Feed
Top Kommentare

Es lässt sich nicht genau berechnen, aber ich kann ja mal eine Abschätzung nach oben und unten machen.
Die Spule ist wohl zwischen 8 und 10 cm auf 4 bis 6 cm und hat wohl zwischen 800 und 1500 Windungen (typisch wären 1000)
Der Widerstand wird bei Kupfer klein sein, ca 5-10 Ohm bei genannter Spulengröße, die Spannung liegt bei 48V. Je nach Kern und Metallplatten, liegt die Permeabilität zwischen 1 für Luft und ca 500 für einen Eisenkern. Damit ist also die Kraft irgendwo zwischen 8,9 und 84238 Newton.  Zum Vergleich, 100000 Newton entspricht der Kraft, die ein Sicherheitsgurt auf den Fahrer ausübt bei einem Aufprall mit 100 km/h.

Die Antwort lautet 17.

Kommentare

da gibts ne Gischichte zu...mit diesem Trick wurden ein Volk eingeschüchtert und übernommen. Damals war das glaube ich eine Kiste,..das Volk hat sich dem Typen unterworfen, da es wirklich glaubte er sei stärker als alle anderen aus ihrem Stamm..

 

Wäre mit einem NFC-Armband oder so etwas vielleicht noch eindrucksvoller. Der Fingerabdruckscanner ist so auffällig.

Ok das Video ist nach 1,5 Minuten langweilig, aber die Idee finde ich gut :)

der letzte hat prankstermäßig den prank geprankt. geil, so muss das sein

kann jemand berechnen wie viel Kraft man aufwenden müsste um das Ding mit angeschaltenem Magnet hochzuheben?

Es lässt sich nicht genau berechnen, aber ich kann ja mal eine Abschätzung nach oben und unten machen.
Die Spule ist wohl zwischen 8 und 10 cm auf 4 bis 6 cm und hat wohl zwischen 800 und 1500 Windungen (typisch wären 1000)
Der Widerstand wird bei Kupfer klein sein, ca 5-10 Ohm bei genannter Spulengröße, die Spannung liegt bei 48V. Je nach Kern und Metallplatten, liegt die Permeabilität zwischen 1 für Luft und ca 500 für einen Eisenkern. Damit ist also die Kraft irgendwo zwischen 8,9 und 84238 Newton.  Zum Vergleich, 100000 Newton entspricht der Kraft, die ein Sicherheitsgurt auf den Fahrer ausübt bei einem Aufprall mit 100 km/h.

Dann würde ich doch einfach den Anschnallgurt drum legen und auf 100 km/h beschleunigen. Sollte er sich lösen haftet er danach am Auto.

Die Antwort lautet 17.

Wahrscheinlich reißt vorher aber schon der Griff ab.

Um die Lorentzkraft zu berechnen, könnte man die Daten eines durchschnittlichen Mikrowellentransformators heranziehen. Die haben unten an die Spule aber mehrere Metallscheiben dranmontiert, die den magnetischen Fluss konzentrieren und näher an den Untergrund bringen. Die Unsicherheiten über die Materialien und Abstände sind hierbei so groß, dass das Ergebnis um einige Größenordnungen fehlerbehaftet sein wird.

ohne nähere Angaben also keine sinnvolle Berechnung

"fehlerbehaftet wäre" -- Techniker und Konjunktiv...

Nö !

Also zumindest nicht ohne gewisse Angaben.

Kannst du so aus der Luft was zu trinken machen ?

Klar ich kann in ein Glas spucken oder reinpissen cheeky

Aber es war ja Teil meiner Frage (jedenfalls impliziert) ob man mit dem vorhandenen Wissen über Batterien und Transformatoren etwas machen kann.

Megingjarðar und Járnglófar