Feed
×

Fehlermeldung

Notice: getimagesize(): Read error! in image_imagemagick_get_info() (Zeile 353 von /var/www/florence.isnichwahr.de/htdocs/sites/all/modules/contrib/imagemagick/imagemagick.module).

No Title #1 #1

No Title #2 #2

No Title #3 #3

No Title #4 #4

No Title #5 #5

No Title #6 #6

No Title #7 #7

No Title #8 #8

No Title #9 #9

No Title #10 #10

No Title #11 #11

Copyright claim
05.09.2006
67%
25908
34

Tomatenschlacht

Rate it!
Kommentare
Die, die sowas machen sind dumm.. die können die Tomaten lieber an ärmere Menschen geben, statt sie rumzuschmeißen!
OMG ! @ Nihil Baxter Er ist Aktivist...dann wäre es schön, wenn Du mal Dein Verstand aktivierst. Ich habe sicherlich nicht die Weisheit mit Löffeln gefressen, aber ich vertrete eine wohl verständliche Gegenmeinung...kerle, kerle.
du bist so ein guter mensch! du bist genaugenommen ein viel besserer mensch! wer sagt jeder mensch sei gleich viel wert der lügt oder der kennt dich noch nicht! ich sehe in dir einen verwandten intellekt! auch ich bin durch meinen rechner aktiv ([email protected])! hast du auch ein stück regenwald gekauft und drückst du dich immer politisch korrekt aus, auch wenn es ein ausmaß erreicht, welches andere dazu bewegt ohne scham loszulachen? was hältst du davon wenn wir uns mal treffen? wir könnten dann tomaten retten (sie kaufen bevor andere es tun)! dann scannen wir sie ein und schicken sie bedürftigen! hoch der computeraktivismus!!
@echt jetzt...du meinst wohl du hast die weisheit mit löffeln gefressen...ich bin aktivist ...und dass durch meinen rechner...man kann den auch für sinnvolles benutzen ..auch wenn es strom kostet....sag nur attac ...
..und afrika hungert
lol, wer hier angesichts der paar tomaten anfängt, wegen der in afrika (aufgrund tomatenmangels) sterbenden kinder, zu weinen, dem sei gesagt er habe ein paar grundlegende dinge nicht verstanden und er möge den kopf geschlossen halten. und auch wenn es hart klingt: es gibt ohnehin zu viele menschen auf diesem planeten. und zu viele tomaten...
@ CenterCore erstmal danke für die info und ich kann mich dir und eienigen anderen nur anschließen ich mein es ist ja nicht nur so dass in deutschland täglich einige tonnen brot weggeworfen werden sondern werden jedes jahr tausende tonnen getreide fleisch milch etc pp vernichtet das heißt sie werden verbrannt oder deponiert oder als dünger für die felder verwendet (und das ist in vielen anderen industrieländern nicht anders) und es wird nicht zum beispiel nach afrika oder so geschickt also jetzt nicht gleich hier alle auf den bösen bösen spaniern rumhacken nur weil die einmal im jahr ein paar tonnen überreife tomaten durch die gegnd schmeißen abgesehen davon wäre es nicht die lösung des hungerproblems einfach lebensmittel in die ärmeren teile dieser welt zu schicken da 1. dadurch alle bauern dort ihre arbeit verlieren würden (die preise würden durch dieses überangebot massiv fallen) 2. außerdem würde das aus obengenanntem grund und noch einigen anderen eine abhängigkeit dieser länder von den industrienationen bedeuten meine etwas ausschweifender beitrag soll ausdrücken das die einzige lösung sein kann in diesen vom hungerproblem betroffenen ländern eine funktionierende (land-)wirtschaft aufzubauen sollte das jetzt irgendein politiker gelesen haben soll er sich dies bitte zu herzen nehmen :lol: aber nu is schulz jetz geh ich erstma in die küche und hol mir ein schön dickes sandwich und ein bier und denk drüber nach wie ich meine ideen möglichst gewinnbringend an den mann bringen kann :holy: :rofl:
Es fehlt Gorgonzola und Bailikum...
hö wann und wie is der bitte gestorben?
Was ist das denn jetzt für eine Welt ohne den Crocodile Hunter? :heul:
Pseudomoralisten hier ! Am Rechner hängen und Energie verschwenden, aber sich aufregen, wenn mal ne jährliche Tomatenschlacht stattfindet. Dabei bin ich sicher, das die knappe Hälfte hier den Döner ohne Tomaten bestellt. Was glaubt ihr ? Das ihr einen Orden für eure ethisch und moralisch korrekten Kommentare bekommt? Echt nervig dieses gelüge !
Wer schonma dabei war würde so nicht reden das macht echt nur spaß :lach:
Hach ich liebe es wenn ich mir die Kommentare hier ansehe und dann soviel lese von wegen Verschwendung und die armen Kinder in Afrika... und dann stell ich mir so ganz für mich vor wie dann jeder einzelne von denen 5 Minuten später in die Küche schlappt, sich ein dick belegtes Sandwich macht und dann....beim ersten Bissen sind alle hungernden Kinder in Afrika schon wieder vergessen.
Haha der scheiß japsen fotograf hat richtig aufs maul gekriegt
so da erklärungsbedarf besteht, versuche ich es mal. ich bin spanier, zwar genau von der anderen seite, aber egal war schon 2mal bei der schlacht dabei. wie verschiedene vorredner es schon sagten, findet das ganze in Buñol statt und zwar immer am letzten mittwoch des monats august. dieses fest hat ihren ursprung im jahr 1944. Damals wurde ein strassenmusikant mit tomaten beworfen, ob er schlecht gespielt hat weiss man nicht. dies wurde dann jedes jahr wieder holt, aber Franco (1939-1974) sprach ein verbot aus, da spanien damals ohne hin schon hungern musste. das fest wurde aber immer wieder als wiederstandsaktion gegen Franco durch geführt und das wird sich auch in der zukunft nicht ändern, da das ganze mittlerweile sehr viel geld einbringt (tourismus). mir ist es eigentlich egal, was manche leute mit ihren essen anstellen. aber bei dieser tomatenschlacht werden nur überreife tomaten genommen, damit die verletzungsgefahr am geringsten ist und ausserdem muss man die tomate zuerst zerquetschen, bevor man sie wirft. und ich sag es immer wieder gerne, hunger ist nur natürlich. dadurch ausgelöst, da das verhältnis Mensch/Nahrungsangebot nicht mehr stimmt. die natur reguliert das wie sie es schon seit menschengedenken tut.