Feed

Bewerte das Live-Bild, um zum nächsten zu kommen.

18.05.2022
85%
3982
16

No title #189315

Like it!
Top Kommentare

Ich versteh schon, was du meinst, aber so wie du das hier ausdrückst ist das - gelinde gesagt - riesiger BS. Zumal auch dein "echtes" Foto aus deiner Digitalkamera nur ein Bild ist, was von einem Computer so hingerechnet wurde, dass es gewissen Erwartungen entspricht. Dr. Katie Bouman hat in einem für Laien durchaus verständlichen Vortrag mit ziemlich viel Detail erklärt, warum das, was die Computer da nach Erwartungen hingerechnet haben, mit ziemlich großer Sicherheit der Realität entspricht. 

Es wurde nicht entsprechend der Erwartungen "hingerechnet". Es musste natürlich aus Daten mehrerer Satellitenschüsseln zusammengerechnet werden. Aber es wurde nichts dazugedichtet.

Kommentare

Immer wieder erstaunlich wie viele Experten und Nichtexperten im Inernet unterwegs sindwink

"first real image" ist falsch.

"erstes bild, das von computern entsprechend den erwartungen der beteiligten "hingerechnet" wurde" triffts wohl besser.

Ich versteh schon, was du meinst, aber so wie du das hier ausdrückst ist das - gelinde gesagt - riesiger BS. Zumal auch dein "echtes" Foto aus deiner Digitalkamera nur ein Bild ist, was von einem Computer so hingerechnet wurde, dass es gewissen Erwartungen entspricht. Dr. Katie Bouman hat in einem für Laien durchaus verständlichen Vortrag mit ziemlich viel Detail erklärt, warum das, was die Computer da nach Erwartungen hingerechnet haben, mit ziemlich großer Sicherheit der Realität entspricht. 

Es wurde nicht entsprechend der Erwartungen "hingerechnet". Es musste natürlich aus Daten mehrerer Satellitenschüsseln zusammengerechnet werden. Aber es wurde nichts dazugedichtet.

ein superrechner hat 3 jahre lang durchgeghend gerechnet. was hat er da die ganze zeit gemacht? nur bilder übereinanderlegen und falschfarbendarstellung kanns wohl nicht gewesen sein.

Natürlich war es nicht nur das. Aber bei Datenmengen, die so groß sind, dass es sich nicht lohnt sie über das Internet zu verschicken, sondern Festplattenweise angeflogen wurde, kann man sich vorstellen, dass auch ein Superrechner ordentlich daran zu knabbern hat. Und selbst bei Superrechnern gibt es nochmal viele verschiedene Abstufungen. Ich glaube auch nicht, dass das alles direkt beim allerersten Mal richtig lief.

Naja, es ist auf alle Fälle eine Interpretation.

Es wurde ja kein Bild im für den Menschen sichtbaren Lichtspektrum gemacht und die Entfernung und Ausdehnung des Alls verändert die Wellen, die bei uns ankommen ja auch noch.

Hauptsache zwei Rote dafür xD was ist denn an meiner Aussage so falsch?

Es wurden die Messdaten, die von etlichen Teleskopen auf der Erde innerhalb von 10 Tagen gesammelt wurden, kombiniert und die extrem langwelligen, und damit außerhalb des sichtbaren Spektrums liegenden, Radiowellen in einen für Menschen sichtbaren Bereich umgewandelt (daher Rot, weil das das langwelligste ist was wir noch sehen können).

Das wurde von mehreren, unabhängigen Teams gemacht um ausschließen zu können, dass die "Erwartungshaltunen" eines einzelnen Teams das Ergebnis zu sehr beeinflusst.

Die Teams kamen zu sehr ähnlichen Ergebnissen.

Und die sehen wir hier.

 

"Interpretation" klingt da ziemlich herabmindernd.

und dafür brauchen mehrere superrechner mehrere wochen? wenn es denn nur ein "übereinanderlegen" mehrere vorhandener bilder gewesen sein soll: warum dann dieser riesenaufwand der berechnung? und falschfarbendarstellung macht mein pehzeh in bruchteilen von sekunden: das sollte überhaupt kein problem gewesen sein.

Die Rohdaten waren 8 Peta-Byte.

Da ist dein "pehzeh" in tausend Jahren nicht fertig.

Die dazugehörigen verfahren und brechungsgrundlagen wurden vorher andersherum erstellt und getestet. Man hat zu Anfang hochauslösende Fotos von z.b. einer Tasse genommen und Stück für Stück Informationen aus dem Bild entfernten und versucht diese entfernen Informationen zu errechnen. So ist das Bildwerbungsverfahren für die Schwarzen Löcher entstanden. Die Ursprunges Idee dahinter ist mit weniger Sensoren die gleichen Bilder zu erzeugen und mir mehr Sensoren eben bessere Bilder. Oder was meinst du warum die Handys immer besser Bilder machen? Der Qualitätsanstieg der letzten Jahre, lässt sich nicht alleine mit einer Verbesserung der Sensoren erklären. Das man damit Schwarzelöcher Fotografieren kahm kam erst Später dazu

mit handys kann man schwarze löcher fotografieren?

Ich habe so eine bilderreihe im Kopf von mehreren gleich wahrscheinlichen Ergebnissen und das war halt das, das am coolsten aussah bzw am besten den Erwartungen entsprach. Aber meine halbherzig bildersuche gab mir nicht recht :(

Zudem haben unterschiedliche wissenschaftliche Teams die Daten unabhängig voneinander verarbeitet und sind zu sehr ähnlichen Ergebnissen gekommen.

Alle "Teams" hatten im Grunde die gleichen Erwartungen und die Software wurde nach den gleichen Vorgaben entwickelt.

Zudem wurde kein Bild vom schwarzen Loch gemacht, ein Pixel bzw. ein Teil eines Pixel wurde durch die Software auf das zu erwartende Ergebnis hochgerechnet.

Das Pixel ist auch nur vermutlich von einem schwarzen Loch. Anhand von Berechnungen und Beobachtungen wurde dieses ausgewählt.

Ob es jetzt wirklich ein schwarzes Loch ist, wissen die "Teams" selber nicht, Sie vermuten es nur.

iNW-Live Upload

Bild hochladen

Gerade Hot