Feed

Bewerte das Live-Bild, um zum nächsten zu kommen.

08.08.2020
81%
4963
10

Charity

Like it!
Top Kommentare

Ich bin der 1. Vorsitzende und Geschäftsführer eines gemeinnützigen Vereins der seit 37 Jahren in der 3. Welt hilft.

Genau diese Frage stelle ich mir oft. Nur... Ich kenne viele, viele der Kinder seit Jahren persönlich. Da sieht die Welt plötzlich anders aus.
Soll ich welche davon sterben lassen, ohne Essen? Vor 40 Jahren sind von 10 Kindern durchaus noch 2-3 gestorben, weil es nicht genug zu essen gab.

Sie leben aber nunmal und wollen auch glücklich sein und eine Zukunft haben. Sie sind in eine "falsche" Welt geboren worden und können nichts dafür.
Richtig, viele der Mädchen werden später selbst 3-8 Kinder bekommen.

Ich verstehe den Gedankengang: Keine Hilfe leisten und "das Problem löst sich irgendwann von alleine" ?! Nein, wird es nicht. Ganz sicher nicht! Zu einfach gedacht...
Also ist Hilfsarbeit, und zu der Überzeugung komme ich jedes Mal wieder, doch die richtige Sache. Schulbildung, um den Kreis der Armut zu durchbrechen!

Das ist so nicht korrekt, wie es auch bereits auf der Grafik von Seelax erkennbar ist. Mehr zu diesem Thema:

Kommentare

in 20 Jahren sind es doppelt so viele, wie überall wo "geholfen" wird.

Ich bin der 1. Vorsitzende und Geschäftsführer eines gemeinnützigen Vereins der seit 37 Jahren in der 3. Welt hilft.

Genau diese Frage stelle ich mir oft. Nur... Ich kenne viele, viele der Kinder seit Jahren persönlich. Da sieht die Welt plötzlich anders aus.
Soll ich welche davon sterben lassen, ohne Essen? Vor 40 Jahren sind von 10 Kindern durchaus noch 2-3 gestorben, weil es nicht genug zu essen gab.

Sie leben aber nunmal und wollen auch glücklich sein und eine Zukunft haben. Sie sind in eine "falsche" Welt geboren worden und können nichts dafür.
Richtig, viele der Mädchen werden später selbst 3-8 Kinder bekommen.

Ich verstehe den Gedankengang: Keine Hilfe leisten und "das Problem löst sich irgendwann von alleine" ?! Nein, wird es nicht. Ganz sicher nicht! Zu einfach gedacht...
Also ist Hilfsarbeit, und zu der Überzeugung komme ich jedes Mal wieder, doch die richtige Sache. Schulbildung, um den Kreis der Armut zu durchbrechen!

Man könnte es strafbar machen Kinder in die Welt zu setzen, wenn man nicht für die sorgen kann. Einkommensnachweis oder das Kind kommt in staatliche Obhut und die eltern werden sterilisiert. Europa hat die Welt kolonisiert mit Schießpulver. Es sind Millionen Menschen für die Vorherschaft der Menschen in Europa gestorben und jetzt will man das einfach leichtfertig aufrs Spiel setzen aus Mitleid? Meinetwegen kann man Slums bombardieren!

Ich bin `raus. Krieg' gerade Kopfschmerzen ...

Also, erst mal Respekt für Dein Engagement! Und auch für diesen Scott Neeson.

Ich habe schon überlegt, ob dieser Schwachsinn es wert ist, kommentiert zu werden.

In diesem Fall einfachste Mathematik zu gebrauchen, ist ja nicht nur falsch, sondern extrem menschenverachtend. Es macht mich nur traurig. frown

Es ist wiedernatürlich, der Erde mehr abzuverlangen als sie her geben kann. Solange die Fertilitätsrate in diesen Ländern die Produktion des Essens übersteigt, werden sie nie selbständig überlebensfähig sein. Denkst du, mir tun die armen, verhungernden Kinder nicht leid ? Soweit ich mich in den letzten 40 Jahren erinnern kann,wird für diese Region Geld gesammelt und gespendet und nichts hat sich verbessert. Klar, es geht hunderten besser,aber tausende sind neu dazu gekommen. Dieser Goodwill bewirkte nur, dass diese Länder nun noch abhängiger von uns sind um zu überleben. Dies lässt sich niemals stoppen

Dann lies' Dir bitte mal die unten stehenden Artikel durch, die ich übrigens nach wenigen Sekunden Recherche gefunden habe.

Du schreibst, "Soweit ich mich in den letzten 40 Jahren erinnern kann,wird für diese Region Geld gesammelt und gespendet und nichts hat sich verbessert".

Hast Du denn mal überlegt oder gar recherchiert, warum das so ist? Wie es sein kann, dass das Volk in Ländern mit extrem vielen Bodenschätzen hungern kann? Wer hat zu Kolonialzeiten Land und Leute ausgenutzt? Wer unterstützt die Unterdrücker heute noch mit Geld und Waffen, um auch weiterhin an der Ausbeutung durch die eigenen Regierungen zu partizipieren?

Wage es nicht noch einmal, in diesem Zusammenhang von "Goodwill" zu sprechen! Wir stehen da historisch gesehen in tiefer Schuld.

https://www.deutschlandfunk.de/ausbeutung-in-afrika-tom-burgis-analysiert-die.1310.de.html?dram:article_id=378241

https://www.quarks.de/gesellschaft/wie-die-ueberbevoelkerung-gebremst-werden-koennte/

https://taz.de/Bevoelkerungswachstum-in-Afrika/!5641412/

Das ist so nicht korrekt, wie es auch bereits auf der Grafik von Seelax erkennbar ist. Mehr zu diesem Thema:

hier was zum lesen:

https://www.nature.com/articles/456572a

Bottom line, zum Zusammenhang zwischen Bevölkerungswachstum und Bildung:

https://media.springernature.com/full/springer-static/image/art%3A10.1038%2F456572a/MediaObjects/41586_2008_BF456572a_Fig2_HTML.jpg?as=webp

father of thousends

 

iNW-Live Upload

Bild hochladen

Gerade Hot

95%
3109
3

No title #176840