Feed

Bewerte das Live-Bild, um zum nächsten zu kommen.

10.12.2017
62%
33720
17

Rentenniveau EU Vergleich (Quelle: Münchner Merkur vom 06.12.17)

Like it!
Kommentare

Das ist ja ein Ding, aber nicht verwunderlich., meine ich.

Vergesst mal Bulgarien und schaut auf vergleichbare Länder wie Niederlande, Österreich, Dänemark ... Alle mit deutlich weniger Staatseinahmen als Deutschland. Von wegen nicht bezahlbar ... Bei den Pensionen in Deutschland fragt komischerweise niemand nach der finanzierbarkeit. Sind stabil bei 80%.

71,75%

https://www.tagesschau.de/wirtschaft/rentenreport-103.html

Die Entwicklung des Rentenniveaus in Deutschland ist eine Schande, verursacht von den "demokratischen" Parteien. Vor allem deshalb, weil die da oben sich die Taschen vollstopfen und keine Solidarität mit dem Volk praktizieren. Dass es auch anders geht, sieht man am Beispiel Österreich oder Schweiz.

Durchschnittsrente in Bulgarien deutlich unter 200€. Gesundheitliche Versorgung im Vergleich zu Deutschland schlecht. Selbst in der so gescholtenen gesetzlichen Krankenkasse bekommt man Krebstherapie (erfahre ich gerade selbst). Hört doch auf zu jammern. Solche irreführenden Analysen helfen doch niemandem weiter. Jedem, der Hartz 4 bezieht, geht es besser als einem Rentner in Bulgarien, alleine schon wegen der Krankenversicherung, die dann mit übernommen wird und der zugegeben einfachen Unterkunft. Da könnt ihr mal Euch umschauen, wie es den Menschen mit hohen prozentualen Rentensätzen in Osteuropa geht. Ein hoher Prozentsatz von einer niedrigen absoluten Zahl führt immer noch zu einer niedrigeren absoluten Zahl als ein durchschnittlicher Prozentsatz bezogen auf eine hohe absolute Zahl. Auch die AfD Wähler profitieren leider von den verantwortungsvollen „Altparteien“. Die AfD hat ja noch nicht einmal selbst ein Rentenkonteot, geschweige denn ein vorausschauendes.

Ja sicher, Politioker oder was. Bulgarien ist nun mal ein armes Land und hat dementsprechend auch günstigere Preise bzw. die Menschen helfen sich dort anders. Das du den lesenden Menschen nicht zutraust einfache Prozentangaben zu lesen ist eine Schande. Ist doch klar, dass es nur daru geht um die Höhe der Rente.

no Bulgarien steht ganz weit oben. Bulgarien das Land in dem kein Mensch wirklich in Rente geht, sondern entweder in seinem Job weiterarbeitet (wie ein mir bekannter HLS Ingenieur) oder als Kioskverkäufer, Zeitungsbote, Bettler oder sonstwie weiterarbeitet (wie ein anderer Bekannter). Was wir hier haben ist ein wunderschönes Beispiel einer völlig idiotischen Statistik, die von einer Relation abhängig ist. Es werden Prozentpunkte vom "Nettoverdienstes" verschiedener Länder nebeneinander gehalten. Besonders fatal: mit einem EU-Durchschnitt. (Würde mich mal echt interessieren, wie der ermittelt wurde). Und das Ganze wird noch mit "zu erwartende" in den Bereich der Fiktion katapultiert. Herrlich. Der Redakteur ist bestimmt stolz auf den Artikel. no

Also wenn zwei Bekannte dir Geschichten aus Bulgarien erzählen, ist das ja schön und gut, hat aber keine Relevanz, selbst wenn einer der beiden Hals-Nasen-Ohren-Ingenieur ist. Es stehen außerdem noch vielel andere Länder in der Liste mit weniger zweifelhaftem Ruf als Bulgarien. Wieso es mir egal sein soll, dass ein Österreicher 90 Prozent seines Nettoverdienst als Rente erwarten kann, während ein Deutscher 50 Prozent bekommt, hast du nicht erklärt. Du bezeichnest die Statistik als idiotisch und fiktional, aber eine brauchbare Begründung deiner Meinung sucht man in deinem Kommenar vergebens.

Um das Ganze noch weiter auszuführen:

Welcher Rentenanteil vom Bruttolohn geht denn in die Kasse?  Wie hoch sind die Einzahl beträge? Wird die Rente besteuert? etc pp.

Gut nachzulesen etwa hier:

https://www.merkur.de/politik/renten-paradies-oesterreich-faktencheck-8465343.html

 

Fazit: super Statistik! Verwirrt, erklärt nichts und täuscht ein falsches Bild vor. Passt als Lacher vermutlich wunderbar hierher.

Zwei Erzählungen sind hier nicht repräsentativ. Wir reden schließlich von einer Statistik auf der Grundlage enormer Datenerhebungen.
Das hat auch nichts mit dem Deutsch-Unterricht zu tun, eher mit Mathematik.

Die Statistik ist nicht das Machwerk des Journalisten, sondern aus der Studie "Pensions at a Glance 2017" der OECD.
Es bezieht sich auf die "net pension replacement rate" bei durchschnittlichem Verdienst (bezogen auf das Einkommen vor der Verrentung).

Sicher darf man die Statistik kritisieren, aber so aus dem Bauch heraus ist das wenig überzeugend. Die Fragen die du in deinen Kommentaren stellst, bleiben bei dir unbeantwortet, als handele es sich dabei um lediglich rethorische Fragen. Dabei ist die Beantwortung der Fragen Grundvoraussetzung für eine kompetente Kritik.

Da Du vergeblich suchst, obwohl vorhanden liegt das dann wohl eher an Dir. Zumal Beispiele eben Teil einer Argumentation sind, kannste gerne nochmal in Deinem Deutschhefter nachschlagen (wenn Du das schon hattest) Aber Dir zu Liebe:

http://www.sofia.diplo.de/contentblob/3999162/Daten/.../LohnkostenBG2014_Broschre.pdf

Davon rechne bitte Deine Prozentzahlen.

Das kannst Du jetzt in jedem Land machen um rauszufinden, was wer wie von seinem "Lohn" als Rente bekommt. (Bulgarien habe ich eben als Besipiel genommen, weil ich es dort persönlich kenne, dass es nicht noch schlimmere gibt sage ich nirgends) Deswegen ist die Statsitik "idiotisch", weil Sie "scheinbar" (unter anderem) Bulgarien besser aussehen lässt, während man in Bulgarien außer in Ausnahmefällen eben nicht von seiner Rente leben kann. Während es in Deutschland eher andersrum ist.

Und der EU-Durchschnitt wäre dann richtig interessant: Alle Renten durch alle Gehälter? Alle Verhältnisbrüche durch Anzahl der Länder? So oder so. Das Ergebnis bleibt fragwürdig.

Und nu suche weiter vergeblich nach Begründungen, wenn Du nur finden willst, was Dir gefällt, bringts eh nichts. broken heart

 

"HLS" steht für Heizung-Lüftung-Sanitär. Aber ich weiß, Du wolltest nur lustig sein.

 

 

Eventuell habe ich was nicht verstanden, aber was nutzt eine Tabelle der Lohnnebenkosten in Bulgarien, wenn es um einen Vergleich zum Nettoeinkommen geht ?

... Während es in Deutschland eher andersrum ist.... Du scheinst kein Rentner zu sein ...

Nein, bin ich nicht. Es geht nicht primär um die Lohnnebenkosten, sondern um den Lohn. der liegt bei irgendwas um die 450€. (jetzt aus m Kopf)  davon 80% entsprechend Tabelle oben, wären 360€ Rente. Deutschland hat einen Durchschnittsverdienst von 3500€ (auch aus dem kopf) und eine Durchschnittsrente von ~50% macht 1750€ Rente.  Das Ganze war eine Erklärung (siehe die ellenlangen Texte vorher, warum man nicht sinnvoll relative (!) Prozentzahlen einzelner Länder vergleichen kann.

Es geht um Netto

Bei 2.000 € Netto bekomme ich nach 45 Arbeitsjahren 1.000€ Rente und auf die bezahlst Du dann noch Krankenkasse und Steuern

Das heißt aber auch, dass Du direkt mit dem 1. Arbeitsvertrag bis zur Rente 2.000€ verdient haben musst, sonst wird’s weniger

iNW-Live Upload

Bild hochladen