Fun community registrieren



Monster Beats by Dr. Dre Eigenbau




Geiler Soundeffekt am See Geiler Soundeffekt am See
Hits: 10766 | Rating: 86%
Eine Fähre beladen Eine Fähre beladen
Hits: 27610 | Rating: 93%
Carlton Dance bei Dancing with the Stars Carlton Dance bei Dancing with the Sta
Hits: 11833 | Rating: 88%
Säge nicht den Ast ab, auf dem du sitzt! Säge nicht den Ast ab, auf dem du sitz
Hits: 28110 | Rating: 90%
Thug Life Thug Life
Hits: 10828 | Rating: 82%
Whats the most important thing in a woman? Whats the most important thing in a wo
Hits: 11593 | Rating: 85%
Nicht mit Opas anlegen *vvs Nicht mit Opas anlegen *vvs
Hits: 14065 | Rating: 95%
Sex mit Cousine Sex mit Cousine
Hits: 12590 | Rating: 82%
Gut geschlafen? Gut geschlafen?
Hits: 10756 | Rating: 81%


No Title #1
#1 posted by: Linkbot at 29.05.12 - 14:16



No Title #2
#2 posted by: Linkbot at 29.05.12 - 14:16



No Title #3
#3 posted by: Linkbot at 29.05.12 - 14:16




No Title #4
#4 posted by: Linkbot at 29.05.12 - 14:16



No Title #5
#5 posted by: Linkbot at 29.05.12 - 14:16



No Title #6
#6 posted by: Linkbot at 29.05.12 - 14:16



No Title #7
#7 posted by: Linkbot at 29.05.12 - 14:16


    51%
    schon geteilt?
    zu iNW-Favoriten hinzufügen iNW-Favorit (0) | 38899 Hits | 74 Comments
    am 29.05.12 von Linkbot


    Nutze diesen kurzen Link zum Sharen!
    vorherige Seite123nächste Seite

    71 Posts
    kann dem typen doch egal sein für was man sein geld ausgibt O_O

    609 Posts
    Man sollte beachten, dass die Dinger für eine bestimmte Musikrichtung produziert wurden: Hip-Hop. Und da ist der Bass nun mal alles. Und der ist bei den beats schon überragend. Bei anderen Genres kommt man nicht drumrum, am EQ zu basteln. Höre größtenteils Rock, und da ist der Sound bei normaler Einstellung wirklich schlecht.
    Hätte ich die beats nicht für einen Bruchteil des Originalpreises bekommen, hätte ich sie nie gekauft.
    Denn man bekommt in der Tat genau so gute für viel weniger Geld.
    z.B. AKG K518 DJ, 50?, habe ich selber auch, wärmstens zu empfehlen!
    Oder Sennheiser MX400, ca. 6?, auch selbst gehabt, 4 Jahre intensivsten Musikgenuss (und mittendrin einen Waschmaschinengang) hinter sich und dabei noch nen super Sound für den Preis und die Größe!

    233 Posts
    ja es stimmt, es kommt auch auf die Kopfhörer an, aber wer nicht unkomprimierte Musik hört, der wird die beats nicht mögen können und immer denken, dass die Soundquali ja doch nicht so der Hammer ist.
    der-nickel: genau diese Erfahrung habe ich mit den Bose QuietComfort 3 gemacht. Dachte zunächst, dass der Unterschied zu meinen bisherigen AKGs kaum hörbar ist. Bis ich mal n bissl Loseless-Musik rausgekramt habe. Seit dem kommt bei mir nix anderes mehr aus dem Höhrer

    Geschrieben am 30.05.12, 07:04
    XZAKT: haste gut gemacht die anderen können ja weiter diskutieren...

    Geschrieben am 30.05.12, 19:31

    1210 Posts
    sind mir die liebsten fette kopfhörer aber sau schlechte sound quali horchen aller 128 kbs
    Giggity Goo: *a la*

    Geschrieben am 29.05.12, 23:10
    der-nickel: *sign*

    Geschrieben am 30.05.12, 07:05

    436 Posts
    Meine Beobachtung ist, dass Leute, die keine Ahnung von Hifi haben oft über 100 Euro ausgeben für Kopfhörer, die sie dann in iPod/Handy stecken ohne darin irgendwas anzupassen.

    Und in meinen Augen sind die 100? dann komplett verschwendet, denn dann komm ich mit meinem 20 Euro Creative In-Ear Kopfhörern, die per sé erstmal scheiße klingen, aber mit moderatem Aufwand in Sachen EQ und audio engine sogar besser klingen als alle Ohrenwärmer (AKG K irgendwas HD, Bose, Sennheiser, Beats), die meine Kollegen und Freunde so mit sich rumschleppen. Ich hab wirklich viele Kopfhörer von Freunden ausprobiert. Keiner kam da an meine billigkrücken ran in Sachen Dynamikumfang, Bässe und Klarheit. Am besten gefielen mir noch die Bose Kopfhörer eines Kollegen. Habe leider keine Typenbezeichnung am Start, die fand ich zwar auch nicht so gut wie meine, aber die klangen irgendwie am klarsten von allen. Und am allerschlechtesten fand ich die AKG K 272 HD an einem iPod. Einfach nur grausam, überhaupt gar keine keine Mitten. Vermutlich für Musik entwickelt, die eh keine Mitten enthält.. aber alles mit richtigen Instrumenten klingt eben scheiße darauf.

    Um hier keinen Diss von den Hifi-Spezis zu bekommen. Natürlich weiß ich, dass nur gute Kopfhörer einen nahezu perfekten Klang erzielen können, aber meine schrottigen, billigen In-Ears klingen einfach mal deutlich besser als alle noch so teuren Kopfhörer, wenn man die einfach nicht angemessen anpegelt. Und davon hat doch eigentlich keiner der ganzen Hipster, die damit rumlaufen, Ahnung!
    Himbeerwurst:
    Du:
    Wir:

    Geschrieben am 29.05.12, 18:27
    ManBearPig: Wieso bin ich nich vorher auf die Idee gekommen?
    Ich hol mir jetzt 5? Kopfhörer bei Aldi und spiele so lange am EQ rum, bis sie klingen wie die Sennheiser HD 700.

    Geschrieben am 29.05.12, 18:55
    ManBearPig: Eurozeichen geht wohl nich?!

    Geschrieben am 29.05.12, 18:57
    Himbeerwurst: super Kommentar ManBearPig
    Ich nehme auch immer alles in mp3 mit 64kb auf und mische dann mit EQ so lange, bis es nach profi aufnahme klingt

    Geschrieben am 29.05.12, 19:03
    2stoned4u: AKG 242 HD für fünf tacken aufm flohmarkt gekauft, top soundqualität für wenig geld

    Geschrieben am 29.05.12, 19:08
    Tigger: Die Dre Solo (HD) klingen aber auchmal sowas von mies.
    Bässe übertrieben, die Mitten blechern, dafür fehlen dann die Höhen.
    EQ auf linear !

    Gut, heutzutage laufen eh 30% mit einem dauerhaften Hörschaden rum, die merken gar nicht, welcher Schrott eben für 200 Öre gekauft wurde. Hauptsache das Design ist coooooool, worauf man auch unbedingt sein Augenmerk beim Kopfhörerkauf legen sollte.

    OK. Das mit dem Höreindruck ist subjektiv, aber wenn die Messkurve aussieht wie das Wettersteingebirge, dann kann man die Dinger schonmal ungehört in die Tonne treten.

    Bei der Suche nach einem Gaming-KH habe ich die Verkäufer in unserem lokalen Elektronikmarkt fast in den Wahnsinn getrieben, weil ich die Teile insgesamt fünf mal umgetauscht habe ( Sennheiser/Bose/Monster ... alle um die 50-200 Euro ).
    Jeder klang anders, aber alle irgendwie scheisse.
    Zu blöd, wenn es keine Möglichkeit gibt, sie vorher zu Probe hören zu können.
    Sorry, aber wenn ich 200 Öcken ausgebe, will ich einen Klang, mit dem ICH zufrieden bin und nein, mein Gehör ist noch einwandfrei - zumindest wars das beim letzten Test beim HNO.
    Neutralen ( eher analytischen) Klang liefern z.B. die Beyerdynamic DT880 PRO oder als inEar die Ultimate Ears UE10 .
    Die müssen jetzt auch nicht jedem gefallen, aber ich damit zufrieden.

    Geschrieben am 29.05.12, 19:19
    dbum: Letzten Absatz wohl großzügig überlesen. Dass für die 3 Prozent, die den Unterschied hören, niemals ein günstiger InEar Zufriedenheit bringt ist obvious, Captain. Dass für 97 Prozent der Unterschied zwischen vernünftig angepegelten günstigen, einigermaßen guten InEar und AKG HDs in irgendeinem Kack-mp3-player mit unangetastetem EQ nicht hörbar ist, möchte ich hier ansprechen.

    Geschrieben am 29.05.12, 19:24
    Tigger:

    Sach ja, das Klangempfinden ist subjektiv .
    Der Eine will geile Bässe, der andere knackige Höhen, noch ein anderer setht auf neutralen Klang. Über KH/Lautsprecher kann man sich genau so herrlich unterhalten wie über Farben.
    Der eine sieht hellorange, der andere "apricot" .

    Geschrieben am 29.05.12, 19:31
    dbum: Schönes Bild, nur was ich eben so herrlich erheiternd finde ist, dass 97 Prozent der Leute, die unbedingt "Blutorange" haben wollen und dafür 300 Euro blechen es nicht von einem stinknormalen Orange unterscheiden könnten, das in einem etwas besseren Licht steht.

    Geschrieben am 29.05.12, 19:39
    Seamore Butts: Wie sagt man so schön: Garbage in, Garbage out. Da kannst du mit deinem EQ so lange spielen wie du willst.

    Geschrieben am 29.05.12, 20:43
    G.A.U.: eben ich mein wir reden doch immernoch von MP3 oder??

    BTW man kann Softwaremäßig schon etwas reißen. Unter Android gibt es Poweramp (30 Tage Demo) den kann ich empfehlen!

    Geschrieben am 30.05.12, 08:34

    1656 Posts
    Ich find so Kopfhöhrer eh kacke, weil die einem nur die Haare platt drücken und zu viel Platz wegnehmen. Das is nur was für Styler Schwuchteln.
    Ich bevorzuge In-Ear Kopfhörer, wie zum Beispiel die "CX 350" von Sennheißer, das sind mit Abstand die besten Kopfhörer, die ich je hatte, der Klang ist einfach unglaublich und Bass auch sehr gut. Die haben sogar schon die Waschmaschine überstanden.
    Gregg: Ich steh ja weniger darauf, mir Gummi in Körperöffnungen zu stecken, aber jedem das seine.

    Geschrieben am 29.05.12, 17:49
    petergriffin: Nazi1111!!!hundertelf

    Geschrieben am 29.05.12, 21:53
    maxmoon: Die wurden auf Amazon aber ziemlich oft sehr schlecht bewertet. Bei so vielen negativen Bewertungen würde ich grundsätzlich die Finger weg lassen!

    Geschrieben am 30.05.12, 00:03
    XerroX: Ich find die da gar net, die Anderen sind aber relativ gut bewertet

    Geschrieben am 30.05.12, 02:43
    G.A.U.: Ich nutze auch in Ear... nur halt von Sony. Fänd es irgendwie zu doof mit so Mickeymäusen durch die gegend zu laufen...

    Geschrieben am 30.05.12, 08:29
    Crackdealerno1: oh man Du nennst andere "Stylerschwuchteln" machst dir aber Sorgen darüber das deine Haare plattgedrückt werden Held!

    Geschrieben am 30.05.12, 12:33

    4 Posts
    bin ich hier der einzige der diese Kopfhörer gut findet? :-)

    habe viele andere auch zum Vergleich gehört, aber mir haben die Beats vom Klang her am besten gefallen...
    Derkorrekte: Mir nicht, ich benutze die Audiotecnica ATH M-50. Um deine Frage zu beantworten

    Geschrieben am 29.05.12, 17:17
    2stoned4u: keine sorge, die meisten hier haten nur obwohl sie die teile nie ausprobiert haben

    Geschrieben am 29.05.12, 19:09

    418 Posts
    Sony MDR-V700 DJ.... wenn schon auffallen, dann richtig.
    G.A.U.: Ja die haben schon eionen satten Klang! Und halt laut

    Geschrieben am 30.05.12, 08:24

    1202 Posts
    Eine Idee ist nicht gut, wenn man sie erklären muss. Das trifft auch auf solche Bilder zu.
    Daverl: normal gibts da aber nix zu erklären, wenn man halbwegs ein real life hat

    Geschrieben am 29.05.12, 16:12
    ElChubacabra:

    aha ... wat will der Daverl uns hiermit sagen? ... keine Ahnung von Elektronik = kein RL ... ??? angry

    "Spalter !!" ...

    Geschrieben am 29.05.12, 16:56
    Herr_Kuhles: Wie findet ihr meine Idee?

    Geschrieben am 29.05.12, 17:26

    464 Posts
    beats ? hab ich da was verpasst ?
    Mops: Jugendsprache..

    Geschrieben am 29.05.12, 21:01
    TheCerb: Mit "Beats" meinen die wohl Kopfhörer.. bin ich auch erst nach 10 Minuten drauf gekommen -.-

    Geschrieben am 03.06.12, 14:29
    vorherige Seite123nächste Seite

    :eek2::OoO::uglygaga::angry:

    Um Kommentare schreiben zu können, musst du dich einloggen

    Hast du noch keinen Account, dann jetzt schnell und kostenlos registrieren!


    Monster Beats by Dr. Dre Eigenbau wurde bisher 38899 aufgerufen. Es ist zu finden auf der Seite 654 im Fun-Archiv und wurde 74 mal kommentiert. Monster Beats by Dr. Dre Eigenbau wurde am 29.05.12 eingesendet.
    ^ Back to Top
    Sie befinden sich hier: Monster Beats by Dr. Dre Eigenbau