Feed

Bewerte das Live-Bild, um zum nächsten zu kommen.

18.09.2020
89%
4970
14

Interessant aber nutzlos...Obwohl, man weiß ja nie so genau

Like it!
Top Kommentare

Wir haben doch bestimmt n paar Österreicher hiersurprise

Warum sollte sich der Auftrieb erhöhen? Es wird doch alles komprimierbare (also vorallem Gase) komprimiert. Das Gesamtvolumen sinkt, dadurch nimmt die spezifische Dichte zu, weniger Auftrieb resultiert. Und sollte man doch einen Furz herausgedrückt bekommen nimmt das Gesamtvolumen ebenfalls ab - gleiches Spiel.

Kommentare

Ich habe schon bei 40 m gefurzt. Es braucht einfach nur ein bisschen länger, bis sich genug Druck angestaut hat, dass die Druckdifferenz nach draußen gegeben ist. Und ein Taucher regelt seinen Auftrieb über die aufblasbare Weste, die auch an die Flasche geschlossen ist. Bei jedem Atemzug variiert das Volumen des Körpers und somit der Auf-/Abtrieb. Aber im Wasser ist man recht träge. Da geht es um das Mittel. Wenn nun allerdings der Ultrasuperriesenfurz entweicht und somit Auftrieb verloren geht, dann kann man einfach ein bisschen mehr Luft in die Weste geben und es damit ausgleichen : )

Ich hörte auch am Grund des Pools riecht es nach Erdbeeren... cool

Aber der Auftrieb erhöht sich. Wie kopensiert man das wenn der Taucher nur 6kg Bleigürtel mit sich führt?

Warum sollte sich der Auftrieb erhöhen? Es wird doch alles komprimierbare (also vorallem Gase) komprimiert. Das Gesamtvolumen sinkt, dadurch nimmt die spezifische Dichte zu, weniger Auftrieb resultiert. Und sollte man doch einen Furz herausgedrückt bekommen nimmt das Gesamtvolumen ebenfalls ab - gleiches Spiel.

In einer Tiefe von 10 Metern bekommst du zunehmende Flatulenzen (Bohneneintopf), bis die Gase dich zum unkontrollierten Aufstieg zwingen. In einer geringeren Tiefe pfurzt du dann, wohing geht die weitere Reise?

Abwärts. laugh

Höhö... Spezi Fisch yes

Aber, wenn man den Furz umleitet in die Pressluftflasche, könnte man dann länger tauchen?

Theoretisch schon, aber praktisch wird man eher ohnmächtig. Und dann sind wir wieder bei den österreicher Kellern.

Ja, manchmal denke ich auch, dass ich innerlich schon länger verwese oder zumindest mal den Arzt aufsuchen sollte, damit er den toten Fisch `rausholt. In einem östereicher Keller war ich allerdings noch nicht.

Ist der Keller von einem von Euch so tief, dass er mal kurz Wasser einlassen und das ausprobieren kann? crying

Badewanne geht auch, darfste halt nur ~5% Druck drauf geben angel

Wir haben doch bestimmt n paar Österreicher hiersurprise

...war der böse devil

Ja. Und einer hat gerade die Frage gestellt, wie man mit zunehmenden Blähungen tauchen kann, wenn das Gewicht des Bleigürtels doch konstant 6kg hat.

iNW-Live Upload

Bild hochladen