Feed

Bewerte das Live-Bild, um zum nächsten zu kommen.

01.12.2021
92%
4010
14

No title #018766

Like it!
Top Kommentare

Aber kann der Shinkansen mit dem Hyplerloop mithalten? Dort kann immerhin eine Person und das ist immerhin eine komplette Person durch eine Röhre im Vakuum fahren, welche haufenweise Energie benötigt und das mit der gleichen Geschwindigkeit. Und es hat "hyper" im Namen also Elon Musk kann nicht falsch liegen.

Das gleiche gilt für den Vegas Loop. Da kann man mit einem Tesla durch eine unterirdische Röhre fahren und 2km zurücklegen. OK in dem Tunnel könnte auch eine U-Bahn tausende Menschen pro Stunde befördern aber das ist ja fast noch kommunistischer als unser Gesundheitssystem.

Die Japaner sollten mal eine Präsentation von Elon Musk sehen und ihre Prioritäten überdenken. Sowas rückständiges wie eine Eisenbahn habe ich schon länger nicht mehr ertragen müssen.

Vielleicht steht das FiDe ja auch für "finde deine..." Der Account ist schon über 10 Jahre alt. Und vom Namen auf Chakatereigenschaften zu schließen beweißt welches Level von Intelligenz?

Der Hyperloop ist kompletter Irrsinn. Und hier ein Video was sehr gut beschreibt warum:

Kommentare

OK no passenger but outside?

Da stehen doch sicher die Selbstmörder schlange!
->

Tödliche Unfälle hatten wir mit dem ICE zwar nicht viele, aber einen schlimmen, mit der Katastrophe bei Eschede. Außerderm finde ich dann nur noch einen in diesem Jahr vom ICE-fährt-vorbei-Sog mitgerissenen und dadurch getöteten Bahnmitarbeiter.
Kann schon sein, dass in Japan die Kultur und Organisation des Bahnbetriebs so anders sind, dass sie tödliche Unfälle ganz vermeiden konnten.
Das mit "Keine Verletzungen" fällt mir aber schwer zu glauben.
Suizide werden natürlich nicht mitgezählt, die gabs in Deutschland reichlich, und bestimmt auch in Japan.

Aber kann der Shinkansen mit dem Hyplerloop mithalten? Dort kann immerhin eine Person und das ist immerhin eine komplette Person durch eine Röhre im Vakuum fahren, welche haufenweise Energie benötigt und das mit der gleichen Geschwindigkeit. Und es hat "hyper" im Namen also Elon Musk kann nicht falsch liegen.

Das gleiche gilt für den Vegas Loop. Da kann man mit einem Tesla durch eine unterirdische Röhre fahren und 2km zurücklegen. OK in dem Tunnel könnte auch eine U-Bahn tausende Menschen pro Stunde befördern aber das ist ja fast noch kommunistischer als unser Gesundheitssystem.

Die Japaner sollten mal eine Präsentation von Elon Musk sehen und ihre Prioritäten überdenken. Sowas rückständiges wie eine Eisenbahn habe ich schon länger nicht mehr ertragen müssen.

Dir ist schon klar, dass der Hyperloop ein Testobjekt ist oder? Ein Testobjekt kann auch mal scheitern, aber an Erfahrungen ist man reicher. Dir ist hoffentlich auch klar, dass das Vakuum dafür sorgen soll, dass die Fahrt gesamt weniger Energie benötigt.

Ob man nun den Hyperloop cool findet oder nicht, es werden Erfahrungen gesammelt, was beispielsweise in D schon lange vergessen wurde. In D bleibt alles so wie es ist, es wird nichts dran geändert. Also bitte, deine Hasskappe kannst du gerne wo anders abladen.

Spätestens seit der Höhlenrettung sollte klar sein, wie der Musk tickt, wenn es um "Innovationen" geht.

Naja in Hyperloop sind durchaus größere Kapseln geplant, da können also ganze gruppen fahren .... Mal davon ab, wenn es regelmäßig genutzt wird, und nicht nur eine Teststrecke ist auf der kaum was fährt ist der Energieaufwand sehr gering ...

 

Aber hauptsache man hat FIDE in seinen Namen, damit man darauf hinweisen kann das man Schach auf einen Niveau eines Emus spielt.

Zum Thema gibt es in Japan keine selbstmörder, das wären ja auch fatale Unfälle und davon hat in deutschland jeder Bahnfahrer 2 im Schnitt.

Selbstmörder müssen sich ja nicht gleich vor einen Zug schmeißen, was ja ein arsch-move gegenüber dem Zugfahrer und anderer ist.

Vielleicht steht das FiDe ja auch für "finde deine..." Der Account ist schon über 10 Jahre alt. Und vom Namen auf Chakatereigenschaften zu schließen beweißt welches Level von Intelligenz?

Der Hyperloop ist kompletter Irrsinn. Und hier ein Video was sehr gut beschreibt warum:

Wobei schon vieles gezeigt wurde das es geht, und ja er ist noch lange nicht fertig - aber vielleicht sagt dr coldwell noch was dazu. Ist schon klasse wenn deine Quelle nichtmal dem unterschied zwischen teilen und multiplizieren kennt.

Als Info zur Energie, ein ausgelasteter Hyperloop verbraucht etwas mehr als die hälfte der Energie wie ein ausgelasteter ICE ...

und was geht mitlerweile? Teslas fahren in Röhren mit 40 auf der geraden und 30 in der Kurve. Schwachsinnsprojekte wie Hyperloop ziehen Geld und aufmerksamkeit ab von realisierbaren Projekten die auch Sinn und Nutzer hätten.

Du hast wohl eine nuill vergessen, die TU München hält dem Rekord mit 460-470km/h. Die Kapsel bei diesen Versuchen soll afaik so gebaut werden, das Personentransport tendentiell möglich ist.

Mit 2 Personen gibt es immerhin schon welche mit 170km/h.

Aber ja es fehlt noch der Beweis das die Technik, so disruptiv ist das man die bestehende Infrastruktur umbaut/ersetzt. Vorteile beim Bau gibt es aber auch in gegensatz zur bestandstechnik (Unebenheiten, Schallschutz) auch wenn die Preise sicherlich noch nicht annähernd konkurrenzfähig sind.

Auch der Transrapid war technisch durchaus intressant, kann durchaus sein das dem Hyperloop ein ähnliches Schicksal droht,  trotzdem ist forschung wichtig.(wobei auch an Transrapidähnlichen techniken durchaus noch gewerkelt wird und in Nischen auch eingesetzt werden) Und nicht ahnungloses miesmachen.

Die 30-40km/h dienen auch der Sicherheit, zu testzwecken. Auch der PKW war nicht von Beginn an schneller als ne Kutsche ;)

Ich bin in Schanghai schon mit der Magnetschwebebahn gefahren. Das Ding funktioniert und wäre Serienreif und das seit 15 Jahren. Gebaut wird er wohl nicht weil es nicht wirschaftlich ist. Jetzt kommt Musk und will das sowieso schon nicht rentable system erweitern und alles nochmal wesentlich teuerer machen. Wir schaffen es ja nichtmal neue Gleise zu verlegen geschweige den eine Trasse für den Transrapid. Aber eine Vakuumröhre mit Kompensatoren alle paar Meter in der eine Druckkabine schwebt ist natürlich viel einfacher und kostegünstiger... Und stellt man die Röhren dann auf Stelzen was natürlich unmengen an Geld verschlingt und nirgends erlaubt wird dank Nimbys oder bohrt man einfach einen 500km Meter Tunnel ? Ich frage nur weil mich als Feuerwehrler das Rettungskonzept bei Brand oder Ausfall interresieren würde...

 

Das Ding ist eine schöne Studie bei der ein paar Studenten werkeln und drauf stolz sind dabeizusein aber mehr nicht.

war das mit 470km/h dieser schwarze torpedo den es nach gefühlt 50 Meter in Fetzen zerrissen hat ?

ja "bullet train system"

Ist halt schon ziemlich alt. Zu der Zeit hätte keiner was mit hyper anfangen können.

bullet = hyper - 50 Jahre laugh

Also bullet train steht laut wikipedia für shinkansen
https://de.m.wikipedia.org/wiki/Bullet_Train
, und da gab es einen Toten.
https://en.m.wikipedia.org/wiki/Mishima_Station_incident

iNW-Live Upload

Bild hochladen

Gerade Hot