unscheinbar und unpolitisch daher. Hat sich mehr um Dialog als Diskussion bemüht. Die Tendenz des Gespräches hat dann dahin geführt, dass man sagen könne, dass die Hooligans und Nazis unter den Demonstranten Einzelfälle wären und die besorgten Bürger, die da mitlaufen von der "Lügenpresse und den Gutmenschen" (O-Ton) diffamiert werden würden. Der einzige Grund, dass nicht auf einem rumgekloppt wurde war der, dass sich im Grundkonsens alle einige waren, dass man die Sorgen und Ängste der Bürger ernst nehmen müsse. Dazu muss man keine Sendung machen.
Ich seh da gar nichts zerstört, was für ein affiges Video! Man demonstriert gegen die Abholzung, weil diese stattfindet. Aber Islamisierung? Findet die statt? Nein! Wo man nun demonstriert ist doch völlig latex!
Sie hat doch recht... es gibt keinen regenwald mehr in deutschland, weil er ja schon abgeholzt wurde :eek:
@ChinChilla genau, wir leben im Anthropozän, dem Zeitalter der Menschen. Und in allen schon länger besiedelten Gebieten ist die Natur in ihrer Urform ohnehin nurnoch in Spuren erhalten. Das stellt auch viele Ambitionen der Ökofanatiker in Frage.
Wie geil man sich ein Urteil bilden kann, aus Dingen, die nur ein Teil der Diskussion zeigen. Selbst ihr fallt auf diese Medienscheisse rein, egal worum es geht. Ihr seht nur ein Teil, kennt von diesem Teil noch weniger, aber große Töne spucken. Und dabei spielt das Thema nicht mal eine Rolle. Die Deutschen sind zu faul, sich über irgendetwas ordentlich zu infomieren und diejenigen, die Ahnung haben, werden als Idioten bezeichnet. Beste Beispiel Ebola. Die Medien berichten groß drüber, das 6000 Tote zu beklagen sind, aber das im Monat 30000 an Malaria sterben und 100000 am Hunger, darüber wird nichts berichtet. Es lebe die Zensur und diese Regierung, die genauso schamlos zensiert, wie zu Hitlers Zeiten, mit einem Unterschied, unsere jetzige Regierung schickt die Soldaten zum sterben nach Afghanistan.

Gerade Hot

100%
271
0

iNW-LiVE Daily Picdump #071221

91%
2295
3

Alle müssen anpacken

72%
2115
3

Hans, hol den Würfelzucker