Feed
Kommentare
@ shooter 1161: wow, was für ein Argument... In anderen Ländern sind die an Black-Outs gewöhnt. Steht auf dem gleichen Niveau und hebelt Dein "Argument" hinreichend aus.
Ja dann baut mal die Wasserkraftwerke, dauert auch seine 5 Jahre. Denn kein Deutscher wird auf Strom verzichten, soviel ist klar. Die Leute haben wegen der AKWs Angst, aber noch lange keinen Grünen Daumen.
[QUOTE=shooter1161;545782]So jetzt mal eine ganz einfache Frage: Wenn AKWs keine Lösung für die Endlagerung haben... Habt ihr denn eine Lösung um den riesigen Stromverbrauch zu decken oder denkt ihr Ökos nur so weit wie euer Feldweg lang ist?[/QUOTE] Man könnte schon verdammt viel Energie einsparen, wenn man ca. 20-30% der Deutschen respektive 90% der Amis mal beibringen würde, dass eine Klimaanlage nicht immer an sein muss.. Atomkraft um den Energieverbrauch zu decken ist auch Käse - Norwegen oder Schweden wars glaube ich, deckt einen Großteil seines Energiebedarfs (deutlich mehr als die Hälfte) über Wasserkraft.. Kernfusion als "grüne" Alternative? Das Zeug strahlt doch genauso wie der Atommüll - bloß nicht solange. Und das geilste, was ich dieser Diskussion entnommen habe ist ja immernoch der Schwachsinn mit der Klimaerwärmung. Natüürlich sind es wir Menschen, die den Klimawandel herbeiführen.. wir produzieren ja auch immerhin einen nahezu vernachlässigbaren Bruchteil des CO², das durch die Natur produziert wird...
So jetzt mal eine ganz einfache Frage: Wenn AKWs keine Lösung für die Endlagerung haben... Habt ihr denn eine Lösung um den riesigen Stromverbrauch zu decken oder denkt ihr Ökos nur so weit wie euer Feldweg lang ist?
??? Also man sollte schon zwischen den Zeilen mal lesen, ganz von der Qualität der Berichtserstattung und dem wirtschaftlichen Sinn von Atomkraftwerken, stellen sich doch noch viel entscheindendere Fragen: Wie lässt sich der Müll Fachgerecht entsorgen? Und FALLS er es nicht wurde, wieso wird (und wurde) laut Zeugenaussagen und Archivmaterial diese Informationen verschwiegen? Und für den Fall dass die Informationen an die Öfentlichkeit kam, wieso gibt die Bundeskanzlerin (andere Verantwortlichen) kein Statement dazu ab?? Das könnte so manche Diskussionsherde doch stark eindämmen. Hier geht auch keiner auf das Thema im eigendlichen Sinne ein...die "Doku" ist zwar Kontra AK, zu den genannten Vorwürfen sagt hier ja auch keiner was..komisch komisch..
Toll und wen wähl ich jetzt? Ich hatte mich fast schon entschieden, aber seit wann befürwortet die Union die Verlängerung der Atomenergie? War nich mal von Atomausstieg die Rede? Es dauert nich mehr lange und ich stell mich selber zur Wahl. Diese alten Damen und Herren, die man getrosst als Säcke bezeichnen kann, haben wohl noch immer nicht verstanden, dass sie Volksvertreter sind. Sie sollen das Volk vertreten, nicht das machen, was sie als lukrativ empfinden. Es macht mich echt wütend :666:
Panorama ist ein anderer Name für "Bild-TV". Schön Meinungsbildend damit man das Hirn beim Denken nicht so viel selbst erarbeiten muss. Das Thema ist ein absolutes Totschlagargument, ist wie irgendjemand als Kinderschänder zu bezeichnen weil er einen PC zuhause hat mit dem er ins Internet gehen kann. Haupsache man kann mit Angst die die Meinungen lenken, wie es die Innenminister schon Traditionell tun. Das Thema möchte ich nicht verharmlosen, aber die Berichterstattung find ich unter alles sau, Niveau Bild.
ich habe einmal eine doku gesehen in der gezeigt wurde das co2 gut für pflanzen sein kann. es wurden versuche an pflanzen durchgeführt in denen bäume und blumen mit co2 belastet wurden. der effekt war ein shcnelleres wachstum der pflanzen. klar gab es in der geschichte des weltklimas warme zeiten und kalte zeiten. aber es gab noch nie einen so schnellen anstieg der wärme. in de allgeminen presse wird das alles immer zmlich breit getreten weil es immer so klingt als wär in 10 jahren alles aus. wir haben noch ne ganze menge zeit bis es wirklich zum absoluten supergau kommt. ich will jetzt nicht egoistisch wirken so nach dem motto "sollen unsere kinder sich damit rumschlagen aber zu einem richtigen problem wird es wohl eh erst in einen paar hundert jahren. das ist genau die selbe kaqe wie immer diese berichte wir haben kein eröl mehr. alle paar jahre wird berichtet die resourcen wren ach so knapp. das ist reine panikmache um einen grund zu haben den ölpreis pro barrel hoch zu pushen. kalr wird das eröl weniger wir verbrauchen ja auch eine menge aber es ist schlichtweg bescheuert zu denken das bald alles aus ist und wir nurnoch mit elktroautos durch die gegen fahren. eine endlösung für atommüll gibt es nicht - vlt auf irgend nen gammelplaheten schiessen aber die raumfahrt ist noch nciht weit um zumindestens 90 % sicherheit auf den transport zu gewährleisten. atomkraft an sich is ne tolle idee würde die scheisse nciht so strahlen :P
@zeron: es ist nachgewiesen, dass das gas co2 der hauptverursacher für den treibhauseffekt ist. und es gibt natürliche schwankungen im globalenklimahaushalt die die temperatur beeinflussen, aber definitiv wird dieser prozess von den menschen beschleunigt. um die erde brauchen wir uns keine sorge machen, die wird das alles schon überleben und die natur auch, aber die menschheit wird sehr stark darunter leiden...
@Zeron Deine Meinung ist gut verständlich. Es gibt so viele verschiedene Hetznachrichten, dass man die Frage nach der Klimaerwärmung mit der Frage nach Gott vergleichen könnte... Als ich dieses (ich nenns mal vorsichtshalber Gerücht) hörte dachte ich mir auch zunächst auch: toll - dann brauch ich mir ja keine Sorgen mehr zu machen!... Überzeugt hat mich letztendlich der Film "Eine unbequeme Wahrheit" von Al Gore. Laut Expertenmeinung beinhaltet auch er ein paar falsch recherchierte Fakten, soll aber im Großen und Ganzen ok sein. Ich fass mir lieber später an den Kopf, weil ich mich von der "Wirtschaft" verarschen lassen hab, als dass ich zu den (sorry - nicht du sondern andere Nationen sind gemeint) Idioten gehöre die ihr Gewissen verkauft haben... Zu der Frage nach dem AKW und der Entsorgung - Meiner Meinung nach sollte man auch die Ergebnisse von ITER und dem anderen Kernfusionsreaktor abwarten. Wenn es kommerziell nutzbar ist könnte es eine gute Lösung sein! (Auch wenn sie erst in einigen Jahrzehnten soweit wäre [zu spät vermutlich]..) Cheers
unsere nachfahren werden sich für diesen atommüll bedanken :)
Zeron das war ein Fail
An alle die jetz mit Klimaerwärmung kommen: Ihr glaubt auch jeden Schund dass der Mensch durch CO2-Ausstoß an der Klimaerwärmung Schuld wäre. Fakt ist, dass sich das Klima schon seit Millionen von Jahren verändert, es gibt kalte und warme Perioden. Es ist UNMÖGLICH zu messen, dass der CO2-Ausstoß eine Klimaerwärmung verursacht. Die meisten Wissenschaftler die nicht vom Staat bezahlt werden sagen euch das auch. Die Menschen glauben auch jeden Scheiss ohne sich zu erkundigen, sowas ist arm.
@kossi: Blöder gehts nicht! Wen würdest Du denn als Fachmann für die Tauglichkeit eines ehemaligen Bergwerkes als Endlager befragen? Wikipedia? Was glaubst Du denn, wer die Fachleute für Gebirgsmechanik sind? Mechaniker im Nebenfach? @Cruzer: Nein; politische (und wissenschaftliche) Fragen sind kompliziert. Kurzversionen gibt es nur bei Extremisten. @all: Atomkraft ist so lange nicht zu verantworten, wie die Verantwortlichen Geld damit verdienen und den Profit durch Pfusch vergrößern können.
Geophysiker und Geographen als Fachmänner??:D Naja rote Propaganda....