Feed

Bewerte das Live-Bild, um zum nächsten zu kommen.

15.05.2021
87%
4247
22

Nette Idee, aber wird wohl schnell voll?

Like it!
Top Kommentare

"A waste-to-energy conversion unit: this converts the collected waste into electricity through the process of pyrolysis which, in turn, powers all of the Manta’s electrical equipment. This eco-friendly method emits hardly any CO2 or pollutants into the air." Mich würde ja interessieren, was genau Du mit Plastik machen würdest, dass Du auf hoher See sammelst. laugh Ich kann die Typen nicht mehr sehen, die die Ideen der Leute niederreden, die die Probleme, die genau diese Kritiker verursachen, zu lösen versuchen. Wenn Du sowas nicht mehr sehen kannst, dann ignoriers halt, oder lies den Text wenigstens richtig. Soviel zum Thema "Bullshit". wink  Quelle: https://www.theseacleaners.org/the-manta-innovation/

Note to myself:

Liste der größten Umweltverschmutzer: China, Indien und Thüringen.

Kommentare

Wie unterscheidet das Boot Fische und Plastikmüll voneinander

Gar nicht. Die Fische werden auch recyclet

Ist ja mega. So kommt der Thunfisch direkt fangfrisch in die Konserve

Wenn es sich aus dem gewonnenen Plastik auch noch selbst reproduzieren könnte, ginge alles rechr schnell... 

Müllvermeidung ist die beste Strategie. Aber wenn morgen keine Müll mehr im Meer landet ist dort trotzdem noch für 100 Jahre genug zu sammeln.

und "aber die Chinesen"... ist halt immer ein Grund nichts zumachen. 

Das Plastik wird zur energiegewinnung verbrannt und Rückstände zurück an die Natur gegeben.

Sorry aber ich kann diese green investment baits nicht mehr sehen... So ein bullshit...

Deinem Groll liegt ein richtiger und wichtiger Kern zu Grunde: Wir müssen endlich aufhören weniger schlecht zu sein und statt dessen anfangen gut zu sein.

Ein Boot aus Plasik, das Plasik aus dem Meer sammelt ... klingt erstmal komisch, muss man bisschen genauer betrachten, aber trotzdem... irgendwie bleibt's seltsam. Immerhin gut, dass fast kein CO2 beim Umsetzen des Mülls frei wird, aber das sollte man auch nochmal genauer betrachten - es gibt ja nicht nur CO2.

Aber niemand wird gefeiert, wer sein Kind jetzt nurnoch 3x die Woche schlägt und nicht mehr 10x, wie noch in den 90ern, oder?

"A waste-to-energy conversion unit: this converts the collected waste into electricity through the process of pyrolysis which, in turn, powers all of the Manta’s electrical equipment. This eco-friendly method emits hardly any CO2 or pollutants into the air." Mich würde ja interessieren, was genau Du mit Plastik machen würdest, dass Du auf hoher See sammelst. laugh Ich kann die Typen nicht mehr sehen, die die Ideen der Leute niederreden, die die Probleme, die genau diese Kritiker verursachen, zu lösen versuchen. Wenn Du sowas nicht mehr sehen kannst, dann ignoriers halt, oder lies den Text wenigstens richtig. Soviel zum Thema "Bullshit". wink  Quelle: https://www.theseacleaners.org/the-manta-innovation/

Das Thema der Plastikquellen wurde ja bereits angesprochen. Natürlich entbindet es uns nicht von Verantwortung, wenn anderswo die Gewässer als Müllhalde verwendet werden. Dennoch hinkt der Vergleich. In Asien habe ich ganze Buchten gesehen in denen kein Wasser mehr sichtbar war, weil irgendein Schiff illegal Abfall entsorgt hat. Das meine ich aber auch gar nicht.
Die Idee ist technischer Unsinn. Wie viele dieser Schiffe sollen gebaut werden, wer bezahlt das und wie viel Plastik (v.a. Mikroplastik) wird effektiv aus dem Meer gezogen. Immer wieder kommen solche „revolutionären Ideen“ wie Solar Roadways, „neuartige“ Windkraftwerke, CO2 Waschanlagen oder eben dieser Kram. Dann wird um Geld (privat, Förder) geworben, ein Riesen Tara gemacht und ein paar Jahre später hört man nichts mehr davon, das Geld ist aber natürlich weg.
Wir sollten unsere Innovations- und Investitionskraft lieber auf Projekte richten die eine realistische Chance haben und nicht auf die Solidarität und Vernunft der Menschen hoffen (das hat Corona gezeigt, dass das so nicht läuft, vor allem nicht in einer globalisierten Welt). Dazu gehören aus meiner Sicht Wasserstoff und dessen Verflüssigung/Bindung, Rückführung von CO2 in den Boden, bedingt Atomkraft (extrem schwieriges Thema), Fusionsenergie, Nutzbarmachung von Wüste und Technologien zur biochemischen Verwertung von Sonnenlicht.
Das größte Defizit sehe ich aber (geo)politisch wo wirtschaftliche Interessen über eine längst überfällige Einflussnahme (China, Coca-Cola etc.) gestellt werden. Das Meer aufzuräumen ist ein guter und wichtiger Gedanke aber er löst das ursächliche Problem nicht mal ansatzweise.

Zum Thema Bullshit, was kann hier jemand dafür, dass in China und Indien (Plastik-)Müll in die Meere gepumpt wird. Ach richtig, wenn wir auf Einkaufstüten und Strohhalme verzichten, retten wir die Meere. no

8 von 10 flüssen, die den meisten plastikmüll in die meere schwemmen, liegen in Asien.

warum wird uns deutschen eigentlich eingeredet, daß wir allein für die plastikflut in den meeren verantwortlich sind?

soll nicht heißen, daß wir nichts zur müllvermeidung tun müssen, aber die wirklich großen schritte müssen woanders gemacht werden.

wenn Indien momentan 800 und China 1200 neue kohlekraftwerke errichten ist es zwar löblich, wenn in D gegen das eine neue modernste der welt demonstriert wird: der einfluß dieses einen aufs weltklima geht aber gegen null. warum also nicht mal in China gegen den bau neuer kohlekraftwerke demonstrieren? Langstrecken-Luisa weiß doch, wie man dorthin kommt.

Niemand redet den Deutschen so etwas ein. Was man den Deutschen zu Recht einredet ist, dass alle etwas tun müssen. Niemand sagt, dass die andern nicht auch was tun müssen. Nur nehmen die Faulen, Desinteressierten und wirtschaftlichvom Gegenteil Profitierenden es gerne als Argument, dass andere ja noch schlimmer sind. So nach dem Motto, dass man erstmal den Serientäter mit den 10 Opfern solange frei rumlaufen lassen sollte, wie der mit 30 Opfern noch nicht gefangen ist. Klingt unlogisch? Ja mei! Und darum gehts ja noch nicht mal bei dem Bild oben. Jemand hat sich Gedanken gemacht, wie man ein bestehendes Problem lösen könnte (nicht muss), derjenige schlägt etwas vor, zwingt euch nicht dazu irgendwas zu ändern oder gar euch an dem Projekt zu beteiligen. Keinerlei Verpflichtung der Europäer, der Asiaten oder gar der ISN-Nutzer. Aber weil es halt einige tatsächlich ärgert, dass es Menschen gibt, die sich (im Gegensatz zu einem selbst) kümmern, kann man die eigene moralische Unzulänglichkeit am besten dadurch kompensieren, in dem man die Versuche der anderen schlecht macht. So nach dem Motto: Ich mach zwar nichts, aber der Typ ist noch schlimmer, der heuchelt nämlich nur vor, dass er etwas tut, weil das System hat ja die und die Macke. wink

Ja klar, weil Plaste in Indien (und China) erfunden wurde und logischerweise ausschließlich da vorkommt. Ich kann mit Dir Held der Verdrängung gerne mal eine Führung um ein paar Thüringer Bäche und Flüsschen machen, die noch nie ein Inder gesehen hat. no Mal ab davon, dass das Zeug in Indien und Pakistan maßgeblich auch daher dahin kommt, weil wir es exportieren. Aber nein, einen wiederverwendbaren Beutel zu verwenden ist SO ein Eingriff in Deine Freiheit und darüber hinaus ist jede sinnvolle Handlung solange sinnlos, solange irgendwo auf diesem Planeten noch ein Idiot rumläuft der noch dümmer ist als Du, daher machen wir alle einfach nichts! nonono

Versuche doch zur Abwechslung mal kohärent zu bleiben, vielleicht kommt dann ja auch mal was Gescheites zustande.

iNW-Live Upload

Bild hochladen

Gerade Hot

100%
448
3

iNW-LiVE Daily Gif-Dump #230621

77%
1689
4

No title #239559