Feed

Bewerte das Live-Bild, um zum nächsten zu kommen.

24.03.2016
86%
10526
9

Bildunterschrift-Fail

Like it!
Top Kommentare

Eigentlich ist es nicht schwer zu verstehen, dass Wahrheit ein nie erreichbares Ideal ist und das es Objektivität nicht gibt.

Was es gibt, ist die Bewusstheit um die eigene Subjektivität und der Versuch des Strebens nach Objektivität. Unter diesem Aspekt ist das deutsche Mainstream-Pressewesen eines der weltweit führenden und ausgeglichensten.

Dass das den rechten Betonköpfen nicht passt, ist vollkommen klar, steht doch die reaktionäre Meinungsmache selber, wie keine andere für Subjektivität, Manipulation und Fehlinformation. Die haben schließlich die Wahrheit gepachtet und Selbstreflexion ist für sie Fremdwort.

In diesem Zusammenhang ist die Bezeichnung Lügenpresse nicht nur unberechtigt, sondern grotesk.

Versteh mich nicht falsch, die deutsche Medienlandschaft ist nicht perfekt, weit entfernt davon. Wer der Bildzeitung alles glaubt, ist genauso dumm, wie der, der dem Spiegel alles glaubt oder der TAZ; sich zu informieren, entbindet nicht der Verantwortung selber zu denken. Manche Fragen werden sich auch nie befriedigend beantworten lassen, egal wieviel man recherchiert.

Jedenfalls sind die Grenzen zwischen Information, Erziehung und Manipulation fließend, auch und gerade bei einer freien Presse. Wer also plötzlich auf den Trichter kommt, das nicht alles Gold ist, was glänzt (Herzlichen Glückwunsch dazu!) und dann hysterisch "Lügenpresse" schreit, der hat nichts verstanden und wird womöglich ewig ein Opfer der Falschinformation und Manipulation bleiben.

 Hattest du keine Fraktal-Untersuchung?

Kommentare

Wo ist das ein Fail? cool

Wie wars beim Arzt?

 Hattest du keine Fraktal-Untersuchung?

Der Journalist ist entweder extrem dumm oder extrem sadistisch.

Heute wählt er AfD. Verdammte Lügenpresse! frown

Leider ist es so, dass die Bezeichnung ''Lügenpresse'' durch die sogenannten ''Nazis'' durchaus berechtigt ist. Ob man sich das nun eingestehen möchte oder nicht. Sich nun darüber lustig zu machen bedeutet somit nichts anderes, als es gut zu finden dass unsere Medien wie auch Politiker manipulativ tätig sind.

darum geht es aber nur teilweise. bei allem was einem nicht passt lügenpresse zu schreien gibt einem den freifahrschein für alles.

"was, die statistik besagt folgendes? lügenpresse!"

 

oft wird das ja auch genutzt wenn die "lügenpresse" mal wieder über afd und co schreiben. eine zeitung, die gegen die eigene meinung schreibt pauschal als lügenpresse zu bezeichnen und so abzulehnen  ist schon ein ziemliches armutszeugnis.

Eigentlich ist es nicht schwer zu verstehen, dass Wahrheit ein nie erreichbares Ideal ist und das es Objektivität nicht gibt.

Was es gibt, ist die Bewusstheit um die eigene Subjektivität und der Versuch des Strebens nach Objektivität. Unter diesem Aspekt ist das deutsche Mainstream-Pressewesen eines der weltweit führenden und ausgeglichensten.

Dass das den rechten Betonköpfen nicht passt, ist vollkommen klar, steht doch die reaktionäre Meinungsmache selber, wie keine andere für Subjektivität, Manipulation und Fehlinformation. Die haben schließlich die Wahrheit gepachtet und Selbstreflexion ist für sie Fremdwort.

In diesem Zusammenhang ist die Bezeichnung Lügenpresse nicht nur unberechtigt, sondern grotesk.

Versteh mich nicht falsch, die deutsche Medienlandschaft ist nicht perfekt, weit entfernt davon. Wer der Bildzeitung alles glaubt, ist genauso dumm, wie der, der dem Spiegel alles glaubt oder der TAZ; sich zu informieren, entbindet nicht der Verantwortung selber zu denken. Manche Fragen werden sich auch nie befriedigend beantworten lassen, egal wieviel man recherchiert.

Jedenfalls sind die Grenzen zwischen Information, Erziehung und Manipulation fließend, auch und gerade bei einer freien Presse. Wer also plötzlich auf den Trichter kommt, das nicht alles Gold ist, was glänzt (Herzlichen Glückwunsch dazu!) und dann hysterisch "Lügenpresse" schreit, der hat nichts verstanden und wird womöglich ewig ein Opfer der Falschinformation und Manipulation bleiben.

Bis auf ''rechten Betonköpfen'' hätte ich es auch so unterschrieben. Diese Äußerung zeigt nämlich genau das Bild, was ein ''normaler'' Bürger zu denken hat. Ich hatte schon wenn auch nur kurz und ungewollt das ''Vergnügen'', direkten Kontakt mit der rechten Szene. Und ich kann durchaus behaupten, dass die meisten ganz normale und intelligente Menschen sind die einfach nur ihrer Familie ein besseres Leben bescheren möchten. So wie jeder andere auch. Aber wenn man beispielsweise in einer Nazidemo sich genau die vier besoffenen Vollidioten für ein Interview raus sucht und es veröffentlicht, entsteht natürlich auch das gewünschte Bild.

Statt aufzuklären wird über Jahre die plumpste Masche überhaupt aufgezogen. Da muss man sich auch nicht wundern, wenn beide Lager immer weiter gegeneinander aufschaukelt werden. Dabei ist es nur ein Beispiel von vielen wo selektiertes Material gezeigt wird.

iNW-Live Upload

Bild hochladen

NEU AUF INW

Gerade Hot

87%
529
1

No title #035001

85%
4170
1

Jesús Garcia

85%
6232
8

iNW-LiVE Daily Gif-Dump #301120