Fun community registrieren



Über Wikileaks...




Cymatics: Science vs Music Cymatics: Science vs Music
Hits: 8550 | Rating: 81%
So kommt man aus der Kontrolle So kommt man aus der Kontrolle
Hits: 16482 | Rating: 95%
Pro an der Spirale Pro an der Spirale
Hits: 14213 | Rating: 91%
Thug Life - Magier Camp Thug Life - Magier Camp
Hits: 12658 | Rating: 93%
Die Arschlochkatze Die Arschlochkatze
Hits: 12665 | Rating: 88%
Großer Moment Großer Moment
Hits: 30195 | Rating: 93%
Hammer Time! Hammer Time!
Hits: 15981 | Rating: 93%
We will rock you We will rock you
Hits: 9594 | Rating: 85%
Asiate am Boxautomat Asiate am Boxautomat
Hits: 10352 | Rating: 86%

    84%
    schon geteilt?
    zu iNW-Favoriten hinzufügen iNW-Favorit (4) | 25060 Hits | 250 Comments
    am 08.12.10 von Linkbot


    Nutze diesen kurzen Link zum Sharen!
    vorherige Seite1234567nächste Seite

    48 Posts
    selbst dran doof, gilt für alle beteiligten.


    823 Posts
    an alle verschwörungs eluchen:
    guckt euch die southpark folge über den elften september an. die ist echt gut.

    kernausage ist:
    warum sollte der staat denn auch nicht wollen, dass es leute gibt, die denken es sei alles inziniert?

    weil man mehr angst/respekt vor ihm hat, wenn man denkt er könne sowas alles inszenieren. wenn alle glauben, dass so ein paar össelige terroristen es geschafft hätten das world trade center zu zerstören und die us-regierung musste tatenlos zuschauen, dann wär sie wohl entäuscht vom staat und dessen macht.

    so sieht es aber aus, dass der staat alles tun kann was er will und niemand kann ihn daran hindern.

    262 Posts
    Verschwörungtheorien... lächerlich!

    Neulich einen der bekanntesten Vertreter dieser Zunft im Fernsehen gesehen, der die Sprengung der WTC-Türme mit folgendem Experiment zu belegen versuchte:

    "die Stockwerke hätten ohne Sprengstoff viel langsamer in sich zusammenbrechen müssen. Jedes einzelne hätte das darunterliegende erst eindrücken müssen, der Lautsprache nach "klonk-edie-klonk, klonk-edie-klonk". Sprechen sie das 110 mal nach und sie werden sehen, dass der Einsturz mehr als 3 Minuten hätte dauern müssen"

    Was soll man solchen Argumenten entgegnen außer die gerichtliche Einweisung in eine Psychatrie zu erwirken?

    Ein anderer Vorschlag wäre: man baut ein 70 stöckiges Gebäude, stellt den Kerl darunter, lässt 40 andere Stockwerke oben drauf fallen, und dann kann der mal anfangen "klonk-edie-klonk" zu sagen.

    VTler haben auch nur im Internet was zu melden. In der Realität kann die jeder halbwegs gebildete Mensch rhetorisch so lächerlich aussehen lassen, dass sie sich einpissen.

    Man merkt ja auch hier, wer Syntax und Ausdruck beherrscht und wen schon das überfordert.

    Ich fand diese Nazi Story mit den UFOs hier so witzig. Das bringt es auf den Punkt. Man kann eine Verschwörungstheorie um jedes noch so dämliche Thema aufbauen und das auch bis zum Ende durchziehen.

    Fakt ist: die Geschichte ist geschrieben und daran werdet auch ihr nichts mehr ändern. Jetzt könnt ihr euch weiter einreden, dass ihr zwar nicht einmal vernünftig schreiben und argumentieren könnt, aber das ganz sicher trotzdem alle Kritiker eurer Theorien naive dumme Idioten sind. Viel Spaß in eurer Welt.
    JohnnyDepp: Ja ganau , in Zukunft werden "Verschwörungstheoretiker" auch im Fernsehn auftreten können , da das System ja dermaßen gut und Lückenlos funktioniert, dass diese ja eh nur dumm aussehn.

    Geschrieben am 11.12.10, 13:18
    Pellaeon112: Bisher gab es im TV noch keinen Verschwörungstheoretiker der nach Überprüfung seiner Behauptungen noch gut aussah...

    Geschrieben am 11.12.10, 14:38
    JohnnyDepp: du checkst et echt net

    Geschrieben am 11.12.10, 19:26

    Posts
    Wie er ja mehrfach geschrieben hat sagt Pellaeon112 zu den 9-11 Theorien nur, dass er den offiziellen Aussagen zum "Was ist passiert" weitestgehend glaubt, zu dem "Warum" oder "Wer wusst davon/wollte das" kann man als Unbeteiligter praktisch gar nix sagen.

    Zum Glück haben wir aber ja alle ein Gehirn, nutzen wir es mal für ein Gedankenexperiment, und nehmen wir an, die USA steckt hinter den Anschlägen. Wie würden "die" vorgehen?

    Stell dir vor, du bist ein hochrangiges Mitglied des amerikanischen Geheimdienstes und bekommst den Auftrag, einen Kriegsgrund zu erzegen, bei dem man sich hinterher den Wunschgegner rauspicken kann, am besten gleich mehrere. Ein terroristischer Anschlag von bis dato ungesehen Ausmaßen muss her. Folgende zwei Pläne stehen zur Auswahl:

    1: Es gibt da so eine terroristische Gruppe, die ein ziemlich verzweigtes Netzwerk und umfangreiche Ressourcen besitzen. Man schleuse da ein paar Leute mit dem Plan ein, ein paar Flugzeuge zu kapern und als Bomben gegen prominente Ziele in den USA einzusetzen. Danach behaupte man einfach, Land XYZ habe diese Gruppe unterstützt und zack bumm, Krieg. Wann immer man will genen wen immer man will. Größtes Risiko: Irgendwer kriegt das mit den eingeschleusten Leuten raus.

    2: Im Prinzip wie Plan 1, nur dass man auf das gewaltige Risiko der eingeschleusten Leute verzichtet und auch das Terrornetzwerk nicht wirklich einsetzt (lieber alles selber machen), sondern die einfach nur hinterher bahupten lässten sie wärens gewesen. Dafür nimmt man aber statt gekaperten Passiagierflugzeugen modifizierte Flugzeuge mit riesigen Raketenwerfern oder Bomben dran (nur um sicherzugehen, sieht doch keiner). In einem Fall nimmt man statt eines Flugzeuges gleich eine Rakete (man muss dann halt zur Tarnung ein Flugzeug verschwinden lassen, ist ja kein Problem). Ach ja, nur um ganz ganz ganz sicher zu gehen bringe man vorher noch einige Tonnen hochexplosiven Materials in die Gebäude, fällt sicher nicht auf und schliesslich will man ja die Gebäude unbedingt kaputt machen, oder?

    Welchen dieser beiden Vorschläge würdest du nehmen?

    Posts
    Die Meinungen sind sehr interessant.

    Was sagte Morpheus zu Neo? Es gibt Menschen, die nicht für Wahrheit geeignet sind, sie sind so sehr mit der Matrix vernetzt, es würde sie umbringen. -so ähnlich deshalb kein Zitat.

    Jeder muss seine eigene Wahrheit finden. Das ist aber sehr schwer wenn man von respektlosen und unehrbaren Labersäcken umgeben ist. -Wie sie auch hier vertreten sind-
    Eine grosse Schande, die sich hinter der "Freien Meinungsäusserung" versteckt.

    Gott schütze die Amerikaner und ihren Heiligen Krieg und der Teufel soll seine Feinde mit lasergesteuerten Bomben, Mikrowellenstrahlung oder dem Metallstorm bestrafen. Amen


    Posts
    zugegeben ich habe keine lust alles nochmal durchzulesen, aber erklär mir dochmal bitte dieses foto.
    dieser stahlträger war einer der ersten die entsorgt wurden. warum dürfen jurnalisten dieses foto nicht publizieren? warum ist dieser stahlträger überhaupt so schön gerade abgeschnitten? warum halten sprengstoffexperten diesen stahlträger für den besten vorhanden beweis? stahlträger werden genau nach diesem vorgehen gesprengt respektiv geschmolzen mit thermit.
    warum verbieten sie überhaupt informationen und verstecken bilder , wenn sie doch die "opfer" der ganzen story sind ?
    hier das bild http://i10.tinypic.com/4gzg5f7.jpg
    Pellaeon112: Genau zu diesem Bild hab ich gestern schon was geschrieben, zum aller letzten Mal, die Träger bei den Aufräumarbeiten so abzusägen/schneiden ist gängige Praxis weil man so den Umfallwinkel ganz genau vorhersagen kann. Die oberste Ecke mit der Bruchkante diente dabei als eine art "Scharnier", Die viele Schlacke kam bei kleinen Trägern von der Flex bei großen wie diesem von Schneidbrennern. Eine Schneidexplosion hinterlässt derartige Mengen an Schlacke nicht und es wäre auch absolut unmöglich in einem Gebäude in Benutzung in dem tausende Leute ein udn ausgehen am Tag die Verkleidung um den Stahlträger und von 1000 andere abzumontieren, die Schneidladung anzubringen und dass dann alles koordiniert zu sprengen. Dazu sind Tonnen an Sprengstoff nötig.
    Mein Gott benutzt doch bitte euren Kopf und fragt euch wie genau das funktionieren soll.

    Geschrieben am 09.12.10, 16:43
    Pellaeon112: Wenn du jetzt mit noch mehr Mist kommst den ich gestern schon erklärt habe dann bitte recherchier selber aber bitte nicht so einseitig... ist nicht auszuhalten wie einige Leute sich die Fakten zurecht basteln, alles hat plötzlich eine tiefere Bedeutung und schreit Verschwörung.

    Geschrieben am 09.12.10, 16:47
    Pellaeon112: Achso nur falls das nicht klar ist, Die Verkleidung von derartigen Stahlträgern ist Beton, in den werden für gewöhnlich eingegossen. Sprich die Stahlträger freilegen geht nur mit lautem Gerät. Beton und Stahl gleichzeitig Schneidsprengen geht übrigen nicht und würde selbst wenn es gehen würde auch verhindern, dass die Schlacke an den Träger kommt, denn der würde dann ja immernoch vom Beton ummantelt sein. Ne große Explosion hingegen würde keine so guten Winkel hinlassen.
    Du siehst die Sprengung passt vorne und hinten nicht.

    Geschrieben am 09.12.10, 16:54
    Gast_vince:
    pille palle sonstwas... du hattest wohl noch nie ne flex in der hand... vollhorst.. beim schleifen oder schneiden durch die flex entsteht keine schlacke... aber du cheggst es nicht weil du es dir gerne einfach machst... gott wie unsinnig ist es auf so einen einzureden...

    Geschrieben am 09.12.10, 17:06
    Gast_hiddenblood: ja , hast recht , ich bins auch leid.
    glaub du was du willst, ich glaub was ich will.
    da kannst du dich aufregen soviel wie du willst, wenn du dich an der nase rumführen lassen möchtest , lass ich dich das selbstverständlich tun uglygaga

    Geschrieben am 09.12.10, 17:10
    Pellaeon112: Ja Vince alle sind dumm und nur du kannst denken und Stahl verliert keine Tragkraft bei 600°C und überhaupt und sowieso hat deine Mama dir erzählt, dass die Regierung imm lügt!!! Das du die lächerliche Theorie hast für die es keine Beweise gibt siehst du nicht, Ignorance is a bliss und in dieser Hinsicht kann man dich nur sehr gesegnet nennen.

    Geschrieben am 09.12.10, 17:10
    Pellaeon112: Ja physikalische Fakten sind scheiße wenn sie nicht mit dem Glauben konform gehen. Würde mich auch ankotzen wenn die Naturgesetze gegen meine Theorie sprechen würden
    Schon scheiße wenn alles was man hat der Glaube an etwas ist was von jeder Seite stichhaltig widerlegt wird. Naja darum nennt man es wohl Glaube. Könnt ja ne Sekte aufmachen, viel lächerlicher als die Scientologen seid ihr mit eurem Glauben auch nicht.

    Geschrieben am 09.12.10, 17:13
    Gast_vince:
    hier ich hab industriemechaniker gelernt... ich hab viel mit werkstoffkunde gehabt... ich hab öfters geflext als du un da ENTSTEHT KEINE SCHLACKE... komm hier her ich kauf extra dafür ne große flex mit ner 180mm trennscheibe... un ich werd dir zeigen EINS-ZU-EINS das dabei KEINE schlacke entsteht... wie BLÖD MUSS MAN DENN SEIN DAS MAN SOGAR FACHWISSEN UND ERFAHRUNGSWERTE BESTREITEN WILL

    Geschrieben am 09.12.10, 17:13
    Pellaeon112: Da steht ja auch nicht nur die Flex als Möglichkeit zum schneiden sondern da steht noch viel viel mehr, auch warum Sprengstoff nicht funktioniert. Aber lesen ist schwer, so als Industriemechaniker hast du mit lesen ja auch wenig am Hut!

    Geschrieben am 09.12.10, 17:21
    Gast_vince: boah alter du bist wie verkorkst bist du denn? du unterstützt bestimmt auch noch die palin... man merkt was für ein niveau hier bei isnichwahr hängt... redet ein scheis mit NULL erfahrungswert... ich bin es leid meine energie an dir zu verschwenden... die brauch ich grad an solidworks...
    FLEXEN... PAH... witzfigurEekuglygaga

    Geschrieben am 09.12.10, 17:26
    Pellaeon112: Das Niveau war wesentlich höher bevor du hier geschrieben hast, ich fürchte auch der durchschnitts IQ der Seite ist gefallen seitdem du hier schreibst. Besser du hörst langsam auf sonst gehören wir bald noch zur Unterschicht hier :/

    Geschrieben am 09.12.10, 17:31
    Gast_vince:


    kannst dich ja abmelden

    Geschrieben am 09.12.10, 18:08
    Gast_vince: noch mehr?


    Geschrieben am 09.12.10, 18:30
    Pellaeon112: Ich glaub ab jetzt nenn ich dich Tom Cruise !

    Geschrieben am 09.12.10, 18:39
    Pellaeon112: Zum Nanothermit

    http://www.wissenslogs.de/wblogs/blog/mente-et-malleo/skeptische-ecke/2010-01-29/befand-sich-nanothermit-zwischen-den-tr-mmern-des-world-trade-centers

    das ist nur ein Link, gibt noch mehrere Artikel dazu

    Geschrieben am 09.12.10, 18:48
    Gast_vince: uuuuuuh...
    kommt da einer an seine grenzen? du ignorierst die tatsache das immer mehr leute die 11.9. geschichte anzweifeln... ich wette du bist der erste der aufschreit warum es die vds gibt/gab warum nacktscanner eingeführt werden... du schreist auf wenn es um den bundestrojaner geht... aber warst wohl am 1.11.2010 der erste im bürgerbüro der sich den neuen e-pass geholt hat was du glaubst gewissen, ich sage jetzt mal, "fakten" die von leuten rausgebracht wurden die sich wissenschaftler nennen du hast bestimmt dieses schöne weiß-blaue buch im regal stehen wo der offizielle bericht zu 9.11. abgedruckt wurde... du glaubst auch bis heute das saddam früher massenvernichtungswaffen hatte... un du glaubst an die reale terrorgefahr in europa?...
    da frag ich mich wer hier wohl paranoid ist

    Geschrieben am 09.12.10, 18:50
    Pellaeon112: Im übrigen liefert mein Link im Gegensatz zu deinem Quellennachweise. Du musst das mit dem wissenschaftlichen Arbeiten wirklich noch lernen...

    Geschrieben am 09.12.10, 18:51
    Pellaeon112: Also Tom Cruise wenn du dass dann in ner Stunde oder so gelesen hast kannst ja den nächsten Coup präsentieren für den ich dann 30 Sekunden meines Lebens opfere um ihn zu entkräften.

    Geschrieben am 09.12.10, 18:55
    Gast_vince: hochmut kommt vor dem fall...

    Geschrieben am 09.12.10, 19:00
    Pellaeon112: Ernsthaft du solltest dir professionelle Hilfe suchen.

    Geschrieben am 09.12.10, 19:02
    Gast_johnnydepp: Pallaeon , weißt Du nicht dass die Ölkrise vor der Tür steht? Siehst Du nicht ein , dass alle vertretenen Länder im Nahen-Osten sich Öl sichern wollen, weil uns das Öl ausgehen wird? Ich weiss nicht ob du das schon bemerkt hast, aber in unserer Welt geht momentan noch nichts ohne Öl.
    So und nun check mal die Geschichte: Der Vorwand des Terroranschlags zur Rechtfertigung eines Einmarschs im Irak. Danach , Afhganistan. Über 500 000 Soldaten in beiden Ländern um kleien Sandalenträger mit AK47er die Hölle heiß zu machen? Wobei die USA im Kalten Krieg die Taliban mit Waffen unterstützt hat um gegen die UDSSR zu kämpfen ? Ach ja , der Jemen hat jetzt auch noch ne dicke Lippe riskiert, da er ja Bomben in Druckerpatronen verschickt hat, diese Bösen.. Jetzt gehen die Amerikaner auch noch dahin..
    Dabei ist bekannt dass dort die größten Ölfelder der Erde liegen, ach so ein Zufall..
    Unser Friedensnobelpreisträger Obama kann ja nichts dafür dass er in den Krieg muss.. Ihm können wir das ja verzeien, schließlich hat der den Friedensnobelpreis und den bekommt man ja nicht EINFACH SO IN DEN ARSCH GESCHOBEN
    Und was bitte liegt in der Mitte des Dreiecks? Abgesehn von Saudi-Arabien, ein wichtiger Handelspartner von uns allen, liegt da noch der böse böse Iran , der vor hat uns alle umzubringen..
    Wenn sie also gleich in den Iran einziehen , werd ich dir nochmal eine Nachicht schicken
    Du denkst wohl dass jetzt seit 20 Jahren auf einmal Friede Freude Eierkuchen auf der welt ist..
    Aber ist Schlussendlich alles egal, denn alles was wir dabei tun müssen ist nur schön brav die Steuern zahlen. Da haben wir kein Wörtchen dabei mitzureden..
    Aber wenn du dann Transperenz verlangst, bist du ein Landesverräter..

    Geschrieben am 09.12.10, 19:40
    Pellaeon112: Es sagt doch auch keiner was von Friede Freude Eierkuchen und ich rede ja auch nur von diesem speziellen Fall in dem ich an dem WAS passiert ist keine Zweifel habe. Da sprechen die Fakten einfach für sich.
    Das Warum und Wieso hingegen, darüber erlaube ich mir keine Mutmaßungen denn dafür fehlen mir Informationen. Das die Regierung ihre Finger im Spiel hatte ist möglich oder auch nicht. Das wissen wohl nur sehr wenige Menschen auf dem Planeten mit Sicherheit.
    Das WAS passiert ist hingegen wie schon gesagt ausreichend dokumentiert und beschrieben um zu sagen, dass es so passiert ist. Nochmal, dass deckt das Warum und Wieso nicht mit ab.
    Das stört mich dabei, sollen die doch über die Motive und das Warum spekulieren aber doch bitte nicht über das was passiert ist, da gibt es nichts zu spekulieren.

    Geschrieben am 09.12.10, 19:46
    Pellaeon112: Mit anderen Worten, da sind mit Sicherheit Flugzeuge in die Türme geflogen, die Amis haben sie mit Sicherheit nicht gesprengt, selbiges beim Pentagon. Über alles andere was über diese Fakten hinaus geht, nämlich die politische Motivationen, die Machtverhältnisse, Wer wusste was, wieso, weshalb, warum das ist eine ganz andere Geschichte die niemals geklärt werden wird und wahrscheinlich auch nicht geklärt werden kann. Also wenn du deine Zeit schon verschwenden willst spekulier über letzteres, denn der Rest steht einfach nicht zur Debatte.

    Geschrieben am 09.12.10, 19:50
    Gast_JohnnyDepp: Aber genau das ist doch der springende Punkt. wenn du die Möglichkeit einsiehst, dass eventuell die Regierung davon wusste , und gar villeicht es so wollte, damit sie ihren politischen Ziele verfolgen konnten, so musst du auch die Möglichkeit einsehen, dass die dann auch dafür sorgt dass sich alles richtig abspielt. Die könnten dann nicht riskieren dass etwas schiefläuft und darum gehts hier eigentlich, nämlich , dass es nicht nur ein paar "Sandalenträger"-terroristen waren die sich das alles ausgedacht haben nur um ein paar Tote Amerikaner zu sehen , sondern womöglich nachgeholfen wurde.
    Wenn du das eine einsiehst und das andere ausschließt , bist du nur Stur.

    Geschrieben am 09.12.10, 23:13
    Pellaeon112: Nein. Was du verwechselst ist die Aktion als solche und die Motivation die zu dieser Aktion führt.
    Die Aktion als solche ist im Nachhinein nicht mehr diskutabel, es ist geschehen, der Tathergang ist bekannt, die physischen Beweise sind ausgewertet. Daher kann über die Aktion als solche nicht mehr spekuliert werden. Über die Motivation hingegen, die Hintergründe kann spekuliert werden weil diese nicht so ohne weiteres wissenschaftlich untersucht werden können.
    Lass mich dir ein stark vereinfachtes Beispiel geben. Wenn ich auf die Straße gehe und ich werde vom Auto angefahren. Dann ist das die Aktion, man kann nicht bestreiten das ich vom Auto angefahren wurde, man kann nicht sagen, dass in Wirklichkeit alles ganz anders war, denn es gibt physische Beweise. Das kaputte Auto, meine kaputten Knochen, höchst wahrscheinlich Augenzeugen, Gutachter die den Tathergang simulieren usw. Das alles sind Konstanten die unabänderlich sind.
    Was man allerdings in Frage stellen kann ist das warum.
    Hab ich nicht aufgepasst? Hat der Autofahrer nicht aufgepasst? Hat der Autofahrer mich absichtlich überfahren? Bin ich gestolpert?
    Über all das lässt sich im Nachhinein durchaus spekulieren, denn das sind Variablen. Variablen über die höchstwahrscheinlich nur ich und der Autofahrer auskunft geben können, weswegen die Variablen solange unbekannt bleiben bis wir beide unser Schweigen brechen. Solange bleibt das warum also ungeklärt egal wie sehr du darüber spekulierst.

    Siehst du worauf ich hinaus will? Du kannst die Tatsachen nicht ohne physische Beweise in Frage stellen. Physische Beweise gibt es nicht im Fall von 9/11, zumindest keine die die offizielle Version widerlegen. Gibt es keine Beweise gibt es keinen anderen Ablauf der Geschehnisse.
    Was du in Frage stellen kannst ist das warum. Warum haben die Sicherheitssysteme versagt, warum haben die USA nichts unternommen, lag es vielleicht in ihrem Interesse was da passiert usw.
    Bei diesen Überlegung stehst du aber vor zig tausend Variablen die dir einfach keine fundierte Theorie erlauben. Du kannst etwas annehmen und du kannst das vielleicht sogar begründen weil es dir logisch erscheint, aber du kannst es nicht beweisen. Und da du es nicht beweisen kannst darfst du keinen Anspruch darauf haben, dass du mit deiner Meinung die Wahrheit vertrittst. Sicher es könnte die Wahrheit sein, es könnte aber auch nicht die Wahrheit sein.
    Es gibt einfach zuviele unbekannte Variablen in der Gleichung um sie zu lösen.

    Geschrieben am 09.12.10, 23:43
    JohnnyDepp: okay , nun , jetzt können wir wieder zu streiten anfangen und darauf hab ich echt keine Lust.. Denn die physikalischen Beweise die du zu wiederlegen verlangst jetzt auch nicht unbedingt relevant sind.
    Sie sind beider Seiten vorhanden. Die Anwesenheit von Nanothermit beispielsweise wurde von meheren Wissenschaftlern Bewiesen, und hat nichts an diesem Schauplatz verloren. Was wiederum ein Beweis einer Nebensprengung wäre. Also ein Gegenbeweis.. Aber gehen wir nicht mehr nàher auf diese Themen ein, es macht eh keinen Sinn. Was ich lediglich sagen will ist , Beweise zu Erschaffen ist ein leichtes , wenn diejenigen die du überzeugen willst, keine Ahnung von den Variablen haben.
    Denn wenn nun das ganze mit Absicht passiert WäRE, wären sie sicher nicht so doof gewesen sich nicht bis ins letzte Detail darauf vorzubereiten. Sprich , auch für Beweise zu sorgen , die ihre Theorie bestätigen.

    Lass mich dein Beispiel ein bisschen anpassen:
    Im Nachbarsdorf wird ein 25 jähriger Mann in der Nacht äberfahren. Davon gibt es 2 Augenzeugen: Ein Polizist und ein Mann. Der Polizist sagt: eine alte Dame hat den Mann übersehen und hat ihn mit ihrem Kleinwagen überfahren. Der Mann sagt : es war ein Polizist in einem grossen schwarzen Geländefahrzeug, und es war seines Eindrucks nach Absicht. Der Polizist kommt mit einer Ausrechnung und Berichterstattung eines UnfallExperten der Polizei und legt dir eine 100 seitige Erklärung vor die mit Rechnungen und allem drum und dran beweist dass es eine Oma in einem Kleinwagen war. Der andere Mann kommt mit einer Ausrechnung eines Privaten Unfallexperten, auch wiederum mit 100 Seiten Rechnungen und allem drum und dran belegt , der beweist dass es ein Geländewagen mit hoher Geschwindigkeit gewesen sein muss. Beide rechnungen gehen auf.
    Du bist kein Unfallexperte , und kannst jetzt auf Anhieb nicht beurteilen, welche der beiden Rechnungen nun richtig ist. Zudem fehlen dir über die hälfte der nötigen Variablen.
    Wem glaubst du?
    Bist du Gutgläubig glaubst du natürlich dem Polizisten, immerhin hat er Uniform und Authorität.
    Glaubst du dem Mann, bist du Verschwörungstheoretiker, denn du Stellst den Staat in Frage.
    Bist du Realist , weisst du dass du eigentlich keinem der beiden glauben kannst , und du beide Theorien nicht ausschließen kannst.
    Verstehst du was ich meine ?
    Als Realitätsfern kannst du die Beweise der Verschwörungstheoretiker (die im Grunde nur unabhängige Wissenschaftler sind) nicht bezeichnen, es sei denn du hast sie dir nicht genau angeschaut.
    Aber du hast recht, ein Optimist schläft besser als ein Pessimist.

    Geschrieben am 10.12.10, 03:25
    JohnnyDepp: Und Versteh mich jetzt bitte nicht falsch, ich stelle die Beweise der Offiziellen Aussagen nicht als falsch dar. Eher Stell ich die Beweise der Offiziellen genau so in Frage wie jene der Verschwörungstheoretiker.
    Dies einerseits, weil ich hier zuhause Weder Proben noch von mir selbst gemachte Aufnahmen des Geschehens habe, und andererseits die ganzen Umstände , die möglichen Motive, die vorliegenden Konsequenzen , die Durchführung , die Perfektion der Anschläge, sowie die enorme Anzahl an gleichzeitigen Zufällen mich einfach zur Skepsis ZWINGEN.

    Geschrieben am 10.12.10, 04:01
    Pellaeon112: Es gab kein Nanothermit, wurde widerlegt. Ich fang nun nicht schon wieder an über die Fakten zu sprechen. Ich glaube keiner Seite direkt, ich lese beide Seiten und ich entscheide mich für die Seite die Wissenschaftliche Erklärungen bietet.
    In dieser Hinsicht schlagen sich die Verschwörungstheoretiker einfach schlecht. Auch das nun schon wieder vorgebrachte Nanothermit ist so ein Ding. Das hätte durchaus richtig sein können, eine gute Idee, jedoch wurde bei der Analyse schlampig gearbeitet, Daten verfälscht, falsch interpretiert, einseitig gesucht etc. Zudem konnte die Herkunft der benutzten Proben gar nicht mehr einwandfrei zurückverfolgt werden. Das ist kein wissenschaftliches arbeiten, so gewinnt man keine reproduzierbaren Daten. (Übrigens das was für Nanothermit gehalten wurde, war im Endeffekt der Rostschutz des WTC, man kann sich ja mal irren...) Des weiteren hätten für die Nanothermit Sprengung mindestens 10 Tonnen (das ist die Zahl von Holger Harrit, demjenigen der behauptet hat es gäbe Nanothermit in den Trümmern. In nem russischen Interview sprach er sogar von hunderten von Tonnen) angebracht werden müssen, und zwar nich auf den Beton sondern direkt auf die Stahlträger. Sagst du mir wie das unbemerkt geht in einem Gebäude wie dem WTC? Einfach lächerlich...
    Wer glaubt hier blind nur einer Quelle? Ich offensichtlich nicht, du hingegen schon wie es den Anschein hat.
    Wenn die Verschwörungstheoretiker auch nur einen einzigen Beweis vorlegen könnten der nicht kurz darauf durch wirklich wissenschaftliche Arbeit zum Teufel geht wäre es auch leicht deren Theorie etwas abzugewinnen. Aber derartige Beweise gibt es nicht. Also muss jeder vernünftig denkende Mensch davon ausgehen, dass die offizielle Theorie für die es Beweise gibt die richtige ist.
    Meine Güte du gehst doch auch nicht hin und sagst das Blau ist eigentlich Rot und das ist so weil du das jetzt so entschieden hast.
    Fakten kann man nicht nach gut dünken ändern, wenn man sagt dass gewisse Fakten nicht stimmen, dann zeig den Beweis. Wenn du keinen hast scher dich zum Teufel...

    Geschrieben am 10.12.10, 04:32
    JohnnyDepp: Ach weisst du was mein Jung.. Du wirst es nicht kapieren.. Du hast dermaßen ein Brett vorm Kopp, wenn du begreifen würderest was ich dir zu sagen versuche, würde warscheinlich dein Kopf explodieren, also lassn wir es sein.

    Geschrieben am 11.12.10, 13:08
    Pellaeon112: Es ist immer lustig.
    Die Realisten haben unwiderlegbare Argumente, bringen sie vor, und die Verschwörungstheoretiker haben als einziges Gegenargument ihren Glauben an Dinge die nicht sein können.

    Wie gesagt, macht doch ne Sekte auf dann kriegt ihr vielleicht Steuervergünstigungen mit eurem Wahnsinn!

    Geschrieben am 11.12.10, 14:37
    JohnnyDepp: Wie gesagt. Ich habe erstens nie behauptet , dass ich voll und ganz hinter der Theorie des Selbstanschlags stehe- Du willst bloß einfach nicht kapieren, dass es selbstverständlich ist , dass jede VTheorie wiederlegt wird bzw wiederlegt werden wird da man einen eindeutigen Beweis zu einem selbstangschlag niemals zulassen könnte.
    du bezeichnest dich selbst als realist ? du bist nicht besser als ein Verschwörungstheoretiker , weil du den Aussagen der "Offiziellen" auch blind vertraust und dich so dran festklammerst dass du alles was sie in Fragestellt von vornherein ausschließt , während der VT sich an seiner Theorie Festbeisst als wäre jedlicher Gegenbeweis naiv.
    tut mir leid, aber ein Realist hat die Augen größer auf als du-

    Geschrieben am 11.12.10, 19:25
    Pellaeon112: Ich glaub du kannst oder willst einfach nicht lesen. Ich hab nun mehr als einmal geschrieben, dass ich nicht einer Quelle vertraue sondern, dass ich alles lese was zu dem Thema zu finden ist und dann aufgrund meines physikalischen Wissens und meines Wissens über wissenschaftliches arbeiten entscheide was realistisch gesehen der Wahrheit entspricht. Ich vertraue nicht einfach der Gegendarstellung sondern ich lese mich in die Materie ein bis ich über genügend Wissen verfüge um mir ein Urteil zu bilden.
    Du scheinst das nicht zu kapieren. Nochmal ich verlasse mich niemals auf nur eine Quelle.
    So und aufgrund der Fakten die mir vorliegen, die jedem vorliegen MUSS man zu dem Schluss kommen, dass die offizielle Version von dem WAS durchaus korrekt ist. Es gibt zumindest keinen einzigen Beweis der sie widerlegen würde, jedoch dutzende Beweise die sie bestätigen. Ich spekuliere nicht wild durch die Gegend nur weil ich glaube, dass die Regierung ein Interesse an einer Lüge hätte. Das ist nicht produktiv, denn auf diese Art und Weise müsste man hinter allem und jedem eine Verschwörung vermuten.
    Generell sind Verschwörungen immer übermäßig komplex und allein dadurch sind sie von vorneherein schonmal eher die Ausnahme, denn je komplexer eine Sache wird umso schwieriger ist es geheim zu halten. In diesem Fall wurde entweder eine sehr gute Arbeit in der Geheimhaltung gemacht oder es war keine Verschwörung. Meistens ist 1 plus 1 nunmal einfach 2. So oder so gibt es keinen Grund an eine Verschwörung wegen dem WAS zu glauben, denn die physischen Fakten sprechen dagegen.
    Ob es nun eine Verschwörung wegen dem WIESO gab? Kann sein, interessiert mich aber nicht, weil es eh nicht zu beweisen wäre.

    Geschrieben am 12.12.10, 01:32

    Posts
    Wikileaks ftw! und fickt euch alle !

    1101 Posts
    Aussage verhaftet und die Wirtschaft Läuft wieder.

    Posts
    Ich bin froh um die deutschen kritischen Medien. Daraus erschöpft sich unsere politische Stabilität und letztlich unser Reichtum.

    Aber wir haben eine repräsentative Demokratie !
    Weil Wahler eben nicht alle Informationen haben KÖNNEN! Auch nicht mit Hilfe von Wikileaks.

    NAIV!
    Da war ich mit 15 Jahren schon weiter im Denken.
    Pellaeon112: Ich würde nicht sagen, dass sie nicht alle Informationen haben können. Die Masse hat nur kein Interesse/keine Lust daran sich die Informationen zu beschaffen.
    Deswegen bin ich genauso wie du der Meinung, dass die repräsentative Demokratie der direkten vorzuziehen ist obwohl es durchaus Bereiche gibt in denen Volksabstimmungen sinnvoll sind (zB Nichtraucherschutz wie in Bayern passiert)
    Großprojekte wie Stuttgart 21 sollten allerdings definitiv nicht zur Volksabstimmung stehen, auch der Transrapid in Bayern hätte damals nicht zur Volksabstimmung stehen dürfen.
    Davon hat der Bürger einfach zu wenig Ahnung um die tragweite der Entscheidung abzuwägen.

    Geschrieben am 09.12.10, 12:25

    195 Posts
    Leute Leute geht doch nich so hoch, das is n Bewerbungsvideo für die Stelle als Oskar Lafontaine's Sekretär...
    vorherige Seite1234567nächste Seite

    :eek2::OoO::uglygaga::angry:

    Um Kommentare schreiben zu können, musst du dich einloggen

    Hast du noch keinen Account, dann jetzt schnell und kostenlos registrieren!


    Über Wikileaks... wurde bisher 25060 aufgerufen. Es ist zu finden auf der Seite 446 im Fun-Archiv und wurde 250 mal kommentiert. Über Wikileaks... wurde am 08.12.10 eingesendet.
    ^ Back to Top
    Sie befinden sich hier: Über Wikileaks...