Feed
Top Kommentare

So ein Quatsch. Das Grundgesetz wird auch dann verletzt wenn der Staat und seine Grenze nicht mehr geschützt wird. Was ist denn die Alternative? Grenzen abschaffen? So funktioniert ein Gemeinwesen nun mal nicht.  Was definiert denn für dich eine Nation? Dieselben Leute, die leidenschaftlich jeden Indianerstamm im Amazonasgebiet oder die Tibeter in China schützen wollen, lassen für die Bevölkerung ihres eigenen Land nichts davon gelten. Das Mantra lautet: der deutsche, resp. europäische Nationalismus, ist zu überwinden und die Schar der Hereinströmenden ist dabei hilfreich; der viel rabiatere und aggressive Nationalismus vieler Migranten (man denke nur an die Türkei) – ist dagegen Ausdruck ihrer kulturellen Eigenständigkeit und muss bewahrt werden. Der Sozialrassismus der „edlen Seelen“ (Kohlhammer) wirkt umso absurder, je lauter der „deutsche Spießer“, seine nationalen Ressentiments und seine Xenophobie beklagt werden. Dass ein großer Teil der täglich Ankommenden in ihren mentalen Grundhaltungen wesentlich reaktionärer sind, als der vielgeschmähte „Dunkeldeutsche“, könnte man zumindest ahnen. Ein unverstellter Blick auf die Situation in den Herkunftsländern der Einwanderer dürfte dabei genügen. Aber lieber hält man am Bild des tumben und engstirnigen Deutschen fest, der im Kontrast zum herzlichen und weltoffenen Afghanen oder Iraker steht, von dem wir alle lernen können. Dass die momentane Masseneinwanderung tribalistischer Kulturen Deutschland liberaler, demokratischer und friedlicher machen wird, kann nur jemand glauben der weit entfernt von allen Schnittpunkten sozialer Verwerfungen lebt oder seine Augen immer noch fest vor der Wirklichkeit verschließt. Es scheint aber, als würden die Nachhutgefechte schwächer, die Argumente pro Masseneinwanderung immer absurder, die Repräsentanten täglich lächerlicher, unfähig zu begreifen, dass die momentane Situation schon längst die Ausrufung des nationalen Katastrophenfalls auslösen müsste.  Alle nun rasch verabschiedeten Gesetze werden nichts daran ändern, dass wir uns von dem Land, in dem wir jahrzehntelang in stabilen und sicheren Verhältnissen gelebt haben, verabschieden werden müssen. Vertreter der Grünen haben diese Dynamik ja offiziell schon mehrfach begrüßt. Weder können 100.000e von illegalen Einwanderern abgeschoben werden, noch wird Deutschland mental in der Lage sein, seine Grenzen, wenn nötig mit Gewalt, zu schützen. Also keine Bange. Wird schon alles so wie du es dir wünschst.

er zahlt wahrscheinlich Steuern!

 

Kommentare

Wie kann jemand ohne Pass oder andere geeignete Unterlagen plausibel darlegen, dass er Anspruch auf Asyl hat?

Indem sich der Beamte die Story anhört, den Background checkt usw. Ist natürlich sehr sehr viel aufwendiger, als mit Pass. Dennoch, kann ja auch sein, dass der Pass bei einem Bombenanschlag zerstört wurde. Deswegen muss halt jeder einzelne Fall laut Gesetz geprüft werden.

Irgendwann muss doch der unkontrollierte Einfluss der Eierstöcke aufs Denken dieser Frau auch mal aufhören ...

hach die merkel... ich hab ja große angst, dass sie mir irgendwann mal ihr vertrauen ausspricht.

Was sind eigentlich Transitzonen?

- Zonen, in denen Flüchtlinge, die sich nicht ausweisen können, eingesperrt werden, um eine schnelle Abschiebung zu ermöglichen

- Die Abschiebungen sollen innerhalb einer Woche stattfinden. Einspruch ist möglich, jedoch nicht aus einer Transitzone heraus, sondern die Flüchtlinge können von ihren Herkunfstländern die BRD verklagen

- Die Abschiebeverfahren werden nicht wie sonst üblich, von ausgebildeten Fachbeamten oder Richtern durchgeführt, sondern von der Bundespolizei

- Das ist selbstverständlich nicht mit dem Grundgesetz vereinbar, das weiß auch unsere kriminelle Regierung. Deswegen pullt die Regierung ein Guantanamo und erklärt die Transitzone zum "Niemandsland" in dem das Grundgesetz keine Gültigkeit hat

Das ist so verdammt kriminell, allein schon für die Ideen müsste man die CDU/CSU aufgrund von Verfassungsfeindlichkeit verklagen.

So ein Quatsch. Das Grundgesetz wird auch dann verletzt wenn der Staat und seine Grenze nicht mehr geschützt wird. Was ist denn die Alternative? Grenzen abschaffen? So funktioniert ein Gemeinwesen nun mal nicht.  Was definiert denn für dich eine Nation? Dieselben Leute, die leidenschaftlich jeden Indianerstamm im Amazonasgebiet oder die Tibeter in China schützen wollen, lassen für die Bevölkerung ihres eigenen Land nichts davon gelten. Das Mantra lautet: der deutsche, resp. europäische Nationalismus, ist zu überwinden und die Schar der Hereinströmenden ist dabei hilfreich; der viel rabiatere und aggressive Nationalismus vieler Migranten (man denke nur an die Türkei) – ist dagegen Ausdruck ihrer kulturellen Eigenständigkeit und muss bewahrt werden. Der Sozialrassismus der „edlen Seelen“ (Kohlhammer) wirkt umso absurder, je lauter der „deutsche Spießer“, seine nationalen Ressentiments und seine Xenophobie beklagt werden. Dass ein großer Teil der täglich Ankommenden in ihren mentalen Grundhaltungen wesentlich reaktionärer sind, als der vielgeschmähte „Dunkeldeutsche“, könnte man zumindest ahnen. Ein unverstellter Blick auf die Situation in den Herkunftsländern der Einwanderer dürfte dabei genügen. Aber lieber hält man am Bild des tumben und engstirnigen Deutschen fest, der im Kontrast zum herzlichen und weltoffenen Afghanen oder Iraker steht, von dem wir alle lernen können. Dass die momentane Masseneinwanderung tribalistischer Kulturen Deutschland liberaler, demokratischer und friedlicher machen wird, kann nur jemand glauben der weit entfernt von allen Schnittpunkten sozialer Verwerfungen lebt oder seine Augen immer noch fest vor der Wirklichkeit verschließt. Es scheint aber, als würden die Nachhutgefechte schwächer, die Argumente pro Masseneinwanderung immer absurder, die Repräsentanten täglich lächerlicher, unfähig zu begreifen, dass die momentane Situation schon längst die Ausrufung des nationalen Katastrophenfalls auslösen müsste.  Alle nun rasch verabschiedeten Gesetze werden nichts daran ändern, dass wir uns von dem Land, in dem wir jahrzehntelang in stabilen und sicheren Verhältnissen gelebt haben, verabschieden werden müssen. Vertreter der Grünen haben diese Dynamik ja offiziell schon mehrfach begrüßt. Weder können 100.000e von illegalen Einwanderern abgeschoben werden, noch wird Deutschland mental in der Lage sein, seine Grenzen, wenn nötig mit Gewalt, zu schützen. Also keine Bange. Wird schon alles so wie du es dir wünschst.

Darum geht es mir alles gar nicht. Wenn jemand ein Recht auf Asyl hat, dann soll er es auch bekommen, wenn nicht, dass muss man überlegen, was man mit demjenigen anfängt und ggf. halt abschieben. Das man was in der Flüchtlingskrise unternehmen muss, steht außer Frage. Es bringt aber nichts, den Feuerwehrmann zu spielen, sondern es braucht eine solide Nah-Ost Politik, die Stabilität und Frieden wieder herstellt.

Worum es mir eigentlich geht: Das hier wieder grundgesetzfeindliche Methoden angewandt werden und die Regierung damit auch noch durchkommt. Was kommt den als nächstes? Helgoland wird zum Niemandsland erklärt und wir installieren erstmal einen Folterknast da drauf?

lügenpresse! einfach den könig horst hier beleidigen? so gehts aber nicht freundchen ;)

das hat bei der vds schon niemanden interessiert, das interessiert hier also auch nicht

Ich gebe dir recht. Es hat aber trotzdem 'ne neue Dimension. Wir definieren einfach ein Gebiet als Niemandsland und schon brauchen wir uns um das Grundgesetz nicht scheren. Vorher haben wir das Grundgesetz nur mit Füßen getreten, nun nennen wir es nicht zuständig.

Man kann nicht sagen das ich Transitzonen durchsetzen möchte,

ich möchte sie durchsetzen!

Ja zu Europa, Nein zu Europa!

Die Frau ist einfach nur in der falschen Partei.

Man kann nicht sagen, dass ich mit der Situation überfordert bin,

...ich bin überfordert.

Also auf die schnelle kann ich keinen Widerspruch in beiden Schlagzeilen finden.

Natürlich schließt das Eine das Andere nicht aus. Es spiegelt aber dennoch die (momentane) Regierung wieder. Lösungen werden erstmal als pauschal abgetan, um sie dann nur wenig später (auf Druck von Koalitionspartnern oder Lobbyverbänden) wieder als den richtigen Weg zu bezeichnen, anstatt mal zu seinem Wort zu halten.

NEU AUF INW

Gerade Hot

88%
400
1

No title #261830

100%
3193
10

iNW-LiVE Morning Picdump #260122

92%
641
0

No title #268737