Feed

Bewerte das Live-Bild, um zum nächsten zu kommen.

30.12.2019
64%
6302
23

Beitrag zur Böllerverbots-Debatte

Like it!
Top Kommentare

Yep, so gehts uns das ganze Jahr, wenn wir mit Hundebesitzern darüber diskutieren, dass Leinen- bzw. Maulkorbpflicht herrscht oder dass sie die Scheiße aufzuheben haben. Da wird man manchmal noch zusätzlich als Bonus körperlich bedroht. Wir blicken 365 Tage im Jahr tief.

Du konntest uns nicht weiterhelfen.

Kommentare

Ja nur waren a) Hunde damals sicher nicht von sich aus an Kriegen beteiligt, und mussten b) nicht mit Mengen an Schwarzpulver-Knall-Geräuschen zurecht kommen die manchen Soldaten im Schützengraben des zweiten Weltkriegs erschreckt hätten. So ein bissi Feiern mit Raketen und Feuerwerk ist ja gut und auch schön, aber ich verstehe nicht warum die meisten Zeitgenossen auffahren müssen, als müsste man der ganzen Welt zeigen wie groß der Geldbeutel für Blödsinn ist, und es einfach nur möglichst laut sein muss. Passt wohl zu den ganzen ADHS-Störungen da draußen.

Als Kind/Jugendlicher hats natürlich was, aber naja da hatte der erste Schwarzweiß-Film auch noch was. Andere Länder kommen auch ohne den Quatsch aus.

Meilenstein unserer Zivilisation war die Erfindung des Sprengpulvers. Irgendwann war es dann Tradition, so ein bisschen aus Spaß zu Feierlichkeiten und Jahreswechsel zu ballern. Araber ballern gerne bei Feierlichkeiten mit Gewehren und Pistolen in die Luft. Das finden wir wiederum scheiße. 

Wir entwickeln Rituale und Vorgehensweisen und wenn diese schädlich sind für die Gesellschaft, dann schaffen wir diese Rituale auch wieder ab, wenn wir die Schädlichkeit erkennen. So zum Beispiel die Hexenverbrennung. Initialisierungsrituale bei Feuerwehr und Bundeswehr, Schlagende Verbindungen. Vielleicht ist die Gesellschaft jetzt bald soweit, das lautes Knallen den Lebenswert nicht erhöht.

*schwarzpulver

*initiationsrituale

vielen dank für ihre aufmerksamkeit :)

Ich bin eigentlich für Böller. Mir hat's auch nie was ausgemacht, wenn einer mal neben mir explodiert ist. Hunden kann man die Anggst angewöhnen oder antrainieren. Der Dreck verrottet schnell, seltsamerweise ist auch kaum Plastik zu finden.

Aber wenn man ein Mal so viele Böller angezündet hat, daß die Finger wund waren, ist die Lust vorbei. Dazu die Weisheit des Alters ...

Wenn es nur um Hunde geht, würden Herrchen-/Frauchenfüherschein, Mindestauslauf, Regeln für das Futter etc. mehr bringen als einmal im Jahr auf Böllern zu verzichen. 

Dann gibt es aber eben noch andere Tiere, die nicht dem Menschen gehören (irgendwie pervers, dass das nicht mit allen Tieren so ist), die sich nicht wehren können. Und die Umwelt insgesamt gibt es ja auch noch. 

Eber es ist eben auch eine Tradition und es hat mir immer Freude bereitet eimal im Jahr selbst Feuerwehr machen zu dürfen. Ich kaufe dann nur 2 oder 3 Artikel. Eine Batterie und eine Fontäne oder so.

Ein Verbot fänd ich traurig und irgendwie schädlich für die Gesellschaft. Wie wäre es mit strengen Limits, konsequenten Bestrafungen wer zu früh ballert, mehr Verbotszonen...

 

Tiere haben generell Angst bei lauten Geräuschen und erschrecken sehr schnell. Das ist eher eine genetische Veranlagung da Ihr Überleben normalerweise davon abhängt sich schnell in Sicherheit zu bringen wenn Gefahr droht. Natürlich gibt es es Möglichkeiten Tiere zu desinsibilisieren was sehr viel Zeit kostet und auch nicht immer zum gewünschten Effekt führt. Sie sind trotzdem in Alarmbereitschaft in solchen Situationen die nur einmal im Jahr passieren.

Ich wäre eher für professionelle Großfeuerwerke in den Städten und dem Verbot dort als Privatperson zu knallen.

 

und die ganzen wildlebenden Tiere? Wer geht raus und desensibilisiert die Rest-Fauna? Egal!!

Aber wehe es landet eine Rakete auf meinem Auto angry

...hat wohl eher etwas damit zu tun, dass ihr Gehör so viel besser ist als unseres und sie sich nicht auf eine Explosion vorbereiten bzw. nicht verstehen warum das gerade so laut ist. Wenn neben uns ein Böller 100x lauter als üblich explodiert ohne das wir es wußten, kriegen wir auch einen Herzkasper!

Silvester - der einzige Tag, an dem wir uns bei den ganzen Kötern für ihr ganzjähriges Gekläffe revanchieren können. heart

Die eigene Medizin schmeckt halt meistens nicht gut, wenn man sie selbst abkriegt.

Ich hoffe, ich konnte Ihnen weiterhelfen.

Du schiesst den Vogel ab. Lässt tief blicken.

Yep, so gehts uns das ganze Jahr, wenn wir mit Hundebesitzern darüber diskutieren, dass Leinen- bzw. Maulkorbpflicht herrscht oder dass sie die Scheiße aufzuheben haben. Da wird man manchmal noch zusätzlich als Bonus körperlich bedroht. Wir blicken 365 Tage im Jahr tief.

Ich dachte j erst, dass das gute Satire wäre, aber du bist ja wirklich so verbittert. Traurig.

Das Ausgangsposting war auch so gedacht. Ich hab mich dann leider mitreissen lassen, die Diskussion weiter zu führen.

Das beruhigt mich smiley

Du konntest uns nicht weiterhelfen.

iNW-Live Upload

Bild hochladen

Gerade Hot

86%
3027
7

Hat alle Tricks drauf

81%
3292
11

Kann nicht jede

90%
2594
5

iNW-LiVE Daily Picdump #170621

92%
5943
8

iNW-LiVE Daily Picdump #160621