Feed

Stimmt #2

Copyright claim
08.06.2015
77%
28320
39

iNW-LiVE Morning Picdump #080615

Rate it!
Top Kommentare
@Heinz Becker Ja, absolut jeder Monat hat 28 Tage. Die meisten sogar noch ein paar Tage mehr... :P
Fuck today, pay 9 months later
Kommentare
@Heinz Becker nicht laut Zufall
@guerkin Kommata hier nicht, kommata da
@N8haWk erkennt man übrigens auch gut an dem dulden in dritten Zitat. Juden hatten damals oft in ghetto gelebt, und hatten den Ruf des kriminellen da sie in gegensatz zu dem Christen Zinsen nehmen konnten gab es auch häufig dem Kredithai, inklusive "russisch" Inkasso da sie auf rechtlichen Weg ihr geld nicht zurückbekommen würden dies hat nicht unbedingt viel zu ihren guten Ruf beigetragen ... Durch die ausgrenzung gab es auch weniger gute jobs, und deentsprechend auch sonstige kriminalotät auch da es schwierig ist "recht und ordnung" zu akzeptieren wenn man nicht gleichgestellt ist mit der restlichen bevölkerung.
@nighthawk Voltaire ist ein bekannter Kirchenkritiker, und das zitat zielt ziemlich sicher auf die katholische Kirche ab die damals nicht unbedingt "christlich" auf Kritik reagierte - sondern sich eher an die Leviten gehalten hat. Die Juden mochte er zwar auch nicht, aber kritik und ausgrenzung entsprach eher dem Zeitgeist.
@Xtreme pattaya pattaya coconut banana
@Druss Todesbart hat schon recht, wenn er sagt, dass linke Themen sehr in der Offensive sind. Aber halt "nur" gesellschaftliche Dinge: Gender, Antirassismus, Antidiskriminierung, Atom,... Pispers konzentriert sich aber vermehrt auf die wirtschaftliche Seite und da ist die Entwicklung zumindest bedenklich.
@Druss Pispers prangert doch das System an; Er zeigt doch mit dem Finger auf die Möglichkeiten, die dieses System einer abzählbaren Menge an Leuten auftischt und sagt: das ist nicht gut für uns. Und dein Vergleich hinkt auch: Wenn ein Apotheker ein neues Medikament entwickelt, was super gegen Heuschnupfen hilft, ist das eine Innovation mit Gegenleistung. Wenn der Apotheker aber mit der gleichen Moral handeln würde, wie "das raffende Kapital", würde er Grippemittel mit Zusatzstoffen panschen, gegen die er zufällig das passende Gegenmittelchen parat hat. Der Kund kommt wieder und der Apotheker "hilft" ihm dann auch sehr gerne weiter. Wenn er sich dabei auch noch recht clever anstellt, kann man ihm die Primärinfektion nicht einmal nachweisen und die paar wenigen, die ihm auf die Schliche kommen und wirklich gefährlich werden könnten, weiht er ein und gibt ihnen ein kleines Stück vom Kuchen ab.
@Druss Vorneweg: Danke für dein Mitleid :D aber ich wohne immerhin in München und nicht in der provinz ;) Inwiefern haben wir denn eine linke Regierung? :o Die Stärkung der Konzerne/Lobbys oder zB die Verstaatlichung der Kosten für den Atomausstieg finde ich jetzt nicht links. Die Schere zwischen Arm und Reich vergrößert sich in Deutschland mit am meisten, dass alles sind für mich keine Indizien für eine "linke Regierung". @N8haWk: Die Putzfrauen usw haben aber doch gar kein Kapital, das sich in irgndeiner Form vermehren könnte. Du hast nicht Unrecht, natürlich dreht sich Pispers es so wie es passt. Aber die allgemeine Sysemkritik finde ich schon berechtigt. Als Unter- bis Mittelschicht hat man eigentlich keine Chance, irgendwie nach oben zu streben. Und die, die bereits Geld haben werden unermesslich reich durch Zins uns Zinseszins. Und da inzwsichen die Arbeiterschicht fast schon wegfällt und die Lobbys immer stärker werden (und der Staat ja eigentlich nichts zu melden hat) wird diese Entwicklung ja immer noch mehr beschleunigt. Nagelt mich jetzt nicht auf die genauen zahlen fest aber Pispers hat mal folgendes erwähnt: Wenn man die Hälfte der Zinsen, die die reichsten 10% Deutschlands in den letzten x Jahren "verdient haben" (weil gearbeitet wurde dafür ja gar nicht) spenden würden wäre Deutschland komplett Schuldenfrei und hätte sogar noch was übrig. Das ist natürlich ein unsinniges Gedankenkonstrukt, zeigt aber in meinen Augen wie problematisch diese Entwicklung ist. Pispers hat keine Lösung parat und die gibt es wohl auch nicht. Aber der Kapitalismus an sich hat große Schattenseiten die uns noch vor Probleme stellen werden. Irgendwann gibt es hier dann halt ein abgeschottetes Europa (denn die Flüchtlingsströme werden garantiert viel extremer), und innerhalb Europas gibt es abgeschottete Reichenviertel wie sie in Amerika, Südamerika und Afrika ja schon existieren. @DerMasu: Beim ersten Abschnitt hast du Recht. Die Verallgemeinerung ist aber in jeder Diskussion Gift und unnötig. Beim zweiten Abschnitt muss ich dir wiedersprechen. Zum einen ist es eine absolute Mär, dass hier "jeder" rein darf. Woher kommt diese Behauptung eigentlich und können diese Menschen keine Statistik lesen? Zum anderen braucht Deutschland Arbeitskräfte und es wandern auch genug gebildete Menschen ein. Sei mir nicht böse aber die Quellen hab ich echt schon zu oft gegoogelt, dass musst du in diesem Fall selber tun ;)
@Xtreme Lass ihn doch. Die Frauen dort wollen doch auch nur über die Runden kommen. Er unterstützt sie wenigstens.
@Druss Zunächst vorweg, mich nerft es sehr, dass man in Deutschland der anderen Seite ständig die Intelligenz und den Willen zum Besseren abspricht und von "linken Spinnern" und "Rechtspopulisten" oder "Gender-Tanten" usw. spricht. Eine Demokratie lebt doch vom Widerstreit unterschiedlicher Positionen und vom Pluralismus, aber der Deutsche mag keinen Streit, er will Konsens und FriedeFreudeEierkuchen. Zu dem, was du angesprochen hast nur dies eine: Ja, Deutschland soll tatsächlich nicht jeden ins Land holen!. Es sollten nur jene hier willkommen sein, die ein legitimes Asyl beantragen oder über normalem Wege einreisen. Dazu bedürfte es meiner Meinung nach Kriterien, die man schon erfüllen sollte (z.B. eigenes Einkommen, Bildungsabschluss etc). Dies ist im Übrigen eine Position der SPD.
@guerkin :uglygaga:
die Frauen, wo du vorher bezahlst, sind genau genommen die preiswertesten :P
@Xtreme Glückwunsch, das hast du ganz toll gemacht. Dennoch wünsche ich dir, dass du auch einmal eine Frau abbekommst deren Armut du nicht ausnutzen musst. :heart:
@arbo Edith :rageface:
@arbo Es ist gar nicht so unwarscheinlich, dass Voltaire zu mindest erstere damit meinte. So stammen folgende Zitate von ihm: „Ich spreche mit Bedauern von den Juden: Diese Nation ist, in vielerlei Beziehung, die verachtenswerteste, die jemals die Erde beschmutzt hat.“ “Die Juden sind die allergrößten Lumpen, die jemals die Oberfläche der Erde besudelt haben.” „Sie werden in ihnen nur ein unwissendes und barbarisches Volk treffen, das schon seit langer Zeit die schmutzigste Habsucht mit dem verabscheuungswürdigsten Aberglauben und dem unüberwindlichsten Hass gegenüber allen Völkern verbindet, die sie dulden und an denen sie sich bereichern. Man soll sie jedoch nicht verbrennen.“

NEU AUF INW

Gerade Hot

83%
675
1

No title #077576

78%
3271
5

iNW-LiVE Daily Picdump #060321

94%
57
0

No title #074113

93%
55
0

No title #078915