Feed

Bewerte das Live-Bild, um zum nächsten zu kommen.

Copyright claim
03.08.2020
84%
4957
18

Clever

Like it!
Top Kommentare

Es ist rot. Geht das nicht ins Radfahrerhirn?

Ich wette, Du bist Radfahrer...

Kommentare

mimimi    den einzigen fehler den ich sehe ist, daß der radfahrer die polizei übersehen hat. wer so ein auffälliges auto nicht sieht, sollte vllt. auch nicht bei rot fahren. und wer beim radfahren einen helm trägt sollte sowieso nicht bei rot fahren. entweder ganz oder garnicht!

 

aber pauschalisieren will ich das nicht. ich fahre als radfahrer über alle rote ampeln wenn ich dabei niemanden im weg bin!  als fussgänger sowieso! wenn nix kommt geht man rüber! als radfahrer kann man sichs halt erlauben weil man kein nummernschild hat.

5% der menschheit traue ich das defintiv zu, die anderen 95% sollen sich gefälligst an die regeln halten, für die sind diese ja auch gemacht!

 

 

Ich verstehe euer Problem nicht, der darf doch bei Rot Fahren.

Immerhin hat er sein Blaulicht an.

Die Kreuzung war doch frei. Niemand ist gefährdet worden. Alles Ok für mich soweit. 

Ja geil, erster Trollbeitrag voller Erfolg.

Gleichberechtigung bzw. Bevorzugung im Straßenverkehr wollen, aber gleichzeitig auf die Regeln scheißen.

Ich bin Radfahrer, fahre aber nicht über Rot. Aber die Aufreger der Autofahrer hier sehr amüsant. Hier mal ein paar Beispiele für generelles Fehlverhalten der Autofahrer:

- Erlaubte Höhstgeschwindigkeit z.B. 50 km/h wird generell mit 60 gefahren.

- Parkverbot? Mal eben kurz den Warnblinker an und gut ist. Stört ja niemanden...

- Rückwärts aus einer unübersichtlichen Ausfahrt fahren, ohne Einweiser ist nicht erlaubt.

- Beim winterlichen eiskratzen den Motor laufen lassen ist strickt verboten. Mach aber jeder so der kratzen muss.

- Vor jedem Fahrtantritt ist ein Rundgang ums Auto vorgeschrieben um Fahrtauglichkeit des PKW festzustellen...

und jetzt kommst du und laberst was von Gleichberechtigung bzw. was von Bevorzugung. no

Immer die bösen Autofahrer...moment

- Fußgängerzone heisst absteigen und schieben (kein Zeichen "Radfahrer frei")
- Zebrastreifen heisst absteigen und schieben wenn Vorfahrt gewünscht wird
- Benutzung der Radwege sind Pflicht
- Hintereinander und nicht Nebeneinander auf Straßen 
- Schrittgeschwindigkeit auf Spielstraßen
- Handzeichen sind Pflicht
- Im Kreisverkehr rechts überholen wollen ist dumm
- Licht? Was ist das?
- Rücklicht? Hääääää?
- Mittig und langsam auf der Straße fahren
- Mittig in der Einbahnstraße fahren...in Gegenrichtung
- Mittig in Parkbuchten das Fahrrad abstellen
- Mittig Fahrrad auf Gehwegen abstellen...am besten noch quer...oder in die nähe des Eingangs vom Bäcker

Btw...zum Thema Bevorzugung...
Autofahrer dürfen Fahrradfahrer nur überholen, wenn seitlich ausreichend Platz ist (glaub 1.5m momentan) umgekehrt gilt das nicht...aber heulen dann rum wenns kracht.

 

Paar Fehler in deinen Wunschverhaltensregelungen:

- Pflichtnutzung bei Radwegen nur, wenn dieser mit einem Schild auch als solcher gegennzeichnet ist. Einfach nur bebaute Radwege ohne Schild haben keine Plichtnutzung. Bitte merken!

- Schrittgeschwindigkeit auf Spielstraßen gilt für alle Verkehrsteilnehmer. Auch für Autofahrer die mit 20 km/h statt 7 km/h da entlang fahren.

- Mittig in der Einbahnstraße fahren ist für Radfahrer meistens erlaubt und auch entsprechend ausgewiesen. Jeder Radfahrer darf sich seinen Raum einnehmen den er für sich als Sicherheit einräumen will. Dieses Recht kann einen Autofahrer der dieses nicht akzeptiert und da nun trotzdem schnell durch möchte natürlich auf dem Sack gehen. Aber stell dir einfach mal folgende Frage: Wie würdes du dich fühlen, wenn statt ein fremder Radfahrer deine Tochter/dein Sohn da entlang fährt und ein anderer Autofahrer keinen Lust hat seine Geschwindigkeit zu drosseln und sich entgegen da durch prescht?

- Mittig und langsam auf der Straße fahren ja, wenn parkende Fahrzeuge vorhanden sind...

...Btw...zum Thema Bevorzugung... 1,5m gelten für alle Verkehrsteilnehmer. Hier gibt es keine Bevorzugung. Dreisst es einfach so zu behaupten. Auch Radfahrer müssen beispielsweise einen Mindestabstand von 1,5m zum Überholenden einhalten und 1m zu parkenden Fahrzeugen, was jedoch selten möglich ist, wenn links neben einen dann die ganzen anderen Autos noch vorbeisausen. Der Unterschied ist nur, dass ein Radfahrer eine sehr viel höhere Reaktionszeit hat als ein Autofahrer. Zudem dieser einen sehr viel besseren Überblick behält als ein Autofahrer in seiner dunklen geschlossenen Kabine. Am Ende riskiert ein Radfahrer seine eigene Gesundheit, was eben etwas anderes ist als ein Autofahrer der fast grundsätzlich die Gesundheit Anderer riskiert und je nach Arschlochfaktor auf Andere eben scheisst.

Zitat >Am Ende riskiert ein Radfahrer seine eigene Gesundheit<

Genau das ist der Grund, aus dem heraus ich Fahrradfahrer (insbesondere meine Frau) nochmals inständig bitten möchte, sich vernünftig zu verhalten, also sich einerseits selbst an die Vorschriften zu halten, aber andererseits auf Autofahrer zu achten, die es nicht so genau nehmen. Auf welcher Seite es mehr Arschlöcher gibt, kann und will ich hier nicht beurteilen, aber gerade, weil ich weiß, dass ich als radfahrender Verkehrsteilnehmer nicht für voll genommen werde (und diese Erfahrung mache ich auch oft genug, Autos sind halt wichtiger), passe ich besonders auf und stecke lieber mal zurück, als mein Leben zu riskieren. Am Ende liegt IMMER der Fahrradfahrer blutend auf der Straße, da ist es vollkommen egal, wer Schuld hat!

Kurioserweise muss ich als Vertreter dreier Welten (incl. Motorrad fahren) gestehen , dass ich mich über die jeweils anderen aufrege. cool

So, jetzt muss ich meiner Frau noch beibringen, sich nicht ständig mit Linienbussen anzulegen. Die sind noch mal ganz eigenes Thema.

Ich reg' mich auch auf, wenn KFZ bei rot fahren. Wird immer schlimmer ...

Ah toll, Whataboutism! 

Ich wette, Du bist Radfahrer...

Seltsamerweise höre ich auch, wenn Autofahrer Fehler machen wie ab Ortsschild auf 80 runterbremsen oder beim Abbiegen nicht gucken, daß da ja Niemand gefährdet wird und wenn man doch beim Abbiegen einen Radfahrer plattwalzt, der bei Grün fährt, hätte der halt auf Rot warten sollen.

Ich sag ja Nichts, wenn man wirklich sehen kann, daß man Niemanden gefährdet, weder bei Auto noch bei Fahrrad, insofern hat der OP recht.

Es ist rot. Geht das nicht ins Radfahrerhirn?

Dafür stand ein Paarhufer auf der Radspur. Gleicht sich aus.

iNW-Live Upload

Bild hochladen

Gerade Hot

93%
1552
2

In nur 4 Schritten