Feed

Bewerte das Live-Bild, um zum nächsten zu kommen.

Copyright claim
28.04.2021
87%
4396
9

Gute alte Zeit

Like it!
Top Kommentare

Wie im falschen Film 
USA Haftbefehl wegen einer vor Jahren ausgeliehenen Videokassette  
Videotheken sind Orte, an die man sich meistens nur erinnert. Was bedeutet: Es gibt sie kaum noch. Wenn man sehr jungen Menschen versucht zu erklären, wofür Videotheken da waren – „wir haben da Kassetten ausgeliehen und auf denen waren Filme drauf“ – schauen sie einen ähnlich zweifelnd an, wie wenn man erzählen würde, dass man in der eigenen Kindheit noch Felle getragen habe. Unglaublich das Ganze also…
Manchmal aber holt einen die ferne Vergangenheit ein. So geschehen nun der Amerikanerin Caron McBride – in Oklahoma per Haftbefehl gesucht, weil sie vor 21 Jahren eine ausgeliehene VHS-Kassette  nicht zurückgebracht haben soll.
Davon aber erfuhr sie erst jetzt, als sie in ihrer neuen Heimat Texas nach der Hochzeit ihren Führerschein umschreiben lassen wollte. Es würde etwas gegen sie vorliegen, hieß es, sie solle sich bitte unter folgender Telefonnummer melden – das war die des Staatsanwalts.
Zu den Details des Falls: Es handelt sich um eine Kassette der Teenie-Serie „Sabrina, total verhext“. Vom Thema her ähnlich wie Harry Potter – ein Kind erfährt, dass es zaubern kann – nur seichter.
Caron McBride aber schwört Bein und Stein, dass sie die Serie nie gesehen hat!  Vermutlich hätten die Kinder ihres damaligen Lebensgefährten die Kassette ausgeliehen.
Mahnungen? Erreichten sie offenbar nicht. Dem Sender KOKH Fox 25 erklärte McBride, ihr sei im Leben mehrfach ohne Angabe von Gründen gekündigt worden. Wie verhext also.
Sie vermutet nun, weil der Arbeitgeber sie überprüfte und auf den Vorwurf der schweren Veruntreuung stieß.
Verrückte Welt, der Haftbefehl wurde nun aufgehoben.
Die Videothek ist übrigens schon seit 2008 geschlossen. Pleite gegangen, weil McBride nicht zahlte – nein, das ist nun wirklich nur ein Scherz. 

-aus der Zeitung ohne Genehmigung kopiert-

Für alte Technik kann ich Technology Connections empfehlen:

Und ein Nachfolgevideo:

Kommentare

Und immer die 5,-DM für's nichtzurückspulen ... no

Für alte Technik kann ich Technology Connections empfehlen:

Und ein Nachfolgevideo:

Oder den 8-But Guy:

Wie im falschen Film 
USA Haftbefehl wegen einer vor Jahren ausgeliehenen Videokassette  
Videotheken sind Orte, an die man sich meistens nur erinnert. Was bedeutet: Es gibt sie kaum noch. Wenn man sehr jungen Menschen versucht zu erklären, wofür Videotheken da waren – „wir haben da Kassetten ausgeliehen und auf denen waren Filme drauf“ – schauen sie einen ähnlich zweifelnd an, wie wenn man erzählen würde, dass man in der eigenen Kindheit noch Felle getragen habe. Unglaublich das Ganze also…
Manchmal aber holt einen die ferne Vergangenheit ein. So geschehen nun der Amerikanerin Caron McBride – in Oklahoma per Haftbefehl gesucht, weil sie vor 21 Jahren eine ausgeliehene VHS-Kassette  nicht zurückgebracht haben soll.
Davon aber erfuhr sie erst jetzt, als sie in ihrer neuen Heimat Texas nach der Hochzeit ihren Führerschein umschreiben lassen wollte. Es würde etwas gegen sie vorliegen, hieß es, sie solle sich bitte unter folgender Telefonnummer melden – das war die des Staatsanwalts.
Zu den Details des Falls: Es handelt sich um eine Kassette der Teenie-Serie „Sabrina, total verhext“. Vom Thema her ähnlich wie Harry Potter – ein Kind erfährt, dass es zaubern kann – nur seichter.
Caron McBride aber schwört Bein und Stein, dass sie die Serie nie gesehen hat!  Vermutlich hätten die Kinder ihres damaligen Lebensgefährten die Kassette ausgeliehen.
Mahnungen? Erreichten sie offenbar nicht. Dem Sender KOKH Fox 25 erklärte McBride, ihr sei im Leben mehrfach ohne Angabe von Gründen gekündigt worden. Wie verhext also.
Sie vermutet nun, weil der Arbeitgeber sie überprüfte und auf den Vorwurf der schweren Veruntreuung stieß.
Verrückte Welt, der Haftbefehl wurde nun aufgehoben.
Die Videothek ist übrigens schon seit 2008 geschlossen. Pleite gegangen, weil McBride nicht zahlte – nein, das ist nun wirklich nur ein Scherz. 

-aus der Zeitung ohne Genehmigung kopiert-

Seichter als Harry Potter?

Erinnert an die Abmahnungen der file-sharer. Wenn jemand aus dem W-LAN torrents gezogen hat.

 

Rechtsabteilung ist informiert. Anzeige ist raus.angryyes

Fax der Rechtsabteilung ist von 1998. Anzeige klemmt. enlightened

Retrotechnik PORN

iNW-Live Upload

Bild hochladen

Gerade Hot

84%
1465
3

Miaaauuu ha!

90%
2215
2

No title #116982